Suche Kugelkopf für mein Stativ Manfrotto 190Pro


frankknochtonline

frankknochtonline

Sehr aktives Mitglied
Hallo

Suche ein Kugelkopf für mein Stativ Manfrotten 190 Pro

für meine Nikon D850 Kamera ausgelegt ist

was könnt ihr mir da so vorschlagen - auf was ich da zureifen kann !

Danke in voraus für eure Hilfe !
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Wuxi

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Hast Du schon Platten von Manfrotto oder im Arca-Stil?
 
P

Pixelkarl

Nikon-Clubmitglied
Ich habe seit einem Jahr diesen hier im Einsatz.







Sehr gut zu bedienen und er hält auch eine schwere Kamera sicher. Angegebene max. Belastung: 20 kg
Die Kugel hat einen Durchmesser von 45mm. Die Klemme für die Stativplatte habe ich gegen eine größere ausgetauscht

Im großen Fluss für 47,-€ gekauft.
 
Sightholder

Sightholder

Aktives NF Mitglied
...was könnt ihr mir da so vorschlagen - auf was ich da zureifen kann !...
Da hat vermutlich jeder seinen Favoriten, der für diese Aufgabe geeignet ist.

Muss der Kugelkopf ein Schnellwechselsystem haben?
Wie hoch ist denn dein Budget?

Um deine Frage zu beantworten, auf was Du zugreifen kannst:
Ich habe mich auf Novoflex festgelegt und kann, da ich ihn selber habe, den MagicBall empfehlen.
 
Wuxi

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Hier noch etwas Lesestoff:


Ich gebe aber noch den Hinweis, dass der KK zum Stativ passen sollte, und das ist ja eher weich und Einsteigerklasse. Also ist so etwas wie in #3 vorgeschlagen passend.
 
shovelhead

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Ich habe auf meinem 26 Jahre alten (!) Manfrotto 190 einen Sirui E20. Keine Beanstandungen.
 
C

cditfurth

NF-F Premium Mitglied
Mein Gott, es gibt so viele gute Köpfe. Ich habe zwei Siruis, einen von Manfrotto (nicht Arca-Swiss-kompatibel!) und einen von Rollei. Alle prima (das Manfrotto-Teil ist allerdings ein altertümliches Monster). Meines Erachtens bietet speziell Sirui ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und offenbar einen guten Service (wie Rollei auch). Ich starte meine Materialsuche meistens über testberichte.de. Da kriegt man erst mal einen groben Überblick. Von dort kann man die Suche vertiefen. Solche Anfragen im Forum erhalten Antworten nach dem Zufallsprinzip. Jeder wird vorschlagen, womit er gute Erfahrungen gemacht hat. Aber eine Übersicht und einen Leistungsvergleich kriegst du so nicht. Aber unbedingt auf Arca-Swiss-Kompatibilität achten (auch da gibt es leider manchmal Abweichungen). Ich würde mir Stand heute einen Kopf von Rollei für die D850 (wichtiger: welche Objektive?) besorgen.
 
Lichtschachtsucher

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Hier noch etwas Lesestoff:


Ich gebe aber noch den Hinweis, dass der KK zum Stativ passen sollte, und das ist ja eher weich und Einsteigerklasse. Also ist so etwas wie in #3 vorgeschlagen passend.
Eher weich, was soll denn das bedeuten. Das 190 als Einsteigerklasse zu bezeichnen halte ich als ohne Kenntnis dahergesagt. Muss nicht alles Gitzo und Berlebach sein.
 
Wuxi

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Das 190 als Einsteigerklasse zu bezeichnen halte ich als ohne Kenntnis dahergesagt.
Ich sage nur selten was daher. Ich hatte ein 190 in Alu und besitze noch eins in Carbon.

1:1 Makros mit dem kopflastigen 105er haben mich da immer zum Wahnsinn getrieben.
 
T

Tom.S

Sehr aktives Mitglied
Ich würde auch einen Sirui E-20 oder vergleichbares von Benro oder Rollei empfehlen weil das zum Manfrotto 190 einigermaßen stimmig ist. Die Marke ist da ziemlich egal weil die alle sehr sehr ähnlich sind. Und es wird auch seine guten Gründe haben, warum es in Sachen Stativ dieser Kompromiss geworden ist.
 
Lichtschachtsucher

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Ich zweifle manchmal an meinem Equipment wenn ich hier zu oft mitlese. Jetzt habe ich für mich mal einen Test gemacht den ich euch aber nicht vorenthalten will. Der Testaufbau war einfach, Manfrotto 190 Aluminium mit hydrostatischem Kugelkopf 468MRGC2, da ich kein ArcaSwiss benutze natürlich ohne.
In der Makro Stellung konnte ich das Sigma 150-600 S leider nur in einer bestimmten Position fixieren, sonst wäre es gekippt.
comp_DSC00808.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Lichtschachtsucher

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Noch eins, ich weiß nicht warum das Bildereinstellen so unendlich kompliziert geworden ist und ich als zahlender immer noch auf dem Tablet Werbung sehe, seis drum.
Warum es nur bei mir möglich ist ohne ArcaSwiss und L-Winkel und sonstiges Gedöns mit "einfacheren" Stativen scharfe Fotos hinzubekommen erschließt sich mir nicht und daher belass ich es dabei.

comp_DSC_6477.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Wuxi

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Gedöns mit "einfacheren" Stativen scharfe Fotos hinzubekommen
Es hat doch keiner gesagt das es nicht hält.

Es ist nur recht weich.
Wenn man mit dem 105er Macro, welches kopflastig im Kameragewinde montiert ist, ansucht, Kugel fixiert und dann loslässt, dann sinkt der Bildausschnitt um 1/4 seiner Höhe ab.
 
Lichtschachtsucher

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Es hat doch keiner gesagt das es nicht hält.

Es ist nur recht weich.
Wenn man mit dem 105er Macro, welches kopflastig im Kameragewinde montiert ist, ansucht, Kugel fixiert und dann loslässt, dann sinkt der Bildausschnitt um 1/4 seiner Höhe ab.
Ehrlich, ich kann das so nicht bestätigen, und ein 105er Makro ist kein Gewicht. Das Sigma 150-600 Sport senkt sich voll ausgefahren max. 5mm auf 10m Entfernung, habe erst heute mit der neuen "alten" D700 einen Fokustest gemacht.
Möglicherweise passt deine Einstellung der Friktion nicht.
 
Fotowettbewerb Refelxionen
Oben