Stabi bei 70-300 VR


dieterk

Unterstützendes Mitglied
Hallo Leute

Habe mir gerade eben ein 70-300 VR Nikkor gegönnt und natürlich gleich mal ein paar Probeaufnahmen damit gemacht.
Die Bilder sind fast alle prima geworden.
Was mir aufgefallen ist ist der Umstand daß die Schärfe hin und wiedernicht genau stimmt.
Wenn's daneben ging hat meine D200 die Schärfe jeweils zu weit vorne liegen.
Zu weit hinten ist nicht einmal passiert, wenn's wie gesagt nicht stimmt dann liegt die Schärfeebene immer zu weit vorne.
Ist aber bei ca. 30 Aufnahmen nur 3 oder 4 mal passiert.
Was denkt Ihr, kann dies daran liegen daß das Objektiv doch ziemlich Lichtschwach ist?
Mit meinem Tamron 17-50/2,8 habe ich sowas bisher noch nicht gehabt.

Dann ist mir noch aufgefallen, daß der Stabi immer wieder nicht richtig zu funktionieren scheint.
In den ersten 2-4 Sek. steht das Bild fast ruhig, soweit so gut, aber je länger ich halte um so weniger scheint der Stabi zu arbeiten.
Ne, ist nicht der Mann dahinter der immer mehr wackelt.
So nach 5sek. wackelt die Kiste als wenn der Stabi überhaupt nicht funktionieren würde.
Wenn ich dann absichtlich etwas stärker wackele und dann wieder ruhig halte steht das Bild auch wieder für'n paar Sek. und dann wird die Wirkung des Stabi wieder immer weniger.
Dies sieht man auch an den Bildern.
Wenn ich sofort abdrücke sobald das Bild ruhig steht ist die Aufnahme einwandfrei scharf, wenn ich aber etwas länger halte und erst nach vielleicht 6-10Sek. abdrücke ist auch die Aufnahme nicht mehr richtig scharf.

Kennt jemand diese Sache oder meint Ihr ich sollte das Objektiv wieder zurück geben und ein anderes nehmen?

Wie ist denn das bei Eurem 70-300VR, geht dem Stabi auch die Puste aus?

Danke schon mal für Eure Wortmeldung
 

gvadf

Unterstützendes Mitglied
HAllo Dieter,
bei meinem 70-300 habe ich ähnliche "Erscheinungen". Allerdings habe ich das nicht so akribisch nachvollzogen wie du.
Unschärfen oder nicht Ansprechen kommt eher sporadisch vor. Mein Objektiv klappert außerdem wie eine Blechbüchse, wirklich. Allerdings sind die Fotos eigentlich zum großen Teil Top-Scharf und kontrastreich.
Das Objektiv ist zur Zeit beim Nikon Service zusammen mir meiner D200 (hinteres Einstellrad!!). Mal sehen, ob die was rausfinden.
 
Kommentar

dieterk

Unterstützendes Mitglied
Hallo Günter

Kannst Du mir vielleicht mal verklickern was genau mit Deiner D200 bzw. Deinem 70-300VR los ist.
Habe meine D200 erst seit ner Woche, geht also alles noch :D

Wie iss'n das eigentlich, ich habe jetzt schon mehrfach VRII gelesen.
Hab ich event. ne alte Gruke verkauft bekommen.
Ich kann jedenfalls nirgens einen Hinweis auf VRII bei meinem 70-300 finden, werder auf'm Objektiv der Bedienungsanleitung oder der Garantiekarte.

Mir geht das auf alle Fälle ziemlich auf den Senkel daß der Stabi nur für'n paar Sek. einwandfrei arbeitet - zumindest kommt es mir, wie gesagt, so vor.
 
Kommentar

senderlisteffm

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
dieterk schrieb:
werder auf'm Objektiv der Bedienungsanleitung oder der Garantiekarte.
Auf dem Objektiv steht es glaube ich nicht. Aber in der Doku sicher.

Mal eine blöde Frage. Warum läßt Du das Objektiv 10 Sekunden rum rödeln, bevor du das Foto machst? Wenige Sekunden im "normal" Mode mitziehen geht bei mir einwandfrei. Aber da taugt es IMHO sowieso nicht so viel, weil man nie das fotografiert, was man beim Abdrücken im Sucher sah.
 
Kommentar

dp3del

Auszeit
dieterk schrieb:
Hallo Günter

Kannst Du mir vielleicht mal verklickern was genau mit Deiner D200 bzw. Deinem 70-300VR los ist.
Habe meine D200 erst seit ner Woche, geht also alles noch :D

Wie iss'n das eigentlich, ich habe jetzt schon mehrfach VRII gelesen.
Hab ich event. ne alte Gruke verkauft bekommen.
Ich kann jedenfalls nirgens einen Hinweis auf VRII bei meinem 70-300 finden, werder auf'm Objektiv der Bedienungsanleitung oder der Garantiekarte.

Mir geht das auf alle Fälle ziemlich auf den Senkel daß der Stabi nur für'n paar Sek. einwandfrei arbeitet - zumindest kommt es mir, wie gesagt, so vor.




Wie iss'n das eigentlich, ich habe jetzt schon mehrfach VRII gelesen.
Hab ich event. ne alte Gruke verkauft bekommen.
Ich kann jedenfalls nirgens einen Hinweis auf VRII bei meinem 70-300 finden, werder auf'm Objektiv der Bedienungsanleitung oder der Garantiekarte.


Steht auf seite26 Einführung.
VR2
 
Kommentar

dieterk

Unterstützendes Mitglied
Das Ding soll ruhig mal was tun für sein Geld, muß ich ja auch :D
Nee, Quatsch beiseite - ist mir halt aufgefallen als ich die Aufnahmen gemacht hatte, daß die Stabileistung je länger ich halte immer mehr abnimmt.
Es kann doch nicht sein daß ich mich beeilen muß das Bild zu machen bevor der Stabi keine Lust mehr hat. :D

Kannst Du mir mal den Gefallen tun und das bei Deinem Objektiv auch mal ausprobieren.
300mm und dann mal zusehen ob der Stabi das Bild auch etwas länger ruhig hält - so 10Sek. vielleicht.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Ein 70-300 VR habe ich nicht, aber den mir bekannten VR-Linsen (80-400, 24-120, 70-200, 55-200 und 105 VR) ging selbst nach 30 Sekunden und mehr im Anschlag die Puste nicht aus. :nixweiss:
 
Kommentar

Stefan M.

NF Team
Hallo Dieter,

das 70-300 gibt es nur mit dem VRII, auch ohne Hinweis auf dem Objektiv. Der VR sollte solange aktiviert sein, wie der Auslöser halb gedrückt ist. Man kann dann auch deutlich sehen, dass der VR deaktiviert wird, sobald der Auslöser losgelassen wird. Dann sollte eigentlich nur das "normale" Wackeln durch einen selbst übrig bleiben... (bzw. besser nicht...) - und je länger man ein langes, also Teleobjektiv, hält, umso mehr wackelt`s... jedenfalls bei mir.

Oder hast Du den Eindruck, die Linsengruppe im Objektiv selbst würde wackeln/lose sein? Das wäre in der Tat ungewöhnlich und wohl ein Servicefall.
 
Kommentar

dieterk

Unterstützendes Mitglied
Also ich hab es jetzt unzählige mal probiert.
Es ist meiner Meinung nach was nicht in Ordnung.
Das eine mal klinkt der Stabi sich ein und das Bild steht ruhig.
Das andere mal wird das Bild zwar etwas beruhigt aber es steht nicht ruhig sodern wackelt nut minimal weniger als wenn ich den Stabi ausschalte.
Der Stabi arbeitet also nicht optimal in diesem Fall.
Daß der Stabi nach ein paar Sek. immer weniger wirkung zeigt ist jedesmal der Fall.
Wenn ich dann etwas mit der Kamera schnell auf und ab schwenke, nur minimal reicht schon, wird der Stabi quasi wieder aufgeweckt und funktioniert dann wieder für ein paar Sek. bis er dann wieder fast keine Leistung mehr bringt.
Verrückter weise geht der Stabi besser, wenn ich die Kamera nur mit einer Hand halte, wobei ich natürlich wesendlich mehr wackle, dann schläft der Stabi teilweise nicht ein und hält auch längere Zeit das Bild ruhig.

Ne irre Sache das Ganze und ich würde mich freuen wenn Ihr auch mal den Versuch machen könntet wie das bei Euch aussieht.
Sitzend (dabei hält man ruhiger) bei 300mm beobachten ob das Bild über längere Zeit ruhig bleibt.
Habe das Objektiv erst heute gekauft und kann es natürlich wieder zurück bringen.
 
Kommentar
L

LennartW

Guest
also bei mir sieht das ganze so aus: focusprobleme habe ich nicht. nach ein par sekunden fängt das bild bei mir ebenfalls an zu wackeln !!!ABER!!! das liegt nicht an der nicht mehr arbeitenden VR sonden das ist dann wackeln was man selber verursacht und die die vr nicht mehr ausgleichen kann.
mache das ganze mal, wenn es anfängt zu wackeln nimm die kamera vom auge (auslöser angedrückt halten) und nach nen par sec wieder ans auge dann steht das bild wieder.
 
Kommentar

dieterk

Unterstützendes Mitglied
Haste recht Apoc

Ist bei mir auch so wenn ich Deinen Versuch (mit Auge weg und wieder dran) nachvollziehe steht das Bild wieder wenn ich durch sehe - verrückt.

Ich verstehe aber nicht, wieso das Bild ruhig bleibt wenn ich die Kamera nur mit einer Hand halte, dabei wackle ich doch noch wesendlich mehr.
Vielleicht kannst Du das ja auch mal ausprobieren wie das bei Dir ist wenn Du die Kamera nur mit einer Hand hälst.

Ich habe gestern mal noch'n paar Bilder gemacht, sind fast alle einwandfrei scharf, wobei ich auch immer darauf geachtet habe in der stabilisierten Phase abzudrücken.
Ansich kann man also nicht meckern, nur würde ich es gerne verstehen.
Zudem interessiert mich ob es bei anderen Objektiven auch so ist.

Dabei machts natürlich nur Sinn wenn mein vorgegebener Versuch nachvollzogen wird.
Pauschal zu schreiben - bei mir bleibt das Bild stehen - bringt da nicht so viel.

Deshalb danke ich Dir daß Du das mal ausprobiert hast Apoc

Vielleicht probieren das ja noch ein paar Andere aus um beurteilen zu können ob es normal ist oder mit meinem Objektiv was nicht i.O. ist.

Wenn mein Händler noch eis da hat werde ich das auch mal vergleichen und berichten.
 
Kommentar

senderlisteffm

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
dieterk schrieb:
Ist bei mir auch so wenn ich Deinen Versuch (mit Auge weg und wieder dran) nachvollziehe steht das Bild wieder wenn ich durch sehe - verrückt.
Also so wie Du das beschreibst, gibt es für mich die Erklärung.

In Deinen "ewig" langen Stabiphasen wackelst Du den Stabi bis an die Regelgrenze. Wenn Du mal größere Bewegungen machst, erkennt die Elektronik "mitziehen" und hat die Möglichkeit die Linsengruppe wieder halbwegs zu zentrieren.

Wahrscheinlich schreibt Nikon auch deswegen, es hänge vom Fotografen ab, ob VR gut funktioniere oder nicht.
 
Kommentar
L

LennartW

Guest
also ich bekomme mit einer hand genau so einen tatteriegen
und bei zwei händen muss man sich eben auch mit stabi etwas konzentrieren dann hält das auch länger ruhig (grade getestet)
darum ist mir das warsch. auch so noch nie aufgefallen weil ich damit selten schnell drauf los knipse
 
Kommentar

dieterk

Unterstützendes Mitglied
Habe ich auch schon in Erwägung gezogen was Du schreibst, aber dann dürfte es doch nicht besser gehen wenn ich die Kamera nur mit einer Hand halte und dabei noch mehr wackle.

Außerdem habe ich doch den Versuch sitzend gemacht.
Wenn man dann einen Punkt fixiert auf den man scharf stellt und auf diesem bleibt, wackelt man doch nicht rum wie'n Wilder sodaß der Stabi an seine Grenzen stößt.

Freihändig und ordentlich rumgewackelt (einhändig) funktioniert der Stabi wesendlich zuverlässiger.
Ich denke mir daß der Stabi so ausgelegt ist daß man deutlich wackeln muß daß er dies eindeutig erkennt und dann gegensteuert.
Wenns aber nur geringe oder geringste Bewegungen gibt, diese nicht so gut erkennt und deshalb auch schlechter gegensteuert.
Ich halte vielleicht zu ruhig, so verrückt sich das auch anhören mag.
 
Kommentar

dieterk

Unterstützendes Mitglied
ApoC schrieb:
also ich bekomme mit einer hand genau so einen tatteriegen
und bei zwei händen muss man sich eben auch mit stabi etwas konzentrieren dann hält das auch länger ruhig (grade getestet)
darum ist mir das warsch. auch so noch nie aufgefallen weil ich damit selten schnell drauf los knipse
Moin ApoC

Sei mir nicht böse aber ich habe Deine Botschaft nicht richtig verstanden.
Geht das bei Dir nicht besser wenn Du nur mit einer Hand hälst?

Deinen letzten Satz verstehe ich gänzlich nicht.
Gerade wenn ich mich beeile geht das einwandfrei, nur wenn ich länger halte wird's problematisch.
Entschuldige bitte wenn ich auf'm Schlauch stehen sollte, ist ja noch früh am Tag :D
 
Kommentar

dieterk

Unterstützendes Mitglied
Klar, hab ich schon verstanden, aber doch nicht wenn ich auf'm Ar+++ sitze und einen Punkt mit dem AF-Meßfeld auvisiere und drauf bleibe.
Wenn ich bei dem Versuch regelmäßig vom Stuhl fallen würde dann würde das stimmen :D :D :D
 
Kommentar

Stefan M.

NF Team
Das klingt alles schon etwas skurril... - Nimm mal ein Stativ oder notfalls Bohnensack etc, und lass den VR arbeiten, am besten mit Fernauslöser. Trotz entsprechender Hinweise in der BDA geht der VR im Mode I auch auf dem Stativ ganz gut und Du kannst den menschelnden Faktor ausschließen.
 
Kommentar

Bworld

Nikon-Clubmitglied
dieterk schrieb:
Klar, hab ich schon verstanden, aber doch nicht wenn ich auf'm Ar+++ sitze und einen Punkt mit dem AF-Meßfeld auvisiere und drauf bleibe.
Wenn ich bei dem Versuch regelmäßig vom Stuhl fallen würde dann würde das stimmen :D :D :D
Gerade das ist doch der Sinn des VR, Deine Bewegung auszugleichen, so daß Du durch den Sucher Deine Bewegung nicht siehst. Wenn das AF-Feld immer auf de gleichen Punkt bleibt, heißt das noch lange nicht, daß Du das Objektiv nicht wegdriften läßt und der VR an seine Bewegungsgrenze kommt.
Probier das ganze doch mal auf dem Stativ aus (ja, ich weiß, für das Stativ ist der VR nicht geeignet). Da driftet die Ausrichtung nicht weg und der effekt dürfte nicht auftreten.

bernd
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Es ist eigentlich wie immer bei solchen Diskussionen: Ohne ein entsprechendes Bild inkl. der EXIF-Daten, bleibt es bei Vermutungen und Mutmaßungen in alle Richtungen...:nixweiss:
Ein Bild (evtl. ein Ausschnitt) beizufügen dauert 2 Minuten und könnte zur Lösung des Problems beitragen.

Gruß
Heiko
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software