tamron oder Nikon?

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

ram15

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Zusammen

Zur zeit Fotografiere ich mit einem tamrom 28-300 1/3.5-6.3

Könnte aber jetzt dieses Hier:
af.jpg


Für 150 schweizer Franken kaufen.

Was ratet Ihr mir Tamron Behalten oder NIKON kaufen?

Liebe Grüsse
 

backes

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hängt davon ab, ob du auch noch was unter 70mm dein Eigen nennst! :)

Direkt kann ich zu dem 70-300 nichts sagen, aber es wird sicherlich etwas bessere Abbildungsleistung haben als das 28-300.

Aber wie gesagt, ersetzen kann es dein altes nicht! Sofern du dich nicht nur auf "Tele" Bilder spezialisieren willst. :fahne:
 
Kommentar

skahde

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Was ratet Ihr mir Tamron Behalten oder NIKON kaufen?
Tamron behalten, eine 50mm oder 35mm FB als lichtstarke Ergänzung suchen, für immer versaut sein, viel Geld für Top-Optiken ausgeben. Ehekrise. Noch mehr Geld für hochklassiges Zubehör ausgeben. Scheidung. Kein Geld mehr. In verwanzte Mietwohnung ziehen. Alle alten Freunde verlieren. Neue Freunde in ordnungswidrig verqualmten Kneipen finden. Komisches Zeug und komische Leute fotografieren. In Kneipe ausstellen. In Kneipe Galleristen treffen, findet Bilder sch**ße. Galleristen untern Tisch saufen, vorher lautstarke Verbrüderungsszenen. Gallerist stellt die Sch**ße aus. Verkauft sich natürlich nicht. Auf Vernissage Rothaarige angraben. Findet Bilder toll. Rothaarige abschleppen. Rothaarige anstrengend, hat aber Knete und Beziehungen. Schleppt nächsten Galleristen an... usw.

Oder Du behältst einfach das Tamron und das war's. :D

Viele Grüße

Stefan
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Das 70-300 G ist nicht gerade der Hit. Also besser das 70-300 VR kaufen oder beim 28-300 bleiben.
 
Kommentar

Mona

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo ram15,

ich kann mich Horst nur anschließen. Ich hatte das Objektiv und habe es verkauft. Man kann nicht sagen, dass es wirklich schlecht sei. Aber lichtschwach und ein bisschen flau. Ein Objektiv für gutes Licht, bei dem man abblenden kann. Gutes Licht hat man aber oft nicht.
 
Kommentar

Urvieh

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
... Auf Vernissage Rothaarige angraben. Findet Bilder toll. Rothaarige abschleppen. Rothaarige anstrengend, hat aber Knete und Beziehungen. Schleppt nächsten Galleristen an... usw

Und ich wundere mich immer, daß Rothaarige Ahnung vom Fotografieren haben und trinkfest sind ... Oh, Mann, das muß einem doch gesagt werden ...
 
Kommentar

ram15

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Danke für Eure Kommentare und geschichten ;-)
Ich habe noch ein 18-70 von Nikon top Objektiv.
das Tamron benötige ich meist nur für tele aufnahmen.
mein problem mit dem tamron ist dass ich bei offener Blende viel schärfe verliere....

dachte das nikon macht dass nicht???
 
Kommentar

Kuirrin

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
dachte das nikon macht dass nicht???


Das Nikon ist auch nicht gerade eine Granate...

Offenblendentauglich und viel Brennweite, das wird teuer :D

Wie wärs mit dem 70-300 VR, das wäre meines Erachtens ein echter Schritt nach vorn gegenüber dem Tamron. Und es ist preiswert (um die 450 - 500). Darunter würde ich nichts in diesem Brennweitenbereich kaufen. Das AF-S 300mm F4 ist auch nicht schlecht und noch bezahlbar.
 
Kommentar

Pinarello

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Das 70-300 G ist nicht gerade der Hit. Also besser das 70-300 VR kaufen oder beim 28-300 bleiben.

Dem kann ich nur zustimmen - Das 70-300 VR ist für seinen Preis allerdings sehr zu empfehlen.
Gruß Frank
 
Kommentar

Mingo

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Tamron behalten, eine 50mm oder 35mm FB als lichtstarke Ergänzung suchen, für immer versaut sein, viel Geld für Top-Optiken ausgeben. Ehekrise. Noch mehr Geld für hochklassiges Zubehör ausgeben. Scheidung. Kein Geld mehr. In verwanzte Mietwohnung ziehen. Alle alten Freunde verlieren. Neue Freunde in ordnungswidrig verqualmten Kneipen finden. Komisches Zeug und komische Leute fotografieren. In Kneipe ausstellen. In Kneipe Galleristen treffen, findet Bilder sch**ße. Galleristen untern Tisch saufen, vorher lautstarke Verbrüderungsszenen. Gallerist stellt die Sch**ße aus. Verkauft sich natürlich nicht. Auf Vernissage Rothaarige angraben. Findet Bilder toll. Rothaarige abschleppen. Rothaarige anstrengend, hat aber Knete und Beziehungen. Schleppt nächsten Galleristen an... usw.

Oder Du behältst einfach das Tamron und das war's. :D

Viele Grüße

Stefan

Selten so gelacht....aus dem Leben gegriffen??? :D:D:D

Gruß
Armin
 
Kommentar

ppwill

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

wenn du bezahlbare 300mm haben willst suche dir ein Nikon AF 70-300mm ED von dem G würde ich abraten da es dir gegenüber deinem Tamron kaum eine Verbsserung bringt.

Ungeachtet dessen kannst du dir auch direkt ein Nikon AF-S VR 70-300mm holen. Schnell, sehr gut bis 200mm, gut bis 300mm und auch mit Blende 5,6 noch gut.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

ram15

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
hi ppwill

sprichst du aus erfahrung?
was ist für dich bezahlbar?

Grüsse
 
Kommentar

ppwill

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

ein Bekannter von mir hat das Nikon AF 70-300mm G, wenn du noch keine Brennweite hättest und wenig investieren möchtest wäre es nicht schlecht aber da du das Tamron hast lohnt es kaum.

Das Nikon AF 70-300mm ED ist ein gutes Stück besser und gebraucht für ca. 250€ zu ergattern, wird aber nicht besonders oft gebraucht angeboten (warum sollte auch jemand was gutes unnötig verkaufen?).

Es scheint was so als wäre das 70-300mm ED ein vorlaäufer des 70-300mm VR und optisch soll es recht gut sein. Es fehlt halt der VR und AF-S.

Schau mal hier:http://www.photozone.de/Reviews/46-...or-af-70-300mm-f4-56-d-ed-review--test-report

Gruss

Patrick
 
Kommentar

skahde

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
aus dem Leben gegriffen??? :D:D:D
Das ist eine Montage von realen und fiktiven Motiven mit nur geringfügigen autobiographischen Anteilen. Das Ding zur Novelle aufzublasen und dann auch noch verlegt zu bekommen, das macht meine Leber nicht mehr mit (wg. Lektor untern Tisch saufen). :D

Und ich meinte das übrigens absolut ernst: Das Tamron behalten und für das gesparte Geld mit einer lichtstarken Festbrennweite vom Typ 2/35mm oder 1,8/50mm ergänzen. Das schafft vergleichsweise deutlich mehr neue Möglichkeiten als noch ein lichtschwaches Zoom mit 300mm als längster Brennweite.

Viele Grüße

Stefan
 
Kommentar

Actaion

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Zusammen

Zur zeit Fotografiere ich mit einem tamrom 28-300 1/3.5-6.3

Könnte aber jetzt dieses Hier:
af.jpg


Für 150 schweizer Franken kaufen.

Das ist nicht der Knaller. Besser das 70-300VR, oder, wenn das zu teuer ist, das Sigma 70-300 APO, welches etwas besser als das Nikon 70-300G und noch recht günstig ist (ca. 200€ neu).
 
Kommentar

Mingo

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Das ist eine Montage von realen und fiktiven Motiven mit nur geringfügigen autobiographischen Anteilen. Das Ding zur Novelle aufzublasen und dann auch noch verlegt zu bekommen, das macht meine Leber nicht mehr mit (wg. Lektor untern Tisch saufen). :D
Stefan

...ergötze halt ab und an mal das Forum mit solch herrlichem Sarkasmus. Vielleicht reicht´s irgendwann zu einer eigenen Forenrubrik "für unterdrückte Lebensfreude" (im Fotografenleben). Und - der sachdienliche on-topic Hinweis an den TE ist ja immerhin auch noch enthalten. Alles in Butter also... :D:D:D

Amüsierten Gruß
Armin
 
Kommentar

hear

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Das 70-300 G ist nicht gerade der Hit. Also besser das 70-300 VR kaufen oder beim 28-300 bleiben.

Hi,

da kann ich Horst auch nur beipflichten. Ich hatte das 70-300 damals im Kit (D70) und habe es gleich verkauft. Da war sogar das (sofort gekaufte) Sigma 70-300 APO besser.... Nein. spar lieber das Geld wenn Du Dich verbessern willst und dann lieber eine Stufe höher!

Gruß Kai
 
Kommentar
Oben Unten