Suche Raw Konverter


Blow-up65

Unterstützendes Mitglied
Guten morgen,

ich habe photoshop 5.0 limited edition und fotografiere mit der d70. Um im raw format zu bearbeiten brauche ich einen konverter, kann mir jemand dazu was empfehlen?

Netten gruß
Katja
 
B

bob-emsland

Guest
... moin Katja ...

... versuch's mal ...

... Gruß Bruno ...
 
Kommentar

rodiger1945

Aktives NF Mitglied
Für die D200 gab es für PSE 4.0 ein Plugin bei Adobe auf der Homepage.
Ich gehe davon aus, daß ein solches auch für die D70 und PSE 5.0 verfügbar ist.
Gruß
Rolf-Dieter
 
Kommentar

HappyDay989

Sehr aktives Mitglied
Guten morgen,

ich habe photoshop 5.0 limited edition und fotografiere mit der d70. Um im raw format zu bearbeiten brauche ich einen konverter, kann mir jemand dazu was empfehlen?

Netten gruß
Katja
Hallo Katja,

mit der aktuellen Version von Adobe Camera RAW versehen, lädt PSE sämtliche RAW-Formate (inkl. Vorschau), die von der jeweiligen Camera RAW-Version unterstützt werden. Aktuell ist das die Version 4.6 Beta, die kann sogar schon die Daten der D700 und D90. Zumindest mit PSE 5.0 funktioniert auf jeden Fall (auf dem Firmenrechner getestet ;)) Camera RAW 4.5, und damit dürften auch die RAW-Daten aus Deiner D70 erkannt werden. kannst Du die Version 4.5 herunterladen; installieren geht ganz einfach, indem Du die entpackte Datei "Camera Raw.8bi" in den Ordner "C:\Programme\Adobe\Photoshop Elements 5.0\Plug-Ins\File Formats" kopierst - der Pfad gilt bei einer Standard-Installation von PSE 5.0. Die vorhandene Datei einfach überschreiben lassen, fertig! :)

Das von Rolf-Dieter empfohlene Programm Raw Therapee ist allerdings ebenfalls hervorragend; es ist nur schade, daß es die ganz neuen Nikon-Kameras noch nicht unterstützt. Die D70 steht allerdings in der Liste der von RT unterstützten Kameras. Adobes Camera RAW ist prima, wenn eine NEF-Datei direkt im PSE öffnen möchte, verfügt aber bei weitem nicht über eine so große Vielzahl von Korrekturmöglichkeiten wie RT.


So, und nun habe ich noch mit Nikon "ein Hühnchen zu rupfen":*

Was ist das eigentlich für eine Unsitte, einer sehr teuren DLSR wie der D90 nicht einmal einen vollwertigen RAW-Konverter beizulegen? :down: :down: :down:

Dieses View NX ist doch wohl ein schlechter Scherz, das Programm kann ja fast gar nix - deshalb heißt es wohl auch so: View NX, was wohl die Kurzform für "Da guckste ins Nix" sein wird. View NX bietet tatsächlich nichts außer Fotobetrachtung und Abspeichern in JPG oder TIF ohne jegliche Korrekturmöglichkeiten. :frown1: Und für die Vollversion, mit der man dann wahrscheinlich alles das tun kann, was man eigentlich sinnvoll von einer RAW-Software erwarten darf, wollen sie dann nochmal knapp 200 €! :eek:

Die haben doch wohl den Schuß nicht gehört! :motz:

Da ist Panasonic selbst bei seinen "billigen" Bridgekameras (FZ 18 usw.) erheblich großzügiger und legt eine (leider nur mit Panasonic RAW-Daten nutzbare :heul:) hervorragend funktionierende Version von Silkypix Developer Studio bei, inkl. der Möglichkeit, die aktuelle Version aus dem Netz herunterzuladen. :up:

Fazit: Selbst wenn Nikons Vollversion für 200 € mehr Möglichkeiten bieten sollte als Silkypixs Vollversion für 130 €, werde ich mir dieses Programm nicht kaufen, und zwar schon aus Prinzip nicht, weil ich mir wirklich veralbert vorkomme. Man kauft eine sehr teure und leistungsfähige Kamera und bekommt vom Hersteller nur eine RAW-Software, die man eigentlich nur als einen ziemlich miesen Witz bezeichnen kann, weil nichts von dem an Funktionalität vorhanden ist, was man als Minimalanforderung bezeichnen darf: Belichtung, Helligkeit, Schärfe, Kontrast, Farbintensität und Weißabgleich korrigieren. Für eine wirklich nutzbare Version dieser Software wird dann noch einmal richtig abkassiert. Wer so etwas mitmacht, soll das ruhig tun, aber ich mache so etwas nicht mit. :mad:

---
* Eigentlich gefällt mir die englische Redewendung dafür viel besser: "I have an axe to grind with them", was wörtlich soviel heißt wie: "ich habe noch eine Axt mit denen zu schärfen." Denn genau so fühle ich mich - als wenn ich am liebsten mal mit einer scharfen Axt in der Hand bei Nikon auflaufen und nachfragen möchte, ob sie wohl noch bei Trost sind angesichts ihrer RAW-Software-Aufpreis-Politik. :down:
 
Kommentar

Marti_S

Unterstützendes Mitglied
So, und nun habe ich noch mit Nikon "ein Hühnchen zu rupfen":*

Was ist das eigentlich für eine Unsitte, einer sehr teuren DLSR wie der D90 nicht einmal einen vollwertigen RAW-Konverter beizulegen? :down: :down: :down:

Dieses View NX ist doch wohl ein schlechter Scherz, das Programm kann ja fast gar nix - deshalb heißt es wohl auch so: View NX, was wohl die Kurzform für "Da guckste ins Nix" sein wird. View NX bietet tatsächlich nichts außer Fotobetrachtung und Abspeichern in JPG oder TIF ohne jegliche Korrekturmöglichkeiten. :frown1: Und für die Vollversion, mit der man dann wahrscheinlich alles das tun kann, was man eigentlich sinnvoll von einer RAW-Software erwarten darf, wollen sie dann nochmal knapp 200 €! :eek:

Die haben doch wohl den Schuß nicht gehört! :motz:

Da ist Panasonic selbst bei seinen "billigen" Bridgekameras (FZ 18 usw.) erheblich großzügiger und legt eine (leider nur mit Panasonic RAW-Daten nutzbare :heul:) hervorragend funktionierende Version von Silkypix Developer Studio bei, inkl. der Möglichkeit, die aktuelle Version aus dem Netz herunterzuladen. :up:

Fazit: Selbst wenn Nikons Vollversion für 200 € mehr Möglichkeiten bieten sollte als Silky Pixs Vollversion für 130 €, werde ich mir dieses Programm nicht kaufen, und zwar schon aus Prinzip nicht, weil ich mir wirklich veralbert vorkomme. Man kauft eine sehr teure und leistungsfähige Kamera und bekommt vom Hersteller nur eine RAW-Software, die man eigentlich nur als einen ziemlich miesen Witz bezeichnen kann, weil nichts von dem an Funktionalität vorhanden ist, was man als Minimalanforderung bezeichnen darf: Belichtung, Helligkeit, Schärfe, Kontrast und Weißabgleich korrigieren. Für eine wirklich nutzbare Version dieser Software wird dann noch einmal richtig abkassiert. Wer so etwas mitmacht, soll das ruhig tun, aber ich mache so etwas nicht mit. :mad:
ViewNX ist wirklich nicht so der Bringer, aber ein bisschen was geht schon.

Unter dem Reiter „Kameraeinstellungen“ findest du die Schnellanpassungen, dort kannst du die Belichtung korrigieren und den Weißabgleich. Mehr Optionen gibt es wenn du das „Picture Control Utility“ startest. Dort kannst du Schärfe, Kontrast einstellen und sogar eine Gradationskurve definieren.

Übrigens hat Photoshop 5.0 Limited nichts mit PSE 5 zu tun. Es handelt sich hierbei um eine abgespeckte Uraltversion von Photoshop, damit kann man keine NEFs bearbeiten.

Einen schönen und qualitativ guten Rawkonverter finde ich CaptureOne 4.

Martin
 
Kommentar

HappyDay989

Sehr aktives Mitglied
ViewNX ist wirklich nicht so der Bringer, aber ein bisschen was geht schon.

Unter dem Reiter „Kameraeinstellungen“ findest du die Schnellanpassungen, dort kannst du die Belichtung korrigieren und den Weißabgleich. Mehr Optionen gibt es wenn du das „Picture Control Utility“ startest. Dort kannst du Schärfe, Kontrast einstellen und sogar eine Gradationskurve definieren.
Den Hinweis mit dem Reiter "Kameraeinstellungen" hatte ich schon vorher bekommen. Allerdings hat Nikon diesen Reiter in der aktuellen NX-Version 1.2 umbenannt, deswegen habe ich ihn erst nicht gefunden - der Reiter heißt jetzt "Schnelleinstellungen."

Das PCU bekomme ich auf meinem Rechner leider nicht gestartet, das Programm beendet sich immer selbsttätig, allerdings ohne Ausgabe einer Fehlermeldung. :rolleyes: Wahrscheinlich ist nach einem Jahr mal wieder eine "Bill Gates-Gedenkfeier" (= Windows-Neuinstallation) fällig, damit wieder alles rund läuft. ;)


Übrigens hat Photoshop 5.0 Limited nichts mit PSE 5 zu tun. Es handelt sich hierbei um eine abgespeckte Uraltversion von Photoshop, damit kann man keine NEFs bearbeiten.
Ach so. :eek:


Einen schönen und qualitativ guten Rawkonverter finde ich CaptureOne 4.
CO4 werde ich mir mal ansehen, vielen Dank für den Tip. :up:
Den Berichten zufolge ist es Silkypix sehr ähnlich in Aufbau, Arbeitsweise und auch in der Qualität der Ergebnisse. Da das letzte Update aus Juli d. J. stammt, gehe ich aber wohl zurecht davon aus, daß die D90 noch nicht unterstützt wird. In Silkypix ist es übrigens nicht anders, leider. Da scheine ich für die nächste Zeit erst einmal auf View NX festgenagelt zu sein. :rolleyes: Nicht zuletzt durch Deinen Hinweis weiß ich jetzt jedenfalls, daß man damit wenigstens zwei oder drei der wichtigsten Basics einstellen kann. :up:
 
Kommentar
P

PeterKn

Guest
Wenn Du Silkypix hast, gibt es auf deren Homepage ein kostenloses Update für die neuesten Kameras. Eben noch einmal nachgesehen, Nikon D90 ist leider noch nicht dabei, das neueste Update bedient die Nikon D700.

Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar

HappyDay989

Sehr aktives Mitglied
Wenn Du Silkypix hast, gibt es auf deren Homepage ein kostenloses Update für die neuesten Kameras.
Hallo Peter,

danke für den Hinweis, nur leider klappt das mit dem Update nicht, zumindest nicht mit dem kostenlosen. ;) Denn ich schrieb doch oben, daß meine Version von Silkypix nur mit den RAW-Dateien von Panasonic funktioniert, d. h., die Updates für die komplett offene Vollversion lassen sich natürlich nicht in die bereits installierte Version von Silkypix für Panasonic integrieren. Ansonsten bietet die Panasonic-Version zwar den kompletten Funktionsumfang der Vollversion, aber eben nur für Panasonic-RAW. Auch Updates für Silkypix für Panasonic berücksichtigen immer nur die neuen Panasonic-Modelle, aktuell z. B. die FZ 28 u. a.

Leider weiß ich aber nicht, wie man die NEF-Daten der D90 in RAW-Daten von Panasonic konvertiert. :D
(Nur Spaß, ich weiß, daß das nicht geht. ;))
 
Kommentar
P

PeterKn

Guest
Hallo Olaf,

im Moment bist Du mit Deiner D90 doch an View NX gebunden, da die anderen RAW-Konverter noch nicht das neueste Update darauf haben.
Falls Du noch kein Bildbearbeitungsprogramm hast, Adobe Photoshop Elements 6 beinhaltet auch mit Camera RAW einen vollwertigen RAW-Konverter, ich glaube das Programm kostet unter EURO 100,00 und hat fast den gleichen Funktionsumfang wie der "große Bruder" CS3. Ein klein wenig Geld sollte man schon investieren, die Arbeit geht damit doch erheblich flüssiger, als mit den kostenlosen Notlösungen. Camera RAW kann man auf den Adobe-Seiten auch updaten auf die neueste Version. Natürlich kannst Du damit auch Deine Panasonic-Files bearbeiten.

Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar

HeikoK

Unterstützendes Mitglied
für die D70 gibt es kostenlos ufraw. Gar nicht mal so schlecht. Und für Windows, Mac u. Linux erhältlich.
 
Kommentar

HappyDay989

Sehr aktives Mitglied
Falls Du noch kein Bildbearbeitungsprogramm hast, Adobe Photoshop Elements 6 beinhaltet auch mit Camera RAW einen vollwertigen RAW-Konverter, ich glaube das Programm kostet unter EURO 100,00 und hat fast den gleichen Funktionsumfang wie der "große Bruder" CS3. Ein klein wenig Geld sollte man schon investieren, die Arbeit geht damit doch erheblich flüssiger, als mit den kostenlosen Notlösungen. Camera RAW kann man auf den Adobe-Seiten auch updaten auf die neueste Version. Natürlich kannst Du damit auch Deine Panasonic-Files bearbeiten.
Hallo Peter,

ich glaube (nein, ich weiß ;)), daß ich oben den Link zum aktuellen Camera RAW als Antwort auf Katjas Eröffnungsbeitrag angegeben habe. :D

Zu meiner EBV: Ich verwende momentan noch PSE 6.0, allerdings ist PSE 7.0 schon bestellt; ich warte nur noch auf die Auslieferung. Camera RAW 4.6 Beta habe ich schon installiert, bloß bietet Adobes Plug-In m. E. zu wenige Möglichkeiten - mir geht es um solche "Nettigkeiten" wie die Beseitigung von Kisseneffekten, Tonnenverwölbungen, stürzenden Linien, CA, Rauschen u. ä. Mit PS(E) geht das zwr auch, aber immer nur in der aus Camera RAW erstellten TIF- oder JPG-Datei, aber leider nicht als direkte Einstellung für die RAW-Datei. :heul:

Ansonsten amüsiere ich mich auch mit Photomatix 3 und Noise Ninja 2, wobei letzteres Programm bei meiner Ex-Kamera (Lumix FZ 18) eigentlich zum serienmäßigen Lieferumfang hätte gehören sollen, weil die Fotos schon bei ISO 100 rauschten wie ein Wasserfall.
 
Kommentar
P

PeterKn

Guest
Hallo Peter,

bloß bietet Adobes Plug-In m. E. zu wenige Möglichkeiten - mir geht es um solche "Nettigkeiten" wie die Beseitigung von Kisseneffekten, Tonnenverwölbungen, stürzenden Linien, CA, Rauschen u. ä. Mit PS(E) geht das zwr auch, aber immer nur in der aus Camera RAW erstellten TIF- oder JPG-Datei, aber leider nicht als direkte Einstellung für die RAW-Datei. :heul:
Dann bleibt Dir wohl wirklich nur noch die Möglichkeit, nochmal etwas Geld auszugeben für die Vollversion von Silkypix Studio 3.0, wenn Du nicht nur Nikon-RAWs bearbeitest, oder Capture NX2, falls Du nur noch NEFs bearbeitest. Ich habe auch nicht die teuersten Objektive, mit Kissen- und Tonnenverzeichungen habe ich noch keine Probleme gehabt, stürzende Linien und ähnliches begradige ich in Photoshop. Es mag noch andere gute RAW-Konverter geben, die Deine Wünsche erfüllen können, die beiden genannten sind mir aber bekannt. Du kannst Dir ja auch eine Testversion laden.

Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software