Unbelichtete KB S/W- und Farbfilme / S/W-Rollfilme

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi All,

wielange kann ich die unbelichteten S/W-Filme liegenlassen?

Was kann man mit abgelaufenen Farbfilmen noch anfangen?

Außerdem habe ich noch jede Menge PE-Papier. Es ist zwar kühl und dunkel eingepackt, aber durchs lange Liegen wird es ja auch nicht besser.
 
Anzeigen
W

Wolle

Guest
Moin Gutlicht,

Bei den Farbfilmen kommt es darauf an, wie kühl sie gelagert wurden und wie lange das Verfallsdatum her ist. ein paar Wochen machen sicher nicht viel aus, aber wenn es sehr lange ist, gibt es erstaunliche Überraschungen bei der Farbwiedergabe.
Ich hatte mal einen Diafilm, der mehrere Jahre überlagert war, so falsche Farben bekommt nicht einmal das amerikanische Fernsehen hin:)
Bei S/W-Material könnte ich mir vorstellen, dass die Körnigkeit und der Kontrast leiden, glaube aber, dass S/W-Material wesentlich unempfindlicher ist.
Ich habe für den Hausgebrauch schon ganz ordentlich Abzüge auf mehrere Jahrzehnte altem Papier gemacht, welches noch aus der aktiven Zeit meines Vaters stammte.
Für Profi-Aufträge würde ich es allerdings vorsichtshalber nicht nehmen...
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Wolle,

danke! Dann werde ich mal etwas aufräumen, aber nicht wegwerfen.

Bezüglich der Farbfilme habe ich mal gehört, dass sie farbstichig werden (z.B. blaustichig) und u.U. könnte man noch einen künstlerischen Effekt erzielen. Ich werde morgen erst einmal sichten.
 
Kommentar

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kleiner Tip:

Man kann Filme auch eingefroren lagern!

Habe mal für einen Mini-Auftrag "etwas zu viele" Ektachrome 64 EPR eingekauft. Die übriggebliebenen Filme habe ich in verschlossenen Gefrierbeuteln zwischen Gefriererbsen, Pommes-frites und Speiseeis gelagert. Auch 4 Jahre nach dem Verfalldatumn war die Farbwiedergabe dieser Filme noch einwandfrei.

Gut Licht!

Hobbs

PS: Vor Gebrauch auftauen lassen (aber besser nicht in der Mikrowelle !)
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hobbs,

Habe mal für einen Mini-Auftrag "etwas zu viele" Ektachrome 64 EPR eingekauft. Die übriggebliebenen Filme habe ich in verschlossenen Gefrierbeuteln zwischen Gefriererbsen, Pommes-frites und Speiseeis gelagert. Auch 4 Jahre nach dem Verfalldatumn war die Farbwiedergabe dieser Filme noch einwandfrei.

na, supi. Das hätte ich früher wissen sollen. Bei mir lagern die Farbfilme auch immer im Kühlschrank (und ich kaufe auch nur dort, wo sie entsprechend gelagert werden), aber auf die Idee mit dem Tiefkühlfach bin ich natürlich nicht gekommen. Anyway, die Farbfilme kann ich wohl vergessen (die sind seit 8/04 abgelaufen).

Die S/W-Filme hebe ich aber noch auf. Ich habe sie immer en Masse gekauft, zumal ich dann Rabatte bekam, und entsprechend viele liegen noch bei mir rum.

BTW: Das Verfallsdatum steht immer auf der Pappschachtel, aber nicht auf der Filmrolle bzw. Plastikverpackung. Nun weiß ich bei manchen Filmen gar nicht, ob und wann sie abgelaufen sind. - Da heißt es dann wieder: Mut zum Experiment. :razz:

PS: Kennt jemand via Internet eine gute & günstige Adresse eines Entwicklungslabors, wo man günstig Filme entwickeln lassen kann, ohne mit lästiger Werbung überschüttet zu werden? Mir geht es nur um die Filmentwicklung, weil ich die entwickelten Filme einscannen kann.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ablaufdatum 8/04 bei kühler Lagerung ist normalerweise überhaupt kein Problem! Probier doch einfach mal einen Film bei nicht ganz so wichtigen Bildern aus, und wenn er noch gut ist, brauche den Rest schnell auf.

Bruß
Christian
 
Kommentar
Oben Unten