Teil des Bildes unscharf


ClaudiaM

Unterstützendes Mitglied
Hallo :eek:)

Ich habe ein Problem mit meiner D40x. Da ich noch absoluter Neuling bin im Umgang mit einer Spiegelreflexkamera bin (ich lerne aber schon fleissig), benutze ich auch noch öfter mal den Automatikmodus (gerade wenn es fix gehen soll). Ich fotografiere sehr gern Kinder und Hunde... und die halten ja nun nicht wirklich lang still ;o) Leider habe ich es sehr oft im Automatikmodus, dass... wenn z.B. 2 Kinder nur ein kleines bisschen versetzt voneinander stehen, eines von beiden unscharf wird. Genauso verhält es sich bei Hunden... 2 stehen fast nebeneinander... halt nur gaaanz wenig versetzt und schon wird einer unscharf. Wie kann das sein? Muss nicht sebst der Automatikmodus da etwas präziser arbeiten? Was kann ich tun um sowas zu verhindern? Leider bin ich noch nicht so schnell die Einstellungen in den Halbautomatiken oder manuellen Modus jedesmal vorher einzugeben ohne dass mir das Motiv vor Langeweile einschläft oder davon rennt :eek:(

Liebe Grüße
Claudia
 

lemonstre

Unterstützendes Mitglied
Willkommen in der wunderbaren Welt der .
 
Kommentar

ClaudiaM

Unterstützendes Mitglied
Danke Andreas :eek:)

Die Schärfentiefe sagt mir schon etwas. Nur ist es normal dass die Kamera das im Automatikmodus einfach nicht hinbekommt beide scharf zu stellen? Entweder wird auf das eine oder andere Kind focussiert, wenn ich den Auslöser halb drücke... dann ist das andere halt unscharf. Wie gesagt, ich bin halt leider noch ab und an auf den Automatikmodus angewiesen, denn ich bin noch sehr langsam im Einstellen der Werte.
 
Kommentar

lemonstre

Unterstützendes Mitglied
ClaudiaM schrieb:
Danke Andreas :eek:)

Die Schärfentiefe sagt mir schon etwas. Nur ist es normal dass die Kamera das im Automatikmodus einfach nicht hinbekommt beide scharf zu stellen?
Es gibt halt nur genau einen Schärfepunkt im Bild, daran kann auch eine Automatik nicht ändern. Wenn Du eine grössere Schärfentiefe benötigst hilft nur abblenden.
 
Kommentar

Mr.D40

Unterstützendes Mitglied
Hallo Claudia,

Versuche doch mal, anstatt im "grünen" Automatik-Modus im P-Modus zu fotografieren. Bis auf die Blitzautomatik (den Blitz musst du bei Bedarf im P-Modus selbst zuschalten) taugt auch dieser für Schnappschüsse und wenn es schnell gehen muss. Aber dank der Programmverschiebung (Shifting) mit dem Rändelrad hast du die Möglichkeit, bei unzureichender Tiefenschärfe schnell den Blendenwert anzupassen (das Symbol P bekommt dann einen Stern). Probier's einfach mal aus!

Gruß Mr.D40
 
Kommentar
Da gibts noch diesen weblink:
 
Kommentar

ClaudiaM

Unterstützendes Mitglied
Hallo Mr.D40,

vielen Dank für Deinen Tip, das werde ich das nächste mal ausprobieren... klingt gut :eek:)

Heute war ich mit meinem Hund, meiner Freundin und ihren Hund im Park. Ich habe wieder ein paar Testfotos gemacht und bin wieder ein bisschen enttäuscht (ok, zugeben, das Wetter war auch nicht wirklich gut, eher bedeckt). Eigentlich weiß ich zum Teil ja, nach ein bisschen überlegen, woran es gelegen hat, dass die Bilder nicht so dolle sind... aber im Moment der Aufnahme hat man manchmal nicht so viel Zeit zum überlegen und macht vieles falsch.

Wie lade ich hier mal ein Foto hoch zum zeigen?

Rennende Hunde (die ja auch nicht immer auf gleicher Höhe sind)... fotografiert man die besser mit dem Kidobjektiv oder mit dem 18-200 VR, welches ich mir zugelegt habe?

Ach und Raubacher Jockel, danke für den tollen Link... da werde ich mich gleich mal reinlesen :eek:)
 
Kommentar

CALYPTRA

Sehr aktives Mitglied
ClaudiaM schrieb:
Die Schärfentiefe sagt mir schon etwas. Nur ist es normal dass die Kamera das im Automatikmodus einfach nicht hinbekommt beide scharf zu stellen?
Ja, das ist normal. Auf die Schärfentiefe wurdest du da ja bereits hingewiesen. Ob nun mit Automatik oder manuellem Programm, damit hat das ganze zunächst überhapupt nichts zu tun. Denn bspw. ein Programm zur automatischen maximierung der Tiefenschärfe, kann diese nur im Rahmen einer möglichen Blende-Zeit Kombination bei gegebener Belichtung einstellen. Außerdem kann die Kamera ja nicht wisse, welche Teile des Bildes du scharf abbilden möchtest.

Hattest du bisher vielleicht nur eine Kompaktkamera, wirst du jedoch sehr schnell feststellen, dass der Bereich der Schärfentiefe bei DSLR Kameras sehr gering sein kann. Der Grund dafür ist, dass DSLRs größere Sensoren als die Kompakten haben. Dies mag anfangs gewöhnungsbedürftig und eher von Nachteil sein, ist aber ein wertvolles gestalterisches Mittel bei der Bildkomposition.
 
Kommentar

mkmuc

Unterstützendes Mitglied
ClaudiaM schrieb:
Heute war ich mit meinem Hund, meiner Freundin und ihren Hund im Park. Ich habe wieder ein paar Testfotos gemacht und bin wieder ein bisschen enttäuscht (ok, zugeben, das Wetter war auch nicht wirklich gut, eher bedeckt). Eigentlich weiß ich zum Teil ja, nach ein bisschen überlegen, woran es gelegen hat, dass die Bilder nicht so dolle sind... aber im Moment der Aufnahme hat man manchmal nicht so viel Zeit zum überlegen und macht vieles falsch.

Wie lade ich hier mal ein Foto hoch zum zeigen?

Rennende Hunde (die ja auch nicht immer auf gleicher Höhe sind)... fotografiert man die besser mit dem Kidobjektiv oder mit dem 18-200 VR, welches ich mir zugelegt habe?
Wenn das Wetter nicht gut ist und Du zwei nebeneinanderlaufende Hunde fotografieren wilst, hast nicht nur Du, sondern jeder Fotograf ein Problem: Um die beiden Hunde scharf abbilden zu können, brauchst Du, wie oben schon gesagt, eine große Tiefenschärfe, d.h. eine Blende mit einer möglichst großen Zahl z.B. 8, 11 oder 22. Wenn's Wetter aber schlecht ist, benötigt die Kamera bei kleiner Blende eine größere Zeit, z.B. 1/30 Sec. Dann liegen zwar die Hunde im Schärfebereich, wegen der größeren Zeit besteht aber Verwackelungsgefahr. Dann ist auf jeden Fall das 18-200 VR mit seinem Bildstabilisator (Verwackelungsschutz) zu empfehlen. Trotzdem kann's in "die Hose" gehen und das Foto wirkt aufgrund der Verwackelung unscharf. Dann hilft nur noch auf schöneres Wetter zu warten.

Fotos kannst Du mit dem Button "Grafik einfügen", das Icon mit dem Berg, hochladen. Es schaut dann in etwa so aus:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

ClaudiaM

Unterstützendes Mitglied
Hallo Michael :eek:)

Danke für Deine ausführliche Antwort! Puuuhhhh, ich muss noch sooo viel lernen :eek:)

Ein Beispiel wäre dieses Foto hier:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Nicht nur das das Grün der Wiese etwas künstlich wirkt, der Bully etwas unterbelichtet ist.....Ich würde auch so gern beide Hunde scharf abgebildet haben, aber leider gelingt mir das so gut wie nie. Ok, wie gesagt, es war sehr bedeckt heute... , von daher konnte ich nicht unendlich abblenden *seufz*

Aber auch wenn es sonnig draussen ist, ist es verdammt schwer zwei tobende Hunde scharf abgebildet zu bekommen.... zumindest für mich ;o)
 
Kommentar

lemonstre

Unterstützendes Mitglied
Ich finde das Bild sehr gut, so wie es ist. Der Schärfeverlauf gibt dem Bild Tiefe und steigert die Dynamik. Ausserdem ergibt sich dadurch eine spannende Blickführung.

Das übersättigte und unnatürliche Grün des Rasen kommt von Farbmodus III den Du in der Kamera oder RAW Software ausgewählt hast.
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
mkmuc schrieb:
Wenn das Wetter nicht gut ist und Du zwei nebeneinanderlaufende Hunde fotografieren wilst, hast nicht nur Du, sondern jeder Fotograf ein Problem: Um die beiden Hunde scharf abbilden zu können, brauchst Du, wie oben schon gesagt, eine große Tiefenschärfe, d.h. eine Blende mit einer möglichst großen Zahl z.B. 8, 11 oder 22. Wenn's Wetter aber schlecht ist, benötigt die Kamera bei kleiner Blende eine größere Zeit, z.B. 1/30 Sec. Dann liegen zwar die Hunde im Schärfebereich, wegen der größeren Zeit besteht aber Verwackelungsgefahr. Dann ist auf jeden Fall das 18-200 VR mit seinem Bildstabilisator (Verwackelungsschutz) zu empfehlen. Trotzdem kann's in "die Hose" gehen und das Foto wirkt aufgrund der Verwackelung unscharf. Dann hilft nur noch auf schöneres Wetter zu warten.

Fotos kannst Du mit dem Button "Grafik einfügen", das Icon mit dem Berg, hochladen. Es schaut dann in etwa so aus:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
Der VR nützt aber nur wenn die Hundchen brav sind und stillsitzen.

Grüßle Michel
 
Kommentar

Kuirrin

Unterstützendes Mitglied
Tja, grösser ist die Schärfentiefe halt nicht bei 200 mm und F8, da kann man nichts machen.

Bei der Iso warst du auch schon auf 800, ich fürchte da ist in dieser Situation einfach nicht viel mehr drinn. Weil unter 1/500 kannst du auch kaum gehen weil die Hunde ja recht schnell sind.

Möglich wäre noch ISO 1600 und F11.

Meine persönliche Meinung zu dem Bild ist aber das es so gut ist! Ist doch ein schöner Schärfeverlauf!
 
Kommentar

ClaudiaM

Unterstützendes Mitglied
lemonstre schrieb:
Ich finde das Bild sehr gut, so wie es ist. Der Schärfeverlauf gibt dem Bild Tiefe und steigert die Dynamik. Ausserdem ergibt sich dadurch eine spannende Blickführung.

Echt? Hmm.... ich muss wohl auch noch lernen Bilder überhaupt zu deuten! Vielleicht hast Du recht.... *grübel*
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
ClaudiaM schrieb:
Hallo Michael :eek:)

Danke für Deine ausführliche Antwort! Puuuhhhh, ich muss noch sooo viel lernen :eek:)

Ein Beispiel wäre dieses Foto hier:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Nicht nur das das Grün der Wiese etwas künstlich wirkt, der Bully etwas unterbelichtet ist.....Ich würde auch so gern beide Hunde scharf abgebildet haben, aber leider gelingt mir das so gut wie nie. Ok, wie gesagt, es war sehr bedeckt heute... , von daher konnte ich nicht unendlich abblenden *seufz*

Aber auch wenn es sonnig draussen ist, ist es verdammt schwer zwei tobende Hunde scharf abgebildet zu bekommen.... zumindest für mich ;o)
Hallo Claudia,

für die Verhältnisse ist das Bild ziemlich gut geworden. Ich habe mir die Exif-Daten angeschaut. Belichtungszeit war 1/500s, Blende war 8 und die ISO waren 800. Mehr war da einfach nicht drin.
Wobei das Gras bis zum hinteren Hund fast scharf ist könnte es auch Bewegungsunschärfe beim hinteren Hund sein - also die 1/500s war noch zu lang.
Mir gefällt das Bild aber so wie es ist, wichtig ist der scharfe Bully.
Grüßle Michel
 
Kommentar

ClaudiaM

Unterstützendes Mitglied
Eure Antworten geben mir ja wieder richtig Mut :eek:)

Das Bild oben ist ja auch kein Automatik Bild...sondern habe selbst versucht passende Einstellungen zu finden. Dann habe ich ja offensichtlich doch nicht sooo viel falsch gemacht.... das freut mich! Danke.

Vor einiger Zeit habe ich mich an Nachtaufnahmen versucht... dabei sind dann ganz akzeptable Fotos entstanden wie ich finde..... Ich würde eins davon auch gern zeigen, wenn es in diesem Thread erlaubt ist?! Oder doch eher off Topic?

Ich mach´s einfach mal *g*

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Wie findet ihr das?
 
Kommentar

Kuirrin

Unterstützendes Mitglied
Auch nicht schlecht, hier würde ich aber die ISO auf den niedrigsten Wert einstellen, noch etwas weiter abblenden und dafür die Belichtungszeit entsprechend erhöhen.

Dürfte dann so ca bei 16 Sekunden liegen (Iso auf 200, eine Stufe abblenden).
 
Kommentar

ClaudiaM

Unterstützendes Mitglied
Kuirrin schrieb:
Auch nicht schlecht, hier würde ich aber die ISO auf den niedrigsten Wert einstellen, noch etwas weiter abblenden und dafür die Belichtungszeit entsprechend erhöhen.

Dürfte dann so ca bei 16 Sekunden liegen (Iso auf 200, eine Stufe abblenden).
das werde ich mal versuchen. Danke für den Tip! :eek:))
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software