Telezoom mit Stabi bis 600 mm für D700


BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Was ist da um 700...800 Euro gebraucht zu empfehlen?

Wie kann man hier das Sigma 5,0-6,3/150-600 DG OS HSM oder das Tamron 5,0-6,3/150-600 USD VC bewerten?

Grüße - Bernhard
 

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Bei einem Durchschnittspreis von ~850 Euronen bei den allermeisten Fachhändlern würde ich da den Händer und die Herkunft der Linse genau anschauen.
Klar doch und wir haben immer noch das Fernabsatzgesetz.
Unter 700 sind es oft Angebote von Vitrinenstücken der großen Kette BlödiaMarkt / Ringplanet.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Die richten sich halt nach den gängigen VK-Preisen und ihrem eigenen EK.
Das ist eben der Blödsinn. Wenn ich ernsthaft Gebrauchtware verkaufen will, dann muss ich deutlicher unter den niedrigsten aktuellen Neupreisen ansetzen.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

EvaK

NF-F Premium Mitglied
Das ist eben der Blödsinn. Wenn ich ernsthaft Gebrauchtware verkaufen will, dann muss ich deutlicher unter den niedrigsten aktuellen Neupreisen ansetzen.
Dann schau einfach mal bei den Gebrauchtpreislisten für und , die können schon eine Richtschnur sein. Da steht das Sigma 150-600 C mit 630 Euronen als mittlerem Preis drin.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Gebrauchtpreislisten interessieren mich nicht. Ich schaue nach den aktuellen Preisen im Internet bei den gängigen Plattformen.
Wenn man dort regelmäßig ein neues für 699 bekommt, würde ich für ein Gebrauchtes keine 630 einsetzen. Aber jeder Verkäufer muss es ja selber wissen.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

100roller

Unterstützendes Mitglied
Dass ausgerechnet in einem Herstellerbezogenen Forum so lang über Preise diskutiert werden darf, überrascht mich schon. Da weiß ich jetzt auch, was mir in anderen Foren erspart bleibt.
Nach langen, verschleppten Überlegungen habe ich jedenfalls vergangene Woche ein gebrauchtes Sigma 150-600mm C vom Online-Händler erhalten. In prima Gebrauchtzustand und zum Glück ein sehr gutes Exemplar. Soweit ich das nach den bisherigen Fotos an meiner D750, bei dem wechselhaften Regenwetter, sagen kann. Fotos an meiner D500 und von schnell Bewegtem fehlen noch. Dafür habe ich nur 100 Euro weniger bezahlt als dass, was ich auch gerade eben als Mindestpreis bei Id.... gesehen habe. Warum trotzdem? Weil ich kein Neuexemplar zum gebrauchten machen wollte, nach dem, was ich all die Jahre über Fremdhersteller in diesem Brennweitenbereich gelesen habe. Ich kann es auch noch drei Wochen zurücksenden. Das ist aber kaum noch zu erwarten - und ein Jahr Händlergarantie.
 
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Dass ausgerechnet in einem Herstellerbezogenen Forum so lang über Preise diskutiert werden darf, überrascht mich schon. Da weiß ich jetzt auch, was mir in anderen Foren erspart bleibt.
Hmmm.... ich weiss dass in nem Paralleluniversalforum solche Diskussionen nicht gerne gesehen werden dann zensi ähm eingeschritten wird. Ich bin froh dass das hier nicht so ist, und ja es ist hier ein herstellerbezogenes Forum, aber kein herstellerabhängiges.
Es klingt als ob du ein Problem damit hast dass das hier geduldet wird, warum erschließt sich mir nicht. Aber vielleicht hast du andere finazielle Mittel als die Leute die eben hier auch mal über Preise diskutieren.

Beste Grüße
Wolfgang
 
Kommentar

EvaK

NF-F Premium Mitglied
Gebrauchtpreislisten interessieren mich nicht. Ich schaue nach den aktuellen Preisen im Internet bei den gängigen Plattformen.
Genau daher stammen die ermittelten Preise, siehe meine beiden Links.

Nach langen, verschleppten Überlegungen habe ich jedenfalls vergangene Woche ein gebrauchtes Sigma 150-600mm C vom Online-Händler erhalten.
Herzlichen Glückwunsch

Soweit ich das nach den bisherigen Fotos an meiner D750 ... Fotos an meiner D500 und von schnell Bewegtem fehlen noch.
Das wird schon passen. Ich kann jedenfalls an der D5 keine Probleme erkennen -- außer daß ich nicht schnell genug gucke.

Weil ich kein Neuexemplar zum gebrauchten machen wollte, nach dem, was ich all die Jahre über Fremdhersteller in diesem Brennweitenbereich gelesen habe.
Das ist schon ein Thema, aber Sigma hat sich in den letzten Jahren ziemlich berappelt und baut wieder gute Objektive.
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
(...) Sigma hat sich in den letzten Jahren ziemlich berappelt und baut wieder gute Objektive.
Die Untertreibung des Jahrhunderts. Sigma hat unter der Führung von Kazuto Yamaki
überhaupt erst den Wechsel losgetreten, der zu den aktuellen High End Objektiven
geführt hat. Zeiss Otus, Nikon S, Canon RF gibt es nur weil Sigma mit der ART-Linie
der Global Vision Lenses so enorm erfolgreich vorgelegt hat.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Zur Information:

Bei mir ist es jetzt das Tamron SP 5,0-6,3/150-600 Di VC USD (A011) in der Version Generation 1 (G1) gebraucht im neuwertigen Zustand für rund 500 Euro geworden. Päckchen kommt allerdings erst nächste Woche. Die gebrauchten Sigmas waren mir aktuell einfach etwas zu teuer (750...800 Euro).
Mal schauen, wie ich mit meinem ersten Tamron-Objektiv überhaupt zurecht komme...

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

Bilderbastler

Sehr aktives Mitglied
Zur Information:

Bei mir ist es jetzt das Tamron SP 5,0-6,3/150-600 Di VC USD (A011) in der Version Generation 1 (G1) gebraucht im neuwertigen Zustand für rund 500 Euro geworden. Päckchen kommt allerdings erst nächste Woche. Die gebrauchten Sigmas waren mir aktuell einfach etwas zu teuer (750...800 Euro).
Mal schauen, wie ich mit meinem ersten Tamron-Objektiv überhaupt zurecht komme...

Grüße - Bernhard
Ich mache meine ganzen Vogelbilder und Aufnahmen in Tierparks mit dem Objektiv an der D700 - und bin sehr zufrieden. Habe das Teil bei einem Händler gebraucht für 595Teuronen gekauft und hatte damit noch ein Jahr Gewährleistung. Der wirklich einzige Wehrmutstropfen (für mich!!) ist, dass bei der Verwendung mit meinem Teleconverter nur noch manuell fokussiert werden kann....

Meine Meinung: guter Kauf und viel Spaß damit.(y)(y)

Kleiner Tipp am Rande wegen der Rumschlepperei. Die Stativschelle des Tamrons ist nicht Arcaswiss-kompatibel und es gibt sowas auch nicht als Zubehör - leider.
Ich habe mir von Sirui eine Stativplatt gekauft, und sie an der Schelle des Objektives befestigt. Daran festgeschraubt ist ein Schultergurt von Sunsniper. So lässt sich die Kombi bequem auch über längere Zeiträume durch die Gegend tragen. Wenn gewünscht kann ich mal ein Foto posten
 
Kommentar

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Zweifelsohne sind Tamron und Sigma in der belle Etage des Objektivbau angelangt. Ich würde aber trotzdem zum VR 200-500 greifen, weil ich im Zweifel daran auch mal meinen TC-14 nutzen kann.
 
Kommentar

fwolf15

NF-F Premium Mitglied
Zweifelsohne sind Tamron und Sigma in der belle Etage des Objektivbau angelangt. Ich würde aber trotzdem zum VR 200-500 greifen, weil ich im Zweifel daran auch mal meinen TC-14 nutzen kann.

ich hab es schon weiter vorne geschrieben :1478:, sein Limit war so um die 700€, rund da möge das 200-500 noch so gut und konvertertauglich sein, man wird es nicht für den Preis finden
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Die Stativschelle des Tamrons ist nicht Arcaswiss-kompatibel...
Nicht schlimm. Ich habe meine komplette Ausrüstung auf die sechseckigen Manfrotto-Schnellwechselplatten eingestellt. Daran kann ich auch an der zusätzlichen 3/8 Gewindebohrung auch einen Gurt festschrauben.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Zweifelsohne sind Tamron und Sigma in der belle Etage des Objektivbau angelangt. Ich würde aber trotzdem zum VR 200-500 greifen, weil ich im Zweifel daran auch mal meinen TC-14 nutzen kann.
Hmmm, ich würde sagen, die Qualität bei 600 mm mit Objektiv pur ist eventuell soweit besser als 700 mm mit Konverter, dass man die 700 mm auch mit einem leichter Crop zufriedenstellend simulieren kann. Meine Erfahrungen zeigen, dass Konverter fast immer nur eine absolute Notlösung sind und die Bildqualität darunter erheblich leidet.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

Fotograf58

Sehr aktives Mitglied
Hmmm, ich würde sagen, die Qualität bei 600 mm mit Objektiv pur ist eventuell soweit besser als 700 mm mit Konverter, dass man die 700 mm auch mit einem leichter Crop zufriedenstellend simulieren kann. Meine Erfahrungen zeigen, dass Konverter fast immer nur eine absolute Notlösung sind und die Bildqualität darunter erheblich leidet.

Grüße - Bernhard
Es wird in der Regel auch die bequemere Lösung sein, schnell von 500 mm auf 600 mm zu croppen, anstatt den TC zu montieren.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Es geht nicht um Bequemlichkeit, es geht um die Bildqualität. Und da finde ich das pure Objektiv und deren 600 mm die beste Lösung im Vergleich zu 500 mm pur oder 700 mm mittels Konverter.
Es ist auch nicht so, dass ich keine Konverter besitzen würde. Ich werde das 150-600 natürlich mit 1,4x und 2,0x ausprobieren, aber viel verspreche ich mir davon nicht. Genauso wenig würde ich mir mit dem teuren Nikkor 200-500 versprechen.

Ich sehe gerade, dass es von Tamron auch ein 5,0-6,3/200-500 gab, allerdings ohne Stabi. Unverständlicherweise wird es auch um mindestens 500 Euro gehandelt.

Grüße - Bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software