Technische Erklärung für "Einfrieren" gesucht.

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

dinolatino

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Liebe Forumfreunde,

es ist allgemein bekannt, dass der Bilitz die Bewegung "einfriert" und es deshalb nicht so sehr auf die Veschlusszeit ankommt wie ohne Blitz. Ich würde jetzt gerne wissen, wie dieses Phänomen technisch genau zu erklären ist.

Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße!

Gerald
 
Anzeigen

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Gerald,

das "Phänomen" kommt einfach daher, dass der Blitz je nach Modell und Idensität eine Länge zwischen 1/2000s und 1/20000s hat, also viel kürzer als die üblichen Verschlusszeiten.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
genaugenommen handelt es sich um eine doppelbelichtung. über ein normal und "lange" belichtetes bild, das je nach verschlusszeit ehebliche bewegungs- und/oder verwacklungsunschärfen aufweisen kann, wird ein extrem kurz belichtetes und daher "eingefrorenes" bild belichtet. das kann problematisch werden, wenn der anteil des vorhandenen restlichts im verhältnis zur blitzbelichtung sehr groß ist, dann werden deutliche doppelkonturen sichtbar und die verschlusszeit muss entsprechend reduziert werden.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten