Steigenberger Hotel De Saxe

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

nikooner

Auszeit
Registriert
Ich war mal wieder in Dresden unterwegs, aber da in der Frauenkirche die Lichter aus blieben....:nixweiss: hab ich meine Kamera mal nach rechts gedreht.... ;)

24584487bcc501edf0.jpg


vg Christian
 
Anzeigen

nikooner

Auszeit
Registriert
Die Lichtstimmung ist herrlich, gefällt mir sehr gut!

Vielleicht solltest du die Gebäude noch begradigen,
die scheinen nach hinten zu kippen ...

Ich hab schon etwas entzerrt, aber mir scheint es auch, daß irgendwas nicht hinhaut weiß nur nicht genau wo und was... die Senkrechten 'Hausecken' sind senkrecht...:nixweiss:

vg Christian
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich hab schon etwas entzerrt, aber mir scheint es auch, daß irgendwas nicht hinhaut weiß nur nicht genau wo und was... die Senkrechten 'Hausecken' sind senkrecht...:nixweiss:

In Photoshop gibt es bei den Verzerrungs-Filtern den Filter "Objektiv-
korrektur", damit müsste es nach etwas Rumprobieren mit den Ein-
stellungen eigentlich klappen.
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hmm, hast Recht, der Objektivkorrektur-Filter alleine tat es leider nicht
für alle Gebäude.

Habe danach fast jedes Gebäude auf einer seperaten Ebene mit dem
Linealwerkzeug und dem Transformieren-Befehl "Drehen" korregiert und
jeweils mit Verlaufsmasken die anderen Gebäude maskiert.

Zum Schluss noch beschnitten und nachgeschärft:

17836487bd86c0c831.jpg
 
Kommentar

nikooner

Auszeit
Registriert
Hmm, hast Recht, der Objektivkorrektur-Filter alleine tat es leider nicht
für alle Gebäude.

Habe danach fast jedes Gebäude auf einer seperaten Ebene mit dem
Linealwerkzeug und dem Transformieren-Befehl "Drehen" korregiert und
jeweils mit Verlaufsmasken die anderen Gebäude maskiert.

Zum Schluss noch beschnitten und nachgeschärft:

17836487bd86c0c831.jpg

:nixweiss:

;)

Kann gar nicht viel sehen ;)
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Jetzt laßt doch den Photos ihre stürzenden Linien - oder kauft euch ein Shift-Objektiv.
Stürzende Linien gehören zum natürlichen Seheindruck einer solchen Szenerie, und der krampfhafte Versuch sie zu beseitigen ist selten von Erfolg gekrönt. Zwar lassen sich bestimmt irgendwie alle Linien in die Senkrechte befördern, aber das führt dann in der Regel zu einem unnatürlichen Eindruck der anderen Proportionen und darunter leidet das Bild dann noch mehr.
Also: Stürzende Linien sind kein Abbildungsfehler, stürzende Linien sind ein Gestaltungsmittel. Wenn man daran schon bei der Aufnahme denkt hat man nachher wesentlich weniger Arbeit in der EBV!

Gruß
Dirk
 
Kommentar

nikooner

Auszeit
Registriert
Jetzt laßt doch den Photos ihre stürzenden Linien - oder kauft euch ein Shift-Objektiv.
Stürzende Linien gehören zum natürlichen Seheindruck einer solchen Szenerie, und der krampfhafte Versuch sie zu beseitigen ist selten von Erfolg gekrönt. Zwar lassen sich bestimmt irgendwie alle Linien in die Senkrechte befördern, aber das führt dann in der Regel zu einem unnatürlichen Eindruck der anderen Proportionen und darunter leidet das Bild dann noch mehr.
Also: Stürzende Linien sind kein Abbildungsfehler, stürzende Linien sind ein Gestaltungsmittel. Wenn man daran schon bei der Aufnahme denkt hat man nachher wesentlich weniger Arbeit in der EBV!

Gruß
Dirk

Ich hab das Foto mit dem Tokina 12-24 aufgenommen, bei 12mm...das Stativ so hoch es geht, um die Kamera gerade zu haben, daher mußte ich auch gar nicht viel machen. Das erste Bild ist bis auf wenige Korrekturen so out of Cam, außer die unterschiedlichen Belichtungen ;)

vg Christian
 
Kommentar

woici

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich hab schon etwas entzerrt, aber mir scheint es auch, daß irgendwas nicht hinhaut weiß nur nicht genau wo und was... die Senkrechten 'Hausecken' sind senkrecht...:nixweiss:

vg Christian

das ist genau das problem.... das auge sieht auch in echt stürzende linien und so entzerrt wirkt es einfach nur seltsam...
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
Jetzt laßt doch den Photos ihre stürzenden Linien - oder kauft euch ein Shift-Objektiv.
Stürzende Linien gehören zum natürlichen Seheindruck einer solchen Szenerie, und der krampfhafte Versuch sie zu beseitigen ist selten von Erfolg gekrönt. Zwar lassen sich bestimmt irgendwie alle Linien in die Senkrechte befördern, aber das führt dann in der Regel zu einem unnatürlichen Eindruck der anderen Proportionen und darunter leidet das Bild dann noch mehr.
Also: Stürzende Linien sind kein Abbildungsfehler, stürzende Linien sind ein Gestaltungsmittel. Wenn man daran schon bei der Aufnahme denkt hat man nachher wesentlich weniger Arbeit in der EBV!

Gruß
Dirk

stürzende linien sind vor allem die realistische abbildung von (zentral)perspektive. dass uns diese darstellung in einer richtung, nämlich horizontal, tiefe bzw. den eindruck von dreidimensionalität vermittelt und in der vertikalen oftmals als störend empfunden wird, liegt an der sonderbaren bildaufbereitung zwischen unseren ohren.

wenn stürzende linien allerdings bewusst gestaltend eingesetzt werden sollen, gilt wie so oft im leben: ganz oder gar nicht, der fußballfreund sagt: knapp daneben ist auch vorbei, soll heißen: nur ein wenig und zufällig wirkende stürzende linien können den eindruck schon höllisch versauen und freihändig und ohne shift sind sie manchmal eben nicht zu vermeiden, wenngleich unerwünscht. in solchen fällen halte ich es schon für legitim sie zu korrigieren. reine perspektivische trapezverzerrungen lassen sich auch beseitigen, ohne dass der "natürliche" eindruck verloren geht, der ja wie gesagt ohnehin das ergebnis einer nachbearbeitung unseres hirns ist.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Staff
das ist genau das problem.... das auge sieht auch in echt stürzende linien und so entzerrt wirkt es einfach nur seltsam...

das auge liefert nur ein rohformat an daten (bei uns vermutlich unkomprimiertes nef :)), ein bild wird daraus erst durch unsere "brain 1.0"-software...
 
Kommentar

nikooner

Auszeit
Registriert
das ist genau das problem.... das auge sieht auch in echt stürzende linien und so entzerrt wirkt es einfach nur seltsam...

Die rechte Ecke vom Hotel und die linke abgerundete Ecke sind schon senkrecht aus der Kamera gekommen, daher weiß ich nicht wo ich was noch hinschieben soll. Ich müßte es dann wohl eher stürzen lassen...:nixweiss:
 
Kommentar

BogiTw

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Kommentar

nikooner

Auszeit
Registriert
Ich hab es hier mal etwas 'zusammenfallen' lassen....Belichtung bitte nicht beachten ;)

24584487c7215ecd68.jpg


Das Motiv ist scheinbar äußerst schwierig, oder die Perspektive war unsünstig. Dadurch, daß die rechte Wand des Hotels einen Innenbogen macht, wirkt die Ecke einfach komisch, wie verzerrt....meine Meinung ;)

Und das Haus hinten links neben der Mitte scheint sowieso schief zu sein, denn rechts das ist gerade, und beim direkten Blick vom Betrachter aus, muß die Ecke senkrecht sein....denke ich.
 
Kommentar
Oben Unten