Tamron: 17-50 vs. 28-75 ???

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

JB32

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo an die Glas-Spezis,

als für mich bezahlbare Alternative zu den Nikkoren 17-55, 24-70 und 28-70 hätte ich mir ein Tamron ausgeguckt.
Obwohl ich mit meinem Sigma 10-20 soweit ganz zufrieden bin, sind die Meinungen zum 18-50 doch ziemlich geteilt.
Jetzt ist das 17-50 lt. Tamron ein reines Glas für digital, das 28-70 auch für analog und es schreit sich noch MACRO. Ist es deswegen "schlechter" gerechnet worden, um Kompromisse zw. digital und analog zu genügen? Käme bei mir nur an D80/D200 zum Einsatz.
Die kürzeste Einstellungsentfernung ist beim 17-50 0,27m und beim 28-70 0,33m, so dass ich mit dieser Zusatzbezeichnung erst einmal nichts anfangen kann.
Zum Einsatz soll es vor allem bei Available Light drinnen wie draussen kommen, alles andere deckt mein 18-200VR oder das 50/1.8 ab.
Wie sind die Erfahrungen mit diesen beiden Gläsern? Mechanisch gut verarbeitet oder eher Plaste-Gefühl? Wie sind Geräuschentwicklung und Geschwindigkeit des Antriebs?
Vielen Dank für eure Meinungen.

Gruß
Jürgen
 
Anzeigen

hear

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Jürgen,

also ich kann dir nur etwas zu meinen Tests und Eindrücken des 17-50er sagen. Ich fand es haptisch schon nicht sehr ansprechend (einfach zu Platikmäßig) und auch technisch/optisch haben mir folgende Dinge nicht gefallen: AF nicht immer treffsicher, relativ langsam und optisch recht heftige CAs. Ich habe verglichen Nikon, Tamron und Sigma. Das Tomron hat auf seiner seite die gute Schärfe bei absoluter Offenblende über den Bildbereich. Dort muß sich sein direktrer Konkurent Sigma geschlagen geben. 1-2 Ticks abgeblendet sieht das ganze schon wieder anders aus. Als das Tamron raus kam war es ein Preis-Leistungsknaller. Damit steht es nicht mehr allein da wie ich finde.

Ich habe das Sigma genommen, da haptisch eine andere Klasse, weniger CAs und treffsicher im AF (HSM). Die unterschielichen Bewertungen des Sigmas kann ich nicht nachvollziehen. Ich hatte im Abstand 3 Stück in den Fingern und alle waren wirklich gut. Vielleicht hatte Sigma da Probleme mit dem Nikonanschluß .....

Viele Grüße
Kai
 
Kommentar
Oben Unten