Tatsächlich doch noch eine EVIL?

Jetzt Mitglied werden

Martin F.

NF Team
Nach vielen Jahren der Spekulationen... kommt zu dieser Photokina tatsächlich eine EVIL Nikon?
Wenn die aber - wie an div. Stellen zu lesen - mit einem 17mm-Sensor-Format (Crop 2.5x) ausgestattet wäre, ist sie dann wirklich noch so interessant? Hat da die Konkurrenz von m4/3 nicht schon gewaltigen Vorsprung? Oly/Pana müssen wohl ebenfalls ein paar Leckereien in der Röhre haben, in jedem Fall wird es die nächsten Wochen nicht langweilig...
 

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

irgendetwas wird Nikon wohl bringen müssen. Es ist recht ruhig geworden, keine neuen Sensoren und damit kaum Argumente für neue Kameramodelle.

Sehr wahrscheinlich wird man 2 neue Sensoren für DX und FX bringen die dann die Basis für eine D400 und D4 bilden werden. Was Nikon aber wohl auch bringen wird ist etwas neues für kompakte Kameras. Nikon hat vor einiger Zeit angekündigt größere Marktanteile zu erobern und das geht nur wenn man in dem Volumenmarkt größere Anteile erobert.

Mehr Megapixel bei Kompaktkameras wird es wohl kaum noch geben weil es sich mittlerweile rumgesprochen hat das hier weniger oft mehr ist. Ob Nikon jetzt ein neues kompakteres System bringt oder einfach nur neue Modelle bringt wird wohl die Photokina zeigen.

Gruss

Patrick
 

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
Nach vielen Jahren der Spekulationen... kommt zu dieser Photokina tatsächlich eine EVLI Nikon?
Wenn die aber - wie an div. Stellen zu lesen - mit einem 17mm-Sensor-Format (Crop 2.5x) ausgestattet wäre, ist sie dann wirklich noch so interessant? Hat da die Konkurrenz von m4/3 nicht schon gewaltigen Vorsprung? Oly/Pana müssen wohl ebenfalls ein paar Leckereien in der Röhre haben, in jedem Fall wird es die nächsten Wochen nicht langweilig...
Das wäre 17mm Diagonale, oder? Sonst wäre es ja ziemlich genau 4/3, bis auf evtl das 3:2 Format.

Crop 2.5 wäre dann 14mm breit.

Die 6 MP ist genug Initiative hat ja mal geschrieben, dass 3 Mikrometer bei einer Kompaktkamera optimal wären. Das wären immer noch 4700 Pixel Breite - genug Reserver nach oben bei der Auflösung, ohne kleinere Pixel als 3 Mikrometer zu haben. Natürlich hätte man dann nicht das DX Rauschverhalten, schon bei 4/3 steht man ja schon ein bisschen gegenüber DX nach.

Dafür wäre sie schön kompakt, grade bei den Linsen. 600mm KB oder mehr wollen viele heute haben. Und würde nicht im DSLR Revier von Nikon wildern, da viel kleiner im Sensor. Trotzdem besser als die Bridge Kameras (R1 mal aussen vor).
 

Martin F.

NF Team
Das wäre 17mm Diagonale, oder? ...
Ja klar, Diagonale oder auch Bildkreis. Das wäre ungefähr das 1"-Format.
Sicher liessen sich da 12, 14 oder gar mehr MPix unterbringen, Rauschweltmeister wird man so nicht, das ist auch klar. Irgendwo ist halt immer eine Grenze und ein Kompromiss.

Dafür könnte man ja ein paar wirklich lichtstarke Linsen machen, die bei diesen Dimensionen nicht so extrem teuer wie z.B. ein FX 2.8er-Zoom werden sollten. Wenn die dann noch bei Offenblende gute Qualität liefern, damit man schön Freistellen kann, wäre ein weiterer Wunsch erfüllt.
Zwei, drei solcher Optiken zusammen mit dem Body in einer kleinen, kompakten Gürteltasche für die Reise, das wäre schon reizvoll...

PS: ein evtl. interessanter Vergleich dazu noch: sicher kennt manch einer noch die Pentax Auto 110, eine Mini-SLR für den Pocket-Film. Dieser Film hatte 17x13mm Bildfläche, also entspricht fast dem 4/3" Format (18x13.5mm). Für diese Pocket-SLR gabs auch nette Gläser, die generell f/2.8 hatten...
 

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
Ja klar, Diagonale oder auch Bildkreis. Das wäre ungefähr das 1"-Format.
Sicher liessen sich da 12, 14 oder gar mehr MPix unterbringen, Rauschweltmeister wird man so nicht, das ist auch klar. Irgendwo ist halt immer eine Grenze und ein Kompromiss.

Dafür könnte man ja ein paar wirklich lichtstarke Linsen machen, die bei diesen Dimensionen nicht so extrem teuer wie z.B. ein FX 2.8er-Zoom werden sollten. Wenn die dann noch bei Offenblende gute Qualität liefern, damit man schön Freistellen kann, wäre ein weiterer Wunsch erfüllt.
Zwei, drei solcher Optiken zusammen mit dem Body in einer kleinen, kompakten Gürteltasche für die Reise, das wäre schon reizvoll...

PS: ein evtl. interessanter Vergleich dazu noch: sicher kennt manch einer noch die Pentax Auto 110, eine Mini-SLR für den Pocket-Film. Dieser Film hatte 17x13mm Bildfläche, also entspricht fast dem 4/3" Format (18x13.5mm). Für diese Pocket-SLR gabs auch nette Gläser, die generell f/2.8 hatten...
Genau an die Pentax 110 hab ich dabei auch gedacht. Die Festbrennweiten waren mini mini mini, die aktuellen Pentax Limited sind wahre Riesen dagegen.
Bei so kleinen FB müssen die Zooms nichtmal f/2.8 sein. f/3.5 oder f/4 durchgehend reicht auch, kommt halt noch 'ne FB oder zwei mit in die jackentasche ;). Ein Suppenhuhn mit etwa 15fachen Zoomfaktor gehört aber auch dazu, wenn man grosse Stückzahlen verkaufen will - wie zu jedem kompletten Wechselobjektiv Angebot.
 

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Interessant ist, dass Bloomberg Nikon als "Japans biggest SLR camera maker" bezeichnet. Offenbar haben sie also Canon im SLR-Markt überholt.

Vorhersagen über die Art des Systems, das da kommen soll, sind insofern schwierig, als es für uns Europäer - und speziell für uns Deutsche - schwer nachvollziehbar ist, was in japanischen Köpfen vor sich geht. Wir Deutschen sind es gewohnt, technische Standards einzuführen, uns daran zu halten und auf Basis dieser Standards ausgefeilte Systeme zu errichten, die für die Ewigkeit gedacht sind. Japaner denken da ganz anders. Wir stellen uns ein Nikon-EVIL-System mit 4/3-Sensor oder DX-Sensor vor, auf Basis vorhandener Systeme. Die Konstrukteure und Produktmanager in Tokio haben möglicherweise vollkommen andere Dinge im Kopf, die keiner von uns auf dem Radarschirm hat.

In einem bin ich mir ziemlich sicher: Nikon wird sich radikal von allen Konkurrenten abheben wollen. Also mit Sicherheit kein 4/3-System. Eine DX-Lösung à la Samsung halte ich ebenfalls für fraglich. Der Abstand zu den SLRs von Nikon wäre zu gering. Samsung hatte das Problem, dass niemand ihre SLRs haben wollte, also haben sie ihre DX-Sensoren in eine EVIL verpflanzt. Dieses Problem hat Nikon nicht.

Größere Sensoren als FX halte ich für sehr unwahrscheinlich, der Markt ist für einen Massenhersteller wie Nikon zu klein. Man wird nicht noch ein Nischensystem neben Hasselbald-Imacon, PhaseOne-Leaf-Mamiya, Jenoptik-Sinar, Leica und Pentax645 stellen wollen in der Hoffnung, davon mit viel Glück vielleicht 1000 Stück pro Jahr zu verkaufen.

Eine Systemkamera noch kleiner als 4/3 hingegen wäre wirklich etwas Neues, mit genügend Abstand zu den kleinen DX-SLRs und der Chance, superkompakte Wechselobjektive zu bauen und ein System zu schaffen, das auch echte Camcorder mit kompakten Abmessungen zuließe.

Seien wir gespannt. Der Terminrahmen, den Hr. Kimura genannt hat, lässt darauf schließen, dass es auf der Photokina vielleicht einen Prototypen zu sehen gibt und die ersten Serienmodelle auf der Tokio Photo Expo oder der PMA vorgestellt werden.

Viel Spaß beim weiteren Spekulieren!
Uwe
 
C

cgraaf

Guest
Gewicht, Gewicht, Gewicht.

Ich hoffe sehr, daß Nikon etwas Hochqualitatives mit entsprechend geringem Gewicht auf den Markt bringt.
Meine D3 und D3x werden für mich die letzten Anschaffungen auf dem Gebiet der schweren Spiegelreflexkameras sein. Das gilt auch für die Objektive.

Die Leica X1 hat im Mai schon gute Dienste geleistet, Zur Zeit probiere ich die G2 aus. Auch hier sind die Bildergebnisse mit dem Pencake erstaunlich gut.

Also, ich freue mich auf das, was Nikon präsentieren wird.
Mit fast 60 wäre dies für mich der erstrebenswerte Paradigmenwechsel.
 
Zuletzt bearbeitet:

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
Gewicht, Gewicht, Gewicht.

Ich hoffe sehr, daß Nikon etwas Hochqualitatives mit entsprechend geringem Gewicht auf den Markt bringt.
Meine D3 und D3x werden für mich die letzten Anschaffungen auf dem Gebiet der schweren Spiegelreflexkameras sein. Das gilt auch für die Objektive.

Die LX 1 hat im Mai schon gute Dienste geleistet, Zur Zeit probiere ich die G2 aus. Auch hier sind die Bildergebnisse mit dem Pencake erstaunlich gut.

Also, ich freue mich auf das, was Nikon präsentieren wird.
Mit fast 60 wäre dies für mich der erstrebenswerte Paradigmenwechsel.
Einfach damit wir mal ein paar Zahlen haben: Das 18mm/2.8 Weitwinkel der Pentax Auto 110 wiegt 27g. Und deren Film ist grösser als ca. 10x14mm, die man bei 17mm Bildkreis hätte (die Auto 110 hatte Cropfaktor 2)! Das 24mm/2.8 Standard wiegt 13g (in Worten: Dreizehn Gramm!!). Selbst das 70mm/2.8 Tele ist mit 160g recht leicht.
Das 20-40mm/2.8 (durchgehend!) wiegt grade mal 174g. Aussendurchmesser 54mm, und 45mm kurz, wenn in der 20mm Position.

Wenn jemand eine kleine, leichte Kamera mit solchen Optiken bringt, die bis ISO 400 sehr gut druckbare Fotos bringt (100% Ansicht darf ruhig schon minimal leiden) und vielleicht noch bis ISO 1600 kleine Abzüge erlaubt, dann wird das ein Renner!
 

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Pocketfilm - wie er in der Pentax Auto 110 verwendet wurde - hatte ein Negativformat von 13 x 17 mm. Das entspricht ziemlich genau den Abmessungen eines 4/3-Sensors, sofern er tatsächlich mit dem Seitenverhältnis 4:3 genutzt wird. Somit wäre die Panasonic Lumix G-Serie als moderner Nachfolger der Pentax Auto 110 anzusehen.

Ich selbst habe nie eine Pentax Auto 110 besessen und kenne diese Pocket-Reflex daher nicht aus eigener Anschauung. Ich gehe aber mal davon aus, dass die Objektive für die Pentax Auto 110 nicht für eine so hohe Auflösung gerechnet waren wie jene des 4/3-Systems und daher kleiner ausfallen konnten. Autofokus hatten sie auch nicht. Sie brauchten daher weder einen AF-Motor noch ein AF-Getriebe.

Gruß
Uwe
 

Martin F.

NF Team
... Ich gehe aber mal davon aus, dass die Objektive für die Pentax Auto 110 nicht für eine so hohe Auflösung gerechnet waren wie jene des 4/3-Systems und daher kleiner ausfallen konnten...
Sicher ist die Optikqualität nicht mit heutigen Anforderungen zu vergleichen, warum sollte das aber einen Größenunterschied ausmachen? AF, VR ect. o.k., das braucht zus. Platz, aber rein vom Strahlengang gesehen braucht das doch nur aktuelle Glassorten, Asphären usw., um die Qualität zu optimieren.

PS: interessant an diesem Beitrag finde ich die Historie des neuen Nikon-Chefs, der immerhin seit 1974 in der Firma ist und z.B. die F3 mitentwickelt hat... tatsächlich mal kein "Erbsenzähler", der jetzt die Strippen zieht sondern einer, der weiß wovon er spricht, spzl. wenn es um Technik geht :rolleyes:
 

foxmulder

Auszeit
Wenn Nikon so eine Kamera bringt, dann soll sie aber bitte auch schön sein! Sprich: Eher Leica M9 als Sony NEX! Klar ist so ein Gehäuse nur ein Halter für den Sensor mit ein bißchen Elektronik drumzu. Aber muß man das so krass demonstrieren wie Sony das macht? An eine gefühlt scheckkartengroße Kamera Objektive im Ölfaßformat anflanschen? Das ist kein ausgewogenes Design, das ist einfach nur Technik mit einer Hülle. Über die sich keiner so richtig Gedanken gemacht zu haben scheint. Ästhetisch 6, Setzen!
Aber vermutlich wird es so kommen wie Uwe schon schrub: Japanische Gedankengänge sind schwer nachvollziehbar....

Gruß
Dirk
 

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
Sicher ist die Optikqualität nicht mit heutigen Anforderungen zu vergleichen, warum sollte das aber einen Größenunterschied ausmachen? AF, VR ect. o.k., das braucht zus. Platz, aber rein vom Strahlengang gesehen braucht das doch nur aktuelle Glassorten, Asphären usw., um die Qualität zu optimieren.
Es kommt halt immer drauf an, ob man als Kamera Hersteller auch das technisch mögliche machen will. Wenn es drum geht, möglichst kleine Linsen zu bauen, gehört der VR an den Sensor. Hätte zudem auch den Vorteil, dass auch die lichtstarken FB stabilisiert sind (bei einer Kamera mit recht kleinem Sensor gibt eben auch schon f/2 eine ganz brauchbare Schärfentiefe und grade mit sowas kleinem will man doch auch mal abends in der Stadt ohne Stativ, wenn möglich ohne gleich ISo 3200 zu nutzen...)

AF ist dann wieder ein anderes Thema, Der wird sicher etwas grössere Aussendurchmesser bei den Objektiven bringen. Die Linsen selber werden dabei aber kaum grösser.

Ich denke auch nicht, dass sich so ein System mit einer 4/3 oder gar einer DX Kamera messen müsste. Kleine optische Schwächen am Rand würde man dem System verzeihen, wenn z.B. ein f/2 oder f/1.8 in Normalbrennweite 30g wiegt (das ist dann schon mehr als doppelt so viel, wie das 24/2.8 vom Pentax 110 System wiegt). Wenn so ein System noch was bessere Bildqualität (vorallem in bezug auf ISo 400 und 800) als eine Canon G10 oder G11, dann ist das Ziel voll erreicht.

Luminous Landscape hat vor einiger Zeit die G10 bei ISO 80 gegen eine digitale 39 MP Hasselbald antreten lassen. Angeblich kann bei Betrachten der Ausbelichtungen kaum jemand zuverlässig sagen, welches Bild aus welcher Kamera ist, wenn man 13x19 Zoll Ausdrucke macht (das ist etwas grösser als A3). Wenn eine Minikamera mit spürbar grösserem Sensor sowas bis ISO 400 packt, dann ist das mehr als genug! Natürlich ist das Motiv so gewählt, dass auch die Dynamik der G10 ausreicht, sonst wäre das anders. Aber das kann Nikon ja ähnlich halten und die hohe Dynamik einem Schwestermodell von Fuji mit gleich grossem EXR Sensor und gleichem Bajonett überlassen :up:
 

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
Hej, es ist nach 9:00 Uhr ... AUFWACHEN!!! :wecker:
Musst du meine FUJi Träume so rauh zum Zerplatzen bringen ;) ?

Nee, schon klar. Nikon wird die schönen D200/S5 Zeiten nie mehr wiederbeleben. Wobei: Wo kommt denn der Sensor her? Sony hat keinen in der Grösse im aktuellen Programm, also muss eh was dafür entwickelt werden, egal wer ihn liefert. Vielleicht tut Nikon ja einfach serienmässig einen EXR rein und macht so die Fuji Variante der Kamera von vornherein überflüssig?
10:30? Egal, ich dreh mich nochmal rum und träum noch 'ne Runde!
 

Martin F.

NF Team
... Wobei: Wo kommt denn der Sensor her? Sony hat keinen in der Grösse im aktuellen Programm, also muss eh was dafür entwickelt werden, egal wer ihn liefert ...
Wenn man div. Grafiken sieht fällt schon auf, dass im Sensormarkt zwischen 4/3" und dem nächst kleineren Format 2/3" eine ziemliche Lücke klafft.
Und ich wäre sofort dabei, wenn Nikon da einen hübschen Sensor verbaut, der in Farbwiedergabe, Dynamikumfang und seiner JPEG-Engine die Fujieigenschaften erben würde. :rolleyes:
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Ohne die Träume der hier versammelten EVIL-Anhänger zum Platzen bringen möchte und ohne dass ich Uwes grundsätzliches Statement von gestern, 17:13 grundsätzlich in Frage stellen möchte, glaube ich eher, dass sich Nikon an Vorhandenem orientieren und EVIL in der Art der Samsung NX 10 / NX 5 mit den vorhandenen DX-Chips und F-Bajonett realisiert.

Vielleicht mit einem verkürzten Auflagenmaß, das kleinere Objektive und Retrofokus-Konstruktionen ermöglicht, und einem Adapter, um die vorhandenen G-Objektive anschließen zu können, aber o.k., jetzt fange ich auch schon an zu träumen... :)
 

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
Ohne die Träume der hier versammelten EVIL-Anhänger zum Platzen bringen möchte und ohne dass ich Uwes grundsätzliches Statement von gestern, 17:13 grundsätzlich in Frage stellen möchte, glaube ich eher, dass sich Nikon an Vorhandenem orientieren und EVIL in der Art der Samsung NX 10 / NX 5 mit den vorhandenen DX-Chips und F-Bajonett realisiert.
Nun, einen Adapter auf F-Bajonett wird es in jedem Fall geben, die Frage ist nur ob von Nikon mit wenigstens AF-S Funktionalität (also ähnlich kompatibel wie bei Olympus), oder einen ganz einfachen von Novoflex.

Für das DX Format spricht, dass man zu grossen Teile vorhandene Technik verbauen kann (kleine Investition). Und das Rauschverhalten und Freistellverhalten.

Dagegen spricht, dass diese Nische schon besetzt ist. Und die relativ grossen Obejktive - der Unterschied zu einer D3000 mit gleicher Linse wäre klein. Zudem würde eine DX Kamera nochmehr im DSLR Markt wildern - Nikon will mit der EVIl doch nicht die eigenen DSLR konkurrenzieren (wo sie grade Canon als grössten hersteller verdrängt haben), sondern eher der Konkurenz im Komapktkamera Bereich (wo Nikons Anteil kleiner ist und sich viel mehr Hersteller tummeln) einheizen. Motto: Wir geben dir die bessere Bildqualität bei hohen ISO (Hauptnachteil der Komapkten), ohne dass du dafür schleppen musst.

DX und Crop 2.5 hätten vermutlich eine recht unterschiedliche Klientel - wäre spannded zu wissen, welche interessanter ist.
 

Martin F.

NF Team
Für das DX Format spricht, dass man zu grossen Teile vorhandene Technik verbauen kann (kleine Investition)...
Schön für den Nutzer, blöd für eine Firma, die eigentlich neue Teile produzieren und verkaufen will. Der Präsident hatte ja verkündet, dass Nikon stark wachsen will, das wird halt nur mit neuen Produktlinien gehen. Ein simples, spiegelloses APS-C-Gehäuse allein wird das nicht reissen. Und irgendwo hat es ja auch etwas, wenn der Nikon-Chef höchstpersönlich die Gerüchteküche anheizt - wenn da nichts wirklich spannendens käme, wäre das ja peinlich...

PS: was mir gerade so durch meinen europäischen Kopf geht... derzeit werden 3D-TVs massiv beworben... äähhhmmm... gibts denn (ausser der kleinen Fuji) überhaupt schon Kameras, die 3D könnten... also in einem Datei-Format, das für diese TVs taugen würde... wäre das evtl. die "Welt, die der traditionellen SLR verschlossen wäre"... ???
 

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Wenn Nikon so eine Kamera bringt, dann soll sie aber bitte auch schön sein! Sprich: Eher Leica M9 als Sony NEX!
Nachdem Olympus erfolgreich vorgemacht hat, wie man ein (unter Insidern) legendäres Kameradesign (die Olympus Pen F) in eine digitale Zukunft transportieren kann, wäre es nun Zeit für ein digitales Revival der Nikon-Kamera-Legende überhaupt: der Nikon SP!

Ob das allerdings das Design ist, welches der Fotografie Welten erschließt, die der traditionellen SLR verschlossen bleiben, weiß ich auch nicht so recht. An ein 3-D-System glaube ich persönlich gar nicht - zu speziell. Eher - wie bereits gesagt - an ein System, das eine perfekte Symbiose von Fotografie und Video erlaubt.

Sayonara :)
Uwe
 

N.Hofmann

Unterstützendes Mitglied
Ich hätte nach wie vor gerne eine Nikon Fm digital, natürlich ohne AF, wirds wohl nicht geben.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben