Thunderbolt Dock für MacBook Air 2017 gesucht


pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
Hallo!

Nachdem eine Anfrage bei Gravis kein Ergebnis brachte (was ich sehr bedenklich finde!) frage ich mal die Apple-Experten hier im Forum.

Ich benutze seit geraumer Zeit ein MacBook Air 2017. Ich hatte mich bewusst für das alte Modell entschieden, weil es noch einen integrierten SD-Reader und ne tauschbare SSD hat. Ich habe es nun als Workhorse in Benutzung, aber mir fehlt noch eine Dockinglösung.

Im Büro kann ich leider nur externen Monitor ODER drahtgebundenes LAN anschließen, was dann doch keine Lösung ist.

Daher suche ich eine problemlos lieferbare Thunderbolt-Dockingstation für die wichtigsten Anschlüsse: Monitor 1080/60p, Sound, Lan, 3 oder 4 mal USB3.

Im Grunde nix Wildes. Soll aber stabil laufen. Preis ist zweitrangig, liegen ja alle zwischen 150 und 250 Euro, wenn sie ernstzunehmend sind...

Wer hat da Empfehlungen?

LG, Markus
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
.

Mmh, da war einer bei Gravis aber strunzdoof –

.
 
Kommentar

pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
Moin! Danke für die prompte Antwort. Das Problem ist, dass das 2017er Air noch einen Thunderbolt-2-Anschluss hat. Nicht den TB3. Und die sollen nicht so richtig kompatibel sein. Eventuell kommt noch was für USB3.0 in Betracht. Aber das wollte ich eigentlich nicht, weil TB grundsätzlich ideal für Docking ist. Jedenfalls ist das Angebot für TB2 Docks ziemlich bei null. Selbst gebraucht kaum zu bekommen, und wenn dann schweineteuer.
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Im Büro kann ich leider nur externen Monitor ODER drahtgebundenes LAN anschließen, was dann doch keine Lösung ist.

Mmh, per WLAN solltest Du aber doch nahezu
LAN-gleiche Durchsatzraten erzielen können.

Bei meinem MacBook Pro (Mid 2014) sind sie
jedenfalls absolut identisch, gerade getestet.


Vielleicht tut es ja schon der ?
.
Ansonsten scheinen mir und auch
echt okay zu sein für Deine Anforderungen.

.
 
Kommentar

pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
WLAN ist schon brauchbar, aber wenn's um das Bewegen großer Datenmengen geht, kann man das vergessen. Wenn ich per Kabel an meinem Gigabit-Heimnetzwerk hänge, schiebe ich fast mit den theoretisch erreichbaren 100 MB/s die Videodaten rüber auf meine NAS. Über Funk max. 5 MB/s. Ich glaube, Du hast bei Dir einfach nur Glück! Das Umfeld spielt ja auch eine Rolle. Auf dem Land ist es evtl. einfacher als im Hochhaus mit zig fremden WLAN-Netzen. Darüber hinaus habe ich mir von ICY Dock ein Dock bestellt, was im Grunde dem von Dir verlinkten i-tec entspricht. Ich kann da funktionell keinen Unterschied erkennen. Die Chips für die Bildschirmansteuerung kommen eh alle von einem Anbieter. Ich bin halt nur gespannt, ob das vernünftig läuft. Könnte mir vorstellen, dass ein per TB durchgeschleustes Bildsignal runder läuft als eine USB-Grafikkarte. Ich probiere es einfach mal aus. Interessant finde ich an der Lösung, dass ich mein altes Thinkpad bei Bedarf genauso dranhängen könnte. Das ist cool!
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Ich glaube, Du hast bei Dir einfach nur Glück! Das Umfeld spielt ja auch eine Rolle. Auf dem Land ist es evtl. einfacher als im Hochhaus mit zig fremden WLAN-Netzen.

Och, im Umkreis sind mindestens 10 Netze …
Und ich lebe mitten in der Großstadt.

Check einfach mal Deine WLAN-Einstellungen
und wechsel ggf. den Kanal, dann fluppt das
auch.

Berichte bittschön mal, wie sich das ICY Dock
so bei Dir macht – fände ich interessant.
.
 
Kommentar

pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
Moin Sven,

habe die USB3 Dockingstation gestern bekommen. Läuft soweit. Allerdings muss man die Reihenfolge bei der Installation einhalten. D.H. erst Treiber u.s.w. installieren, dann Dock abklemmen. Das lief am Anfang nicht so reibungslos. Als es einmal eingerichtet war, lief es aber stabil. Die Bildschirmdarstellung ist nicht so perfekt flüssig, aber das stört mich nicht so sehr. YouTube geht Problemlos. Interessanter wird das Thema Kalibrierung werden. K.A. Ob das überhaupt geht. Ist aber kein Drama, weil der angeschlossene Bildschirm lediglich für Büroarbeit gedacht ist.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software