Studio in welcher Farbe streichen?


scubapro

Unterstützendes Mitglied
Ich hoffe, meine Frage hat nicht das Zeug zum Freitagsthread! :fahne:

Ich habe im Keller einen Raum, der rein als Studio dienen soll, er kann also frei gestaltet werden. Der Boden ist klassisches Laminat, die Wände mit Styropor gedämmt, da die Kellerräume an sich ungedämmt sind. Bisher ist der Raum an der Decke weiß angelegt. Ich stelle mir nur die Frage, wie das Styropor streichen?

Variante a:
Ich streiche das Styropor komplett mit weiß und gut ist.

Variante b:
ich Streiche die Wand der "Modellseite" schwarz und streiche ebenfalls die Seitenwände und die Decke im Fotobereich schwarz. Das wären also ca. 2-3 Meter der Raumlänge.

Für schwarz spricht das Eliminieren von Streulicht im Fotobereich. Aber auch um mal ohne Hintergrund mit dem Laminat als Untergrund zu fotografieren, gerade im Bereich Lowkey würde es sich bei Fotos, die den Boden nicht mit einbeziehen anbieten.

Für weiß hingegen spricht, dass man mal eben ohne Hintergründe Portraits machen kann und der Hintergrund auch über Farbfilter an der Hintergrundbeleuchtung mit Effekten versehen werden kann.

Hintergründe sind in schwarz, weiß und grau vorhanden.


Wer hat Erfahrungen mit Wand- und Deckenfarben im Studio und kann mir Entscheidungshilfe geben?
 

scubapro

Unterstützendes Mitglied
Das ist der Schwachpunkt. Leider nur 2,15.
 
Kommentar

Johnars

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Mittleres grau ist für die Wände besser, dann kannst viel Licht draufgeben dann wird es wie weiss, oder kannst kein Licht draufgeben und es wird dunkel, da ja das Licht des Blitzes und anderer kleiner Leuchten im Quadrat zur Distanz abnimmt gehst einfach mit dem Modell und somit auch Licht weiter vom Hintergrund weg und er wird schwarz!

MFG Armin
 
Kommentar

markusm1000

Sehr aktives Mitglied
Bei weis wird die Lichtgestaltung leicht unkontrollierbar, selbst wenn Du alles abnegerst, hast Du meist irgendwo doch noch einen Streifen, der sich irgendwo spiegelt und dann erst auf dem fertigen Foto entdeckst ;). Oder Du setzt einen Spot, der dann von der gegenüberliegenden Wand zu einem ungewollten Aufheller wird. Oder, oder oder.
Bei schwarz ist es halt zappenduster und Du musst Dich wirklich um jeden Lichtpfurz selber kümmern.
 
Kommentar

Dirk P.

Sehr aktives Mitglied
Kommentar

scubapro

Unterstützendes Mitglied
Bei schwarz ist es halt zappenduster und Du musst Dich wirklich um jeden Lichtpfurz selber kümmern.
… was mir mit meinem Faible für Lowkey ja eher entgegenkommt.

Ich habe 4 Studioblitze je 120 Ws mit Softboxen, bzw. eine Barn-Door und einen Snoot. Dazu 4 Systemblitze und genug Stative.
 
Kommentar

Telewatt

Nikon-Community VIP Member
schwarz und 2,15 m hoch?...wie willst du da einen z.B. weißen Hintergrund bekommen?....der ist bei einer dünnen Rolle auf höhe von 1,90 m zu Ende....:eek: ...dann müssen sich alle hinknien...:fahne:

Grüße,
Jan
 
Kommentar

Pepper

Unterstützendes Mitglied
Hi!

Bei der Höhe bzw. angenommener Größe, weiß! Sonst bekommst Du nen Koller! Du kannst ja (so hab ich es gemacht), recht und links, bei Bedarf, mit schwarzem Mollton arbeiten.

Was willst Du bei 2,15 machen? Portrait, Produkt?

Gruß, Peter
 
Kommentar

scubapro

Unterstützendes Mitglied
Rein Bauphysikalisch keine gute Idee .......
Sowohl mit dem Bau-Ing. des Bauträgers als auch einem befreundeten Bau-Ing. abgesprochen. Beide sind sich einig, dass es keine Probleme geben wird. Schwitzwasser sollte kein Thema sein, da der Keller ja von Erde umgeben ist.
 
Kommentar

Dirk P.

Sehr aktives Mitglied
Sowohl mit dem Bau-Ing. des Bauträgers als auch einem befreundeten Bau-Ing. abgesprochen. Beide sind sich einig, dass es keine Probleme geben wird. Schwitzwasser sollte kein Thema sein, da der Keller ja von Erde umgeben ist.
wenn Du meinst ..... ist aber eh OT :)
 
Kommentar

HansMeinIgel

Sehr aktives Mitglied
und brandschutztechnisch unzulässig! Bete, dass du nie ein Feuer haben wirst!
z.B. Gipskartonplatten... anbringen!

Quatsch! Brandschutztechnisch im Wohnhausbau nicht relevant da keine besonderen Anforderungen an den Brandschutz vorgegeben (abhängig von der Gebäudeklasse nach LBO des jeweiligen Bundeslandes). Bis 10 cm Stärke gelten Platten aus EPS als schwer entflammbar, bei größerer Dicke immer noch normal entflammbar)


Bauphysikalisch ist das Ganze zweifelhaft, auch wenn Bauträger etwas anderes behauptet. Stichpunkt Tauwasserniederschlag. Du müsstest die Platten auf jeden Fall vollflächig verkleben und die seitlichen Anschlüsse akribisch abdichten.

Entschuldigung für OT, schien mir aber wichtig zu sein.
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Quatsch! Brandschutztechnisch im Wohnhausbau nicht relevant da keine besonderen Anforderungen an den Brandschutz vorgegeben (abhängig von der Gebäudeklasse nach LBO des jeweiligen Bundeslandes). Bis 10 cm Stärke gelten Platten aus EPS als schwer entflammbar, bei größerer Dicke immer noch normal entflammbar)


Bauphysikalisch ist das Ganze zweifelhaft, auch wenn Bauträger etwas anderes behauptet. Stichpunkt Tauwasserniederschlag. Du müsstest die Platten auf jeden Fall vollflächig verkleben und die seitlichen Anschlüsse akribisch abdichten.

Entschuldigung für OT, schien mir aber wichtig zu sein.
Natürlich kann man von innen isolieren. Das treibt die Dampfgrenze in die Wand hinaus wo sie nix schadet. Ich frag noch mal meinen Bruder, der ist Architekt, aber IMHO ist das eine korrekte Maßnahme.

Ganz anders als ein 2m hohes Studio. Das scheint mir nur für Knieportraits geeignet.
 
Kommentar

HansMeinIgel

Sehr aktives Mitglied
Natürlich kann man von innen isolieren. Das treibt die Dampfgrenze in die Wand hinaus wo sie nix schadet. Ich frag noch mal meinen Bruder, der ist Architekt, aber IMHO ist das eine korrekte Maßnahme.

Ganz anders als ein 2m hohes Studio. Das scheint mir nur für Knieportraits geeignet.
Das ist so nicht richtig. Durch die Innendämmung kühlt die Wand aus. Wenn jetzt warme Raumluft hinter die Dämmung dringen kann ist es möglich das Feuchtigkeit zwischen Dämmung und Wand kondensiert. Mögliche Folge ist u.a. Schimmelbewuchs. Natürlich kan man trotzdem Dämmen, muss aber meine o.g. Raschläge beherzigen wenn nix passieren soll. Farg ruhig mal deinen Bruder.

P.S. Beruflich berate ich Architekten:p
 
Kommentar

Redfinn

Unterstützendes Mitglied
Öh dann werfe ich mal gerade was ein was wären denn so die Mindestabmaße für ein kleines Heimstudio?
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software