Suche Tipps für Nahlinse und Graufilter für Nikon D80

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Hippel

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo ihr.

Ich bin heute das erste mal hier drin und ich habe gleich zwei Fragen. Ich habe eine Nikon D80 mit einem Nikon 18-200mm Objektiv. Ich würde mir für dieses jetzt gerne eine Nahlinse kaufen,für Blumen,Insekten etc.. Ist es überhaupt ratsam für ein Teleobjektiv und wenn ja,habt ihr eine Empfehlung?
Desweiteren suche ich einen Neutraldichtefilter,um längere Belichtungszeiten,z.B. für Wasser oder Wasserfälle zu erreichen. Habt ihr auch da schon Erfahrungen gesammelt? Welche Stärke würdet ihr bevorzugen?

Vielen Dank für eure Mühe
 
Anzeigen

o.stumpf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Hippel,

Ob das 18-200 mit einer Nahlinse überhaupt zu gebrauchen ist kann ich dir nicht sagen. Auf jeden Fall solltest du die Finger von einfachen "billigen" Nahlinsen lassen. Wenn überhaupt, dann nimm eine achromatische Nahlinse. Die kosten zwar deutlich mehr, bringen aber "einigermassen" brauchbare Ergebnisse. Mit einem echten Makroobjektiv können sie sich aber nicht messen.

Bei Graufiltern ist die Sache einfacher. Der Hersteller gibt die Dichte in Blenden an. +2 bedeutet, dass die Zeit um 2 Stufen verlängert wird: aus 1/60s wird 1/15s. +6 Blenden bedeutet, aus 1/60s wird 1s.
 
Kommentar

Touchwood

NF-F Premium Mitglied lifetime - NF-F "proofed"
Premium
Registriert
Ich habe da mal was vorbereitet: KLICK!
 
Kommentar

rayadagio

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hi Hippel,

bin auch gerade neu hier :)
In Sachen Nahlinse kann ich unbedingt den Canon Achromaten 500D (nicht zu verwechseln mit dem Body 500D!) empfehlen. Telebrennweite bietet sich sehr an. Ich habe ihn bei 200mm an einem Pentax-Kit-Zoom benutzt und war verblüfft über die Qualität.

In Sachen Graufilter habe ich den B&W 1000x im Einsatz. Damit sind sehr lange Belichtungsverlängerungen möglich. Handhabung etwas aufwendig, wie in dem Link meines Vorposters beschrieben. Wichtig ist dabei noch zu berücksichtigen, dass der einen gewissen Farbstich ins Rötliche mitbringt und daher hinterher ein Weißabgleich durchgeführt werden sollte. Am einfachsten vielleicht zu praktizieren durch Verwendung einer Graukarte ...
 
Kommentar

o.stumpf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bei Verlaufsfiltern ist das Cokin-System zu empfehlen.
Es besteht aus einem Filterhalter und Filter-Scheiben, die man im Halter drehen und verschieben kann. Dadurch kann man die Trennlinie zwischen grau und transparent an das Motiv anpassen.
 
Kommentar

Wuxi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Bei Verlaufsfiltern ist das Cokin-System zu empfehlen.
Es besteht aus einem Filterhalter und Filter-Scheiben, die man im Halter drehen und verschieben kann. Dadurch kann man die Trennlinie zwischen grau und transparent an das Motiv anpassen.

Von einem VF ist doch gar nicht die Rede :nixweiss:


Ich würde Nahlinse am 18-200 gleich wieder vergessen. Erstens wegen der Qualität und zweitens ist ein guter Achromat dann gleich wieder schwer, den würde ich mir nicht an den ausgezogenen Tubus vom 200er hängen...
Kauf Dir ein Makro, es kann ja sogar ein gebrauchtes MF sein. Bei Makro ist AF ohnehin nicht so wichtig. Der Achromat kostet €130 verdopple das und du hast schon das neue 40er im Budget.
 
Kommentar

Hippel

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo!

Entschuldigt bitte daß ich erst jetzt schreibe.
Erst einmal vielen Dank für Eure hilfreichen Tipps, werde mich dann wohl für ein B&W Filter entscheiden.
Mit der Nahlinse muß ich dann noch eimal drüber nachdenken, ob ich nicht doch zu einem Makroobjektiv tendiere(eventuell auch gebraucht).
Oder hat jemand einen Tip für ein Makro?
 
Kommentar

Wuxi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo!

Entschuldigt bitte daß ich erst jetzt schreibe.
Erst einmal vielen Dank für Eure hilfreichen Tipps, werde mich dann wohl für ein B&W Filter entscheiden.
Mit der Nahlinse muß ich dann noch eimal drüber nachdenken, ob ich nicht doch zu einem Makroobjektiv tendiere(eventuell auch gebraucht).
Oder hat jemand einen Tip für ein Makro?

Ja wie gesagt, das neue 40mm Micro schein gut zu sein und ist günstig.
Es gibt einige Beiträge hier. Suche einmal danach.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten