Stativ Empfehlung für D750


NF Adventskalender 2019

Max_imilian

Unterstützendes Mitglied
Hallo Forum Gemeinde,

Ich würde mich sehr freuen für ein Stativ Empfehlung für D750 bis 70-200 f2.8.
Ich hab keine Erfahrung mit Stativen und weiss nicht was man von Hersteller angaben 8kg, 10gk, usw. halten soll? Reicht das?
Ich benötige es für gelegentliche Gruppenfotos und Landschaftsfotos auf Kurzwanderung.
Es sollte eine Kugelkopf haben, eine Arbeitshöhe von 150cm (da ich 180cm groß bin), Stabil und zuverlässig und Budget ist auf 200€ begrenzt. (gerne auch Gebraucht)

Für Vorschläge und Tipps bin ich sehr dankbar!

Lg Maximilian
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


zaskar

Sehr aktives Mitglied
Servus Maximilian,

Rollei C5i in Alu- oder Carbonausführung wäre eine der 100 und mehr möglichen Antworten.
Für Gruppen- u. Landschaftfotos ist ein 70-200-er aber nicht gerade die beste Wahl ...
 

dembi64

NF-F Premium Mitglied
................Ich hab keine Erfahrung mit Stativen und weiss nicht was man von Hersteller angaben 8kg, 10gk, usw. halten soll? Reicht das?................
die einzelnen Herstellen sind da häufig ziemlich "fantasievoll" wenn es um die maximal Belastbarkeit angeht. Klar ist jedoch dass ein Stativ, egal welcher Gewichtsklasse nur ohne bzw. mit eingefahrener Mittelsäule die höchste Stabilität hat was bei der Arbeitshöhe berücksichtigt werden sollte. Die Gewichtsangaben gelten bei ausgefahrener Mittelsäule nicht mehr. Auch sollte man die Gewichtsangaben nicht voll ausreizen. Ich denke mal das, je nach Hersteller und Material, 50-max.70% der angegebenen Belastung nicht überschritten werden sollte. Die "billigen" NoName Anbieter die z.B. bei A....n angeboten werden dürfen mit Vorsicht u genießen sein und man sollte zuerst mal nicht zuviel erwarten.

Ein Stativ möchte ich Dir derzeit keines empfehlen, hier müsste ich zuerst selbstmal recherchieren. Meine Vorschläge wären neu erheblich teurer. 200 Euro ist nicht viel, sollte jedoch zumindest für ein Alu-Staitv ausreichen. Für Carbon eher nicht.
 

Max_imilian

Unterstützendes Mitglied
die einzelnen Herstellen sind da häufig ziemlich "fantasievoll" wenn es um die maximal Belastbarkeit angeht. Klar ist jedoch dass ein Stativ, egal welcher Gewichtsklasse nur ohne bzw. mit eingefahrener Mittelsäule die höchste Stabilität hat was bei der Arbeitshöhe berücksichtigt werden sollte. Die Gewichtsangaben gelten bei ausgefahrener Mittelsäule nicht mehr. Auch sollte man die Gewichtsangaben nicht voll ausreizen. Ich denke mal das, je nach Hersteller und Material, 50-max.70% der angegebenen Belastung nicht überschritten werden sollte. Die "billigen" NoName Anbieter die z.B. bei A....n angeboten werden dürfen mit Vorsicht u genießen sein und man sollte zuerst mal nicht zuviel erwarten.

Ein Stativ möchte ich Dir derzeit keines empfehlen, hier müsste ich zuerst selbstmal recherchieren. Meine Vorschläge wären neu erheblich teurer. 200 Euro ist nicht viel, sollte jedoch zumindest für ein Alu-Staitv ausreichen. Für Carbon eher nicht.
War mir schon klar, deswegen auch 200€ für's gebrauchten und es muss kein Carbon oder das neuste Modell sein!
Was es aber nicht sein soll > die China Ramsch, es sollte schon Namhafte Hersteller werden.
Nik D750 mit 70-200 wiegt ca. 2~2,5kg? (zähle die Gramm nicht!) dann ist ein Stativ mit z.B. 10kg Angabe voll ausreichend??:unsure:
 

dembi64

NF-F Premium Mitglied
......................Nik D750 mit 70-200 wiegt ca. 2~2,5kg? (zähle die Gramm nicht!) dann ist ein Stativ mit z.B. 10kg Angabe voll ausreichend??:unsure:
das sollte locker reichen. Selbst wenn der Kopf etwas schwerer wird. Der sollte natürlich in etwa die gleiche Tragkraft haben.

Nicht alle Chinesen sind schlecht. Z.B. Sirui oder Benro bieten sehr gute und günstige Stative an. Schau dir die ruhig mal an.
Ich würde mir mal bei den gängigen Herstellern (Gitzo, Manfrotto, Feisol, Sirui, benro, Rollei, Tilltal, Novoflex usw.) auf der HP nachschauen das für Dich interessant sein könnte und dann Ausschau nach gebrauchten halten.
 

K73

NF Mitglied
Würde ich auch so machen. Rollei hat zur Zeit eine Rabattaktion. Wenn du das Stativ für Wanderungen nutzen willst würde ich auf jeden Fall auf das Gesamtgewicht achten. Ich nutze eine D7500 und ein 70-200/2,8, das dürfte nicht viel leichter als die D750 sein. Für den normalen Einsatz habe ich ein großes Gitzo und für Wanderungen ein Rollei c5i Carbon, bei dem ich die Mittelsäule nicht ausfahre und eventuell ein Gewicht (Rucksack) anhänge.
Für mich war wichtig das ich das Stativ problemlos außen am Rucksack befestigen und auch bei einer Tagestour mitnehmen kann. Das ist mit dem Rollei problemlos möglich.
Ansonsten schau mal auf die Seite von Gunther Wegner, ich glaube irgendwo hat er auch etwas zu Stativen geschrieben. Stephan Wiesner hat, glaube ich, auch einige Tests gemacht.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben