TV: Im Bann des Augenblicks - Der Fotograf Robert Lebeck

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
D

Denis

Guest
So, 18. Jan · 09:35-10:00 · HR

Im Bann des Augenblicks - Der Fotograf Robert Lebeck


Fotografie ist für Robert Lebeck ein Mittel, die Realität einzufangen.

Als einer der großen deutschen Nachkriegsfotografen ist er stets auf der
Suche nach der unverstellten Wahrheit, nach lebendigen, spontanen und
nicht inszenierten Bildern. Seine Fotos kommen ohne große Technik aus.

Lebeck vertraut auf sein wachsames Auge und hält berühmte Persönlichkeiten
auf Bildern fest, aus denen eine einzigartige Nähe spricht: Ob Romy Schneider,
Alfred Hitchcock, Elvis Presley, Herbert von Karajan oder Jayne Mansfield -
stets gelang es ihm, das Vertrauen seiner Modelle zu gewinnen und den
Menschen hinter dem unnahbaren Star zu entdecken. Dabei entstand eine
Intimität, die sich in den Gesichtern der Fotografierten spiegelt. Manche seiner
Modelle hat Robert Lebeck über Jahre hinweg mit seiner Kamera begleitet, wie
etwa Romy Schneider.

Unvergessene Fotos entstanden, die das ganze Leben der Schauspielerin erzählen.
Lebeck hatte stets ein Gespür dafür, auch die kleinen Gesten einzufangen und mit
ihnen Großes auszudrücken. Selbst vermeintlich banalen Situationen entlockte er
pointierte Botschaften. Bis heute haben Lebecks Bilder nichts von ihrer Kraft eingebüßt.
Jedes erzählt eine eigene Geschichte: anrührend, komisch, entlarvend, dramatisch -
immer authentisch.
 
Anzeigen

D40*26160

Auszeit
Registriert
Denis,

danke für deinen Hinweis, ich habe Robert "Bob" Lebeck schon lange geschätzt, seine späten Bilder einer Romy Schneider sind grandios, schmerzlich.

http://www.lebeck.de/

Dir ein gutes Jahr 2009


Michel
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich habe ihn einmal live erlebt und besitze ein Exemplar seines Buches "Vis a Vis", das er mir freundlicherweise signiert hat. Er ist nicht nur ein hervorragender Fotograf, sondern auch ein großartiger Erzähler und ein sehr netter Mensch.

Die Doku im HR ist sicher interessant, aber 25 Minuten sind für Lebeck zu kurz.

Gruß
Uwe
 
Kommentar

D40*26160

Auszeit
Registriert
Moin Uwe,

soweit mir bekannt, ist die Dokumentation über Lebeck eine Wiederholung aus dem Jahr 2006(?), bin mir aber leider nicht ganz sicher.

Schau dir mal auf seiner HP den Bereich Reportagen, und dort "Nachkriegsdeutschland" an, die Bilder der Spätheimkehrer, Lager Friedland, aufgenommen im Jahr 1955, die Bilder sind erschütternd.

Dir ein gutes Jahr 2009


Michel
 
Kommentar

ottOsaN

Auszeit
Registriert
So, 18. Jan · 09:35-10:00 · HR

Im Bann des Augenblicks - Der Fotograf Robert Lebeck


Fotografie ist für Robert Lebeck ein Mittel, die Realität einzufangen.

Als einer der großen deutschen Nachkriegsfotografen ist er stets auf der
Suche nach der unverstellten Wahrheit, nach lebendigen, spontanen und
nicht inszenierten Bildern. Seine Fotos kommen ohne große Technik aus.

Lebeck vertraut auf sein wachsames Auge und hält berühmte Persönlichkeiten
auf Bildern fest, aus denen eine einzigartige Nähe spricht: Ob Romy Schneider,
Alfred Hitchcock, Elvis Presley, Herbert von Karajan oder Jayne Mansfield -
stets gelang es ihm, das Vertrauen seiner Modelle zu gewinnen und den
Menschen hinter dem unnahbaren Star zu entdecken. Dabei entstand eine
Intimität, die sich in den Gesichtern der Fotografierten spiegelt. Manche seiner
Modelle hat Robert Lebeck über Jahre hinweg mit seiner Kamera begleitet, wie
etwa Romy Schneider.

Unvergessene Fotos entstanden, die das ganze Leben der Schauspielerin erzählen.
Lebeck hatte stets ein Gespür dafür, auch die kleinen Gesten einzufangen und mit
ihnen Großes auszudrücken. Selbst vermeintlich banalen Situationen entlockte er
pointierte Botschaften. Bis heute haben Lebecks Bilder nichts von ihrer Kraft eingebüßt.
Jedes erzählt eine eigene Geschichte: anrührend, komisch, entlarvend, dramatisch -
immer authentisch.
schade verpasst.bisher kannte ich nur den hier http://www.youtube.com/watch?v=ONp9Bvg3zKM
 
Kommentar

D40*26160

Auszeit
Registriert
Moin Holger,

man kann TV Sendungen im Internet abspeichern, und danach als Video herunterladen, ich kenne mich damit aber nicht aus, leider.

Vielleicht kann ein Experte darüber etwas schreiben, oder einen Link hier einstellen...

Gruß


Michel
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten