Telezoom für D90 gesucht

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
G

Gelöschtes Mitglied 65514

Guest
Hallo :)
Ich habe eine Nikon D90 und suche ein Telezoom-Objektiv.
Das Objektiv ist für draußen/unterwegs gedacht, dominierend zum fotografieren von Tieren.
Als Endbrennweite hatte ich an 300mm gedacht. Fraglich ist nur die Anfangsbrennweite und wie ausschlaggebend diese für die Bildqualität ist.
Gefunden habe ich
28-300mm
55-300mm
70-300mm

Wobei ein 28-300 schon recht reizvoll wäre, da man da auch mal nähere Objekte fotografieren kann (ist aber kein muss). Bildstabilisator wäre für mich selbstverständlich und Licht sollte auch gut durchkommen.
Kann es sein, das bei den 55-300´er und 70-300´er das Licht besser durchkommt?
Was die Marke angeht bin ich recht offen, muss also nicht unbedingt von Nikkor sein. Und da fängt schon das Problem an, da es da schon sehr viele Objektive gibt :fahne:
Preislich wollte ich mich "möglichst" unter 600€ halten.
Ich hoffe, dass ich die wichtigsten Punkte genannt habe:)
 
Anzeigen

masi1157

ehemaliges Mitglied
Registriert
Wobei ein 28-300 schon recht reizvoll wäre, da man da auch mal nähere Objekte fotografieren kann (ist aber kein muss).

Du solltest Die erstmal einen Fotokurs zu Gemüte führen. Diese Aussage ist eher grob fragwürdig.

Bildstabilisator wäre für mich selbstverständlich und Licht sollte auch gut durchkommen.
Kann es sein, das bei den 55-300´er und 70-300´er das Licht besser durchkommt?

Auch hier: Bitte erstmal den Fotokurs! Und dann sehen wir weiter.




Gruß, Matthias
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 65514

Guest
Hmm, meinerseits etwas unglücklich ausgedrückt..
Wegen "näheren Objekten" meinte ich natürlich nicht welche, die paar Meter vor mir stehen. Eher war gemeint, dass ich damit mehr Optionen habe als bei einer 300mm-Festbrennweite ;)

Das Zweite war auch eher eine Frage, in wie weit sich das bemerkbar macht bei Outdoor. Bisher war mein Schwerpunkt bei Makro-Fotografie mit einem 105mm. Mit den Belichtungs-Werten hatte ich verkehrt herum gedacht und was durcheinander geworfen, war mein Fehler ;)
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
300mm, Stabi, unter 600 €? Da bleiben genau fünf Objektive:

Nikon AF-S DX 55-300mm f/4.5-5.6G ED VR
Nikon AF-S VR 70-300mm f/4.5-5.6G IF-ED
Sigma 70-300mm F4,0-5,6 DG OS
Tamron SP70-300 F/4-5.6 Di VC USD
Tamron AF 28-300mm F/3,5-6,3 XR Di VC LD Aspherical
 
Kommentar

Steinkreis

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich hatte mich für die D90 für das Tamron 70-300VC entschieden und es für 329€ bekommen. Die BQ an der D90 finde ich wirklich gut, ebenso AF und VC.
Das 70-300VR Nikkor fiel aus Preisgründen aus dem Rennen (und wegen der Lektüre diverser Threads).
Manchmal wäre ich gerne mit einem kleineren und leichteren Tele unterwegs.
Das spräche für das 55-300VR. Das war aber zum Kaufzeitpunkt unwesentlich preiswerter, dafür fand ich die Haptik billiger und die Probeobjektive zoomten nicht geschmeidig durch. Außerdem dreht sich die Frontlinse mit, was bei der Verwendung von Polfiltern zu bedenken ist.
Evtl. reicht dir auch das federleichte und oft günstig angebotene 55-200VR.
Jürgen
 
Kommentar

Flat D

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die Frage ist viel zu allgemein gehalten, als daß man darauf wirklich eine Antwort geben könnte. Welche Präferenzen hat der TE noch, außer der längsten Brennweite 300mm und unter 600,-€ ? Wie soll man da einen Tipp geben, wenn so viele Objektive diese Vorgaben erfüllen und man nicht weiß, was sonst noch wichtig sein soll?
So kann jeder nur empfehlen, was er selbst kaufen würde, womit wieder alle Kandidaten auftauchen werden. Das führt doch zu nichts.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten