Tipps zum Sechs-Tage-Rennen gesucht

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Enibas

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,
ich will in diesem Jahr zum ersten Mal das Sechs-Tage-Rennen in Berlin besuchen und bei der Gelegenheit das Mitziehen ausprobieren. Dazu suche ich noch Tipps, die mir vielleicht ein paar Anfängerfehler weniger bescheren.

Welche Belichtungszeit brauche ich ungefähr? Da sie sich auch aus der Geschwindigkeit der Bahnradfahrer ergibt: Weiß jemand, wie schnell die sind? Nehme ich (an der S2pro) das 80-200/2.8 mit oder besser, wegen der wahrscheinlich beengten Verhältnisse, das 17-35/2.8?

Ein Versuch des Mitziehens beim Berlin-Marathon war nicht besonders erfolgreich. Damals hatte ich auf Einbein-Stativ gesetzt. Aber Schwenken und Auslösen gleichzeitig war gar nicht so einfach. Es gab eigentlich keine wirklich scharfe Stelle auf den Bildern, und dafür viele "Schlieren" vom Mitziehen. Das kann natürlich auch ein Problem beim Fokussieren gewesen sein. Also AF-Nachführmessung oder manuell, was meint ihr?

Gruß und danke, Sabine
 
Anzeigen

Kay

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Hallo,
wenn Du dicht dran bist, nimm kein Tele - das erfordert Erfahrung; wenn Du die (noch) nicht hast, erwischt Du vielleicht den Kopf beim Mitziehen, aber nicht das ganze Fahrrad.
Da ohnehin selten ein Fahrer allein kommt, hast Du oft abgeschnittene Figuren im Bild. Meine (ist nicht viel) Erfahrung: Lieber etwas weitwinkeliger, viel draufhalten, alles versuchen und hinterher am PC einen günstigen Ausschnitt nehmen.
Viel Spaß und wenn´s nicht so toll wird, hast Du einen Grund, mal wieder nach Berlin zu fahren (tolle Stadt - für einen Dörfler aus Hamburg nur auf die Dauer ganz schön schnell!) Gruß Kay
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
@Enibas

Um Mitzieher zu "trainieren" empfehle ich dir, dich mal an den Strassenrand zu stellen und vorbeifahrende Autos zu fotografieren. Durch die direkte Bildkontrolle kannst du die beste Technik rausfinden. Vermutlich musst du um gute Mitzieher zu erhalten um die 1/60 fotogafieren.

Das Bild wurde mit dem 18-70er und einer Belichtungszeit von 1/50 gmacht. Leider ist der Fahrer aber nicht scharf... da hatte der AF Probleme zu folgen...

mitzieher.jpg
 
Kommentar

Christian J.

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hehehe. Immer wenn ich mit einem Stativ an einer Straße stehe (um irgendwas zu fotografieren, meinetwegen auch, um Mitziehen zu üben) werden die Autos langsamer weil sie mich für einen Blitzer halten. Ist mir schon mehrmals passiert.

Vekehrsberuhigter Bereich selbst gemacht. :-D :bgdev:

Sorry für's dazwischenquatschen.

Christian
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Hehehe. Immer wenn ich mit einem Stativ an einer Straße stehe

Ich habe keine Erfahrungen mit Mitziehren mit Stativ, stelle mir das aber eher unpraktisch vor. Wenn man lange genug vor und nach dem Auslösen das Objekt anvisiert und mitzieht, sollten brauchbare Aufnahmen auch aus der Hand gelingen.
 
Kommentar
Oben Unten