Suche was kurzes lichtstarkes für Konzerte..


marc1

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
bin heute mal kurz in einem Fotoladen gewesen. Suche für meine D300 / D80 was WW-zoomiges für wenig Licht. Der Händler hat mir zwei Objektive empfohlen : Sigma 2.8 / 18-50mm, Tamron 2.8 / 17-50mm. Das Sigma soll 429,00, das Tamron 379,00 € kosten.

Welches würdet ihr empfehlen?

Gruß marc
 

FDHW

Unterstützendes Mitglied
Hallo Marc,

wenn der Händler Dir schon die beide Objektive vorschlägt - warum hast Du diese nicht einfach an Deine Kamera angeschlossen und Probeaufnahmen im Laden gemacht. Die Bilder anschließend auf dem Monitor angeschaut und Du hast die Antwort.

Ich nehme an, diese Seiten hast Du auch bereits zu Rate gezogen!?!









FDHW
 
Kommentar

marc1

Unterstützendes Mitglied
Hallo Marc,

wenn der Händler Dir schon die beide Objektive vorschlägt - warum hast Du diese nicht einfach an Deine Kamera angeschlossen und Probeaufnahmen im Laden gemacht. Die Bilder anschließend auf dem Monitor angeschaut und Du hast die Antwort.

FDHW
Vorschlagen heißt leider nicht zwangsläufig vorrätig haben. Beide müssten bestellt werden - trotzdem Danke für deinen Tip :).
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

Ich nutze an meiner D200 und D2Hs das Tamron 17-50 und in dieser Verbindung auch häufig für Konzerte. Was soll ich sagen, ich bin mit dieser Kombi sehr zufrieden. Ausreichend scharf schon bei Offenblende und trotzdem flexibel durch die Zoomfunktion. Dennoch würde ich dir raten, falls möglich, die Linse vor dem Kauf kurz auszuprobieren.

Gruß

Christoph
 
Kommentar
A

andrew b.

Guest
Ich möchte noch anmerken, 2,8 ist nicht unbedingt lichtstark. Weiß nicht, ob das 1,4/30 Sigma taugt, aber das wäre wenigstens lichtstark. :fahne:
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives Mitglied
Das Sigma 1,4/30 HSM oder Nikon AF-D35/2,0 wären relativ kurze, scharfe und 2 bzw. 1 Blenden lichtstärkere Möglichkeiten.
Beide sind zu empfehlen, während das Sigma eine DX-R>echnung ist.
Martin
 
Kommentar

Baxx.

Unterstützendes Mitglied
Das 35er Nikkor ist eine schöne Linse, falls die Brennweite passt. Kommt halt auf das Konzert an, mit dem 35 an DX musst du dem Sänger für Kopfportraits halt auf die Füsse treten :p .

Von Sigma gibt's doch noch ein 28er mit großer Offenblende, da wissen sicher andere noch mehr drüber.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
das tamron OHNE motor ist eine empfehlung wert, der neue motor hat es leider nicht besser gemacht. für die d80 würde ich versuchen, noch eins ohne motor zu bekommen. an der d300 überzeugt es mich nicht mehr unbedingt. da ist dann das nikkor 17-55 praktisch ohne alternative. das sigma 18-50 kommt meiner meinung nach nur in frage, wenn der hsm-antrieb an einer d40(x)/d60 erforderlich ist.
 
Kommentar
A

andrew b.

Guest
Ich habe mit den beiden 50ern und ebenso den beiden 85ern tolle Konzertfotos gemacht, vor der D3 mit max. ISO 1200 und Offenblende. Heuer blende ich etwas ab. :)
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Beide sind zu empfehlen, während das Sigma eine DX-R>echnung ist.
da eine empfehlung für einen dx-sensor gesucht wird, verstehe ich diese einschränkung nicht.

außerdem sind weder 30 noch 50 oder gar 85 mm, wie soeben von andrew empfohlen, ww-objektive. gesucht wird ein lichtstarkes ww-zoom. was dann hier empfehlungen für tele-festbrennweiten zu suchen haben, auch wenn man damit sicherlich schöne fotos machen kann, entzieht sich meinem verständnis.
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
nachdem ich zwischenzeitlich immer wieder den Wechselblues bekam nehme ich für Konzerte das Tamron 2,8/28-75. Im Gegensatz zum vorher benutzen Sigma 2,8/24-60 ist das Tamron auch bei Offenblende benutzbar, das Sigma war einfach zu weich.

Je nach Lokalität kann man auch auf das Nikon 2/35 (Achtung, Problemkiste!), das Sigma 1,4/30 HSM, die 50er Nikkore oder das 1,8/85 verwenden.
 
Kommentar

Stereohans

Unterstützendes Mitglied
Für Konzertfotografie sind aber 30er oder 35er Brennweiten deutlich zu kurz. Schau Dir mal ein Nikkor 1,4/50 an. Durch den Crop hast Du eine 75er Brennweite. Auch das 1,8/85 ist für Konzerte an Deiner Kamera gut brauchbar. Offenblende 1,4 nutzt man in einer solchen Situation sowieso nicht, weil die Musiker sich erfahrungsgemäß viel zu schnell bewegen und an sich (wenn es nicht gerade eine Punkband in einer finsteren Sporthalle sein muss) auf der Bühne meistens genug Licht ist, um komfortabel abzublenden und dennoch vernünftige (kurze) Zeiten zu haben.

Ganz wichtig ist es, bei Bühnenaufnahmen immer die Gegenlichtblende anzusetzen, weil Du sonst ganz schnell Vergrauungen und Geisterbilder kriegst. Meine Lieblingsoptik im Fotograben ist allerdings immer noch das 2,8/80 - 200 (für Vollformat, habe eine D700) . Am Crop solltest Du mal das Sigma 2,8/50 - 150 ausprobieren, denn das hat einen Ultraschallmotor - schneller Autofokus ist bei Konzerten und Theater unverzichtbar.

Gruß, Hans
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives Mitglied
da eine empfehlung für einen dx-sensor gesucht wird, verstehe ich diese einschränkung nicht.

außerdem sind weder 30 noch 50 oder gar 85 mm, wie soeben von andrew empfohlen, ww-objektive. gesucht wird ein lichtstarkes ww-zoom. was dann hier empfehlungen für tele-festbrennweiten zu suchen haben, auch wenn man damit sicherlich schöne fotos machen kann, entzieht sich meinem verständnis.
Das ist mir klar, er sucht FÜR eine DX Kamera, aber nicht zwingend eine DX Optik.
Soll heissen, dass es sinnvoll(er) sein kann, eine vollformattaugliche Optik zu kaufen, wenn es die Option gibt. Denn diese könnte irgendwann mal an einer D700 o. ä. genutzt werden. DX Linsen eben nur eingeschränkt.
Mit richtig lichtstarken Weitwinkeln an DX wird er sich schwer tun..., 14-24/2,8 ist ja etwas schwer und eben auch "nur" 2,8.

Martin
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Meine Lieblingsoptik im Fotograben ist allerdings immer noch das 2,8/80 - 200 (für Vollformat, habe eine D700) . Am Crop solltest Du mal das Sigma 2,8/50 - 150 ausprobieren, denn das hat einen Ultraschallmotor - schneller Autofokus ist bei Konzerten und Theater unverzichtbar.
Da muß ich mal einhaken, denn es kommt dabei auch nicht unwesentlich aufs Umfeld an. Du scheinst das professionell zu betreiben und entsprechende Zutrittsberechtigungen zu haben, was aber bei den Meisten hier sicher nicht der Fall ist, da findet diese Art der Aufnahmen vornehmlich in kleinen bis mittleren Clubs statt. Dabei sind aber die großen Teletüten eher schon zu lang, auch physikalisch, denn man bewegt sich in diesem Umfeld mitten durchs Publikum - das erfordert schon eine eigene Choreographie:)

Der AF muß nicht zwangsläufig schnell sein, dafür präzise und vor allem lichtempfindlich genug - da ist die Kamera gefordert. Schummerlichtkonzerte haben mich schon des Öfteren zur manuellen Fokussierung getrieben, besonders wenn der AF meinte wild rumsuchen zu müssen. Für Leute die aus der prä-AF-Ära kommen sicher leichter als für jemanden der nur AF kennt, aber wenn dann auch gleich mit einem manuellen Objektiv - alles Andere macht keinen Spaß.

Für kleine bis mittlere Clubs und Bühnen würde ich daher zur Kombi 28-75 und 1,8/85 raten, noch besser das 1,4/85 (wenn man sich es leisten kann), je nach Bühne kann sogar das manuell-gechipte Nokton 1,4/58 eine sehr gute Wahl sein.

Du erwähnst das Sigma 50-150 2,8 HSM. Hattest Du das mal im Einsatz? Ich überlege mir nämlich schon mir so eins für die Sportsachen und evtl Konzerte (OpenAir) zuzulegen.
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Hab ich etwas übersehen? Hat der Threadersteller seine Meinung von "lichtstarkes WW" irgendwann auf lichtstarkes Tele geändert, oder warum kommt hier ständig nur noch 85mm oder 80-200? :nixweiss:

Gruß

Christoph
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives Mitglied
weil meine Vorschläge des 30/1,4 und 35/2,0 im Thread nicht ankamen :)
Klar gibt es WW-Linsen und auch Lichtriesen.
Das Sigma 20mm/1,8 wäre wohl so was wie der TE sucht, jedoch finde ich es zu kurz und es ist nicht der Brüller was die Abbildungsleistung angeht.
Am besten wäre es, wenn ER sagt, welche Brennweite für ihn überhaupt in Frage kommt. Es gäbe ja genug.
Martin
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
könnten jetzt mal alle auf die ausgangsfrage eingehen. die hieß nicht "was für linsen kann ich irgendwann vor/auf/hinter einer bühne mir der oder der mukke mit oder ohne backstage-pass gebrauchen?"

wer dann meint, 30mm sind grundsätzlich zu kurz war noch nie AUF einer bühne, und sollte besser mal ein foto von dieter nuhr schießen. es war nach ww-zooms gefragt, und alles andere ist dummes gewäsch. wenn der to portraitlinsen suchen würde, hätte er die frage wohl anders gestellt.

wenn also alle möchtegernmalungefragtmeinensenfdazugeben-experten die schnauze halten würden, könnte man sich hilfreich auf das anliegen des to konzentrieren. ansonsten würde ich anregen, diesen thread wegen ot zu schließen.

ps. zum thema "welches glas für konzi?" gibt es in wöchentlicher neuauflage genügend andere threads, die z. b. auch diese antwort zu tage fördern:

das kommt natürlich sehr auf die örtlichen gegebenheiten an, und die reichen (bei mir) von 50 m² club bis open-air, z.b. auf dem hafengeburtstag. außerdem ist es natürlich davon abhängig, ob du während des konzis auf die bühne und in den backstage-bereich darfst.

nach brennweiten geordnet kommen bei mir dafür folgende objektive zum einsatz (und zwar pro veranstaltung so ca. drei an ein bis zwei gehäusen):

tamron 17-50/2.8 oder nikkor 17-55/2.8 (vor und auf kleinen bühnen und backstage, nikkor ergänzt am 14.09.)
nikkor 28-70/2.8 (oft vor und auf größeren bühnen und backstage)
sigma 30/1.4 (in clubs/kneipen und oft backstage)
nikkor 50/1.8 (in clubs, selten backstage)
tokina 50-135/2.8 (sehr oft vor mittlelgroßen bühnen in- und outdoor)
nikkor 80-200/2.8 (vor großen bühnen vor allem outdoor)
nikkor 85/1.4 (in clubs, vor und auf bühnen aller größen)
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software