Telezoom für D3


Weitzel

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich habe mir die D 3 mit dem 24/70 mm Objektiv zugekegt und kann nur sagen, dass ich restlos begeistert bin. Für Landschaftsaufnahmen suche ich nun noch ein Telezoom und benötige den Brennweitenbereich bis 200 mm.
Da die Kasse zunächst einmal sehr gelitten hat, sollten zunächst Ausgaben von max. ca. 600,- € ausreichen.

Hierbei sehe ich 2 Alternativen:

1. Das VR 70 -300 mm neu
2. Das 2,8/80-200 mm als Schiebezoom oder Drehzoom gebraucht für ca. 500 Euro.

Nun meine Frage : Welches Objektiv ist optisch besser zu bewerten ?

Um es vorwegzunehmen:
Ich brauche keine Lichtstärke 2,8, da ich überwiegend mit Stativ arbeite und keine bewegten Objekte fotografieren möchte.
Es ist mir egal, ob es ein Schiebezoom oder Drehzoom ist.

Vielen Dank für eure Tipps

Jörg
 

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Beide Objektive haben seine Berechtigung. Wenn ich aber vorwiegend vom Stativ oder Einbein fotografiere, dann würde ich das 80-200 mit Stativschelle (!) bevorzugen.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Ich hatte einige 80-200 (Schiebezooms) die recht anfällig für CA´s waren. Warum nimmst du keine 180er Festbrennweite?
 
Kommentar

Mingo

Sehr aktives Mitglied
...und war da nicht auch erhöhtes (Schiebezoom-) Risiko, sich Staub in die
Kamera zu pumpen?:rolleyes:

Gruß
Armin
 
Kommentar

EzzzE

Unterstützendes Mitglied
Okay, wenn es für dich persönlich egal ist, dann umso besser. Hätte ja sein können du musst das Kilometer Weit durch schwieriges Terrain schleifen. Dann wieso nicht ein 2.8er. Wo liegt denn deine meißtbenutzte Blende? 5.6? 8 ? höher? ( Aus der 'regel', dass 2 mal abgeblendet das optimum ist)

Aus reiner flexibilitätsüberlegung wäre das 70-300 interessanter - 100mm mehr. KA welches deine Motive meist sind, aber so aus erfahrung braucht man immer mehr brennweite wenn es um teles geht :)

Viel Glück beim entscheiden - eine nicht leichte entscheidung!
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Die Leistung des 70-300 VR soll aber zwischen 200-300 mm nicht so überzeugend sein. Außerdem fühlt es sich für mich im Vergleich zu sämtlichen 80-200 irgendwie "billig" an. Der VR Vorteil würde mir nicht die fehlende Stativschelle wettmachen - obwohl, bei dem leichten "Plastikteil" könnte man es gerade so verkraften.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

EzzzE

Unterstützendes Mitglied
Hab das 70-300 ein paar mal dran gehabt, schlecht ist ist es ganz sicher nicht in den letzten 100mm, beim pixelpeeping sieht man vlt was, aber nichts was eine große differenz macht. Und da ja stativ und abblenden 0 problem...

Das Stativschellenargument ist allerdings ein großes, da hast du recht!


Deswegen ja: schwere entscheidung :D
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
was wäre denn mit 80-200 2.8 Dreh AF + 1,4 TC ? (Nikon oder Kenko DG)
Nikon-Konverter und Stangen-AF geht nicht zusammen; der 1.4er Kenko läßt die ohnehin nicht so tolle Leistung des 80-200ers am langen Ende dann auf ein Niveau sinken welches mir nicht mehr ausreichte.

Edit: Die Aussage gehört zur D200, wie sich die Kombi an der großpixeligen D3 schlägt kann ich nicht sagen!

Gruß
Dirk
 
Kommentar

Meddi

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Wenn Gewicht etc. für dich keine große Rolle spielt warum dann nicht 2-3 Objektive?

Oben wurde schon das 180/2,8 genannt. Habe ich auch. Wirklich super gut! Wird (hoffentlich) an der D3 so gut sein.

Dazu evtl. das 85/1,8? Das wäre dann meine Kombination, die anstelle meinem 80-200/2,8 Schiebezoom seit etlichen Jahren verwendet wird. Wenn du nicht die gewünschte Distanz zu deinem Motiv hertsellen kannst, belibt dir immer noch die Möglichkeit eines Ausschnittes. Das ist wahrscheinlich (gerade an der D3) besser als ein eher (sorry) mittelmäßiges Zoom.

Universeller und lichtstärker bist du auch noch.

Überleg es dir einfach.

Viel Spaß beim grübeln.

Meddi
 
Kommentar

powerbauer

Sehr aktives Mitglied
Wenn die Marke keine Roll spielt, würde ich dir das Sigma 100-300/4 DG EX empfehlen.

Es ist optisch besser als die Zwei Nikons, siehe
es hat eine sehr stabile Stativschelle,
wesentlich weniger CA`s wie die zwei Nikons
sehr gute Haptik

Gruß
Thomas
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Ja, an das Sigma habe ich auch schon gedacht, aber Jörg hat ja max. 600 Euro genannt. Die optisch zweifelsohne sehr gute Kombi aus 1,8/85 und 2,8/180 würde allerdings in diese Preiskategorie gut hineinpassen. Jörg muß sich nur entscheiden, ob er mit 2 Festbrennweiten statt dem Zoom zurecht kommt und ob dann nicht noch etwas dazwischen wie 105mm oder 135mm fehlt.

Grüße - Bernhard
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Ich habe das Nikon 70-300 mal kurz getestet und mir hat schon der grieselige Sucher nicht gefallen. Optisch ist es sicherlich nicht schlecht, allerdings ist Thomas Tip mit dem Sigma 4/100-300 auch nicht von der Hand zu weisen. Allerdings musst Du da wohl aufpassen, dass Du ein hochwertiges erwischt, denn die Serienstreuung scheint deutlich größer als bei Nikon zu sein.

Mein Tipp wäre das AF-S 2,8/80-200, welches ich auch selbst intensiv nutze. Das kostet zwar 200-300,- EUR mehr, aber da würde ich lieber noch ein wenig sparen.
 
Kommentar

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Ich habe das Nikon 70-300 mal kurz getestet und mir hat schon der grieselige Sucher nicht gefallen...
Gibt es einen Aufstecksucher dazu? ;~)

Ne, im Ernst... So schlimm? Bei welcher Kamera? Sucherhelligkeit ist natürlich auch ein nicht zu unterschätzendes Argument. Von 2,8 bis 5,6 ist ein langer, dunkler Weg...

Grüße - Bernhard
 
Kommentar

powerbauer

Sehr aktives Mitglied
Ich habe das Nikon 70-300 mal kurz getestet und mir hat schon der grieselige Sucher nicht gefallen. Optisch ist es sicherlich nicht schlecht, allerdings ist Thomas Tip mit dem Sigma 4/100-300 auch nicht von der Hand zu weisen. Allerdings musst Du da wohl aufpassen, dass Du ein hochwertiges erwischt, denn die Serienstreuung scheint deutlich größer als bei Nikon zu sein.

Mein Tipp wäre das AF-S 2,8/80-200, welches ich auch selbst intensiv nutze. Das kostet zwar 200-300,- EUR mehr, aber da würde ich lieber noch ein wenig sparen.
Warum soll hier die Serienstreuung größer sein als bei Nikon.
Meine letzten drei Nikon Einkäufe waren mit hoher Serienstreuung verbunden.
D300 wurde einmal getauscht, die Getauschte musste auch zum Service.
14-24/2.8 dreimal Service.
24-70/2.8 dreimal Service.

Gruß
Thomas
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software