Spinnen im Schlaraffenland

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Bonisto

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Eine Wiese im Moor. Knapp über dem Gras und darin jede Menge Azurjungfern und Heidelibellen.
Im Gras die Wespenspinnen - nahezu in jeden Netz Kleinlibellen. Sie scheinen die Gefahr nicht zu bemerken.


full
 
Anzeigen

Bonisto

Sehr aktives Mitglied
Registriert
full
 
2 Kommentare
SJ Münchfeld
SJ Münchfeld kommentierte
Beeindruckende Aufnahme, hätte ich gerne selbst gemacht. Hier in Rheinhessen habe ich erst eine Wespenspinne gesehen und fotografiert. Ich fürchte, die intensive Bewirtschaftung macht ihnen oder ihrer Nahrung den Garaus.

Nebenbei: Ohne Rahmen fände ich die Bilder noch gelungener.
 
Bonisto
Bonisto kommentierte

Ich auch! Der Rahmen ist mir bei der Verkleinerung der Fotos aus Versehen passiert.
 

juersch2

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kannst du bitte etwas zur Technik erzählen?
 
juersch2
juersch2 kommentierte
Ich habe das 100-300. Als ich es gekauft habe konnte ich es mit dem 100-400 vergleichen und habe mich wegen des Gewichts und der Kompaktheit für das 100-300 entschieden. Leider werde ich mit der G9 nicht richtig warm, die Bilder gefallen mir vom Look nicht im Vergleich mit der D850. Aber für Makros finde ich Sie auch Klasse.
 
SJ Münchfeld
SJ Münchfeld kommentierte


Das 100-300 kostet außerdem auch nur ein Drittel des 100-400. Bist du denn mit dem Objektiv zufrieden? Mit dem G9 liebäugele ich auch, insbesondere wegen des Suchers. Ist der wirklich so gut, wie man liest?
 
juersch2
juersch2 kommentierte
Für den Preis ist das Objektiv gut, ich habe es zusammen mit dem 12-60 Leica und der Kamera für eine Neuseeland Reise gekauft und bin nicht glücklich damit, das 100-400 ist definitiv besser und wenn man das ins verhältniss zum Vollformat setzt müsste man ein 200-800mm Zoom mit F4.0-6.3 Kaufen, das gibt es gar nicht und währe unbezahlbar und sehr groß und schwer. Diese Woche habe ich die Z fc bekommen zusammen mit dem 16-50 und dem 50-250, die Bilder die ich damit machen kann gefallen mir sehr gut. Die G9 habe ich auch mal für Astrofotos mit hohen ISO Werten (1600) eingesetzt und die Resultate sind für mich unbrauchbar, die D850 macht dagegen super Astrofotos Siehe hier. Der Look der Bilder gefällt mir bisher nur bei Makro gut, ich fotografier auch gerne Landschaften und da wirken die G9 Bilder irgendwie unruhig auf mich, was natürlich auch an mir liegen kann. Ansonsten finde ich den eingebauten Stabi Spitze und der Funktionsumfang ist fantastisch. Features wie 80Mp Auflösung und Focus Stacking von denen ich mir sehr viel erhofft hatte sind leider nur für Stills im Studio brauchbar, da aber Spitze. Also wie immer: Geschmaksache und es kommt darauf an wofür man die Kamera einsetzen möchte. Bis jetzt war die D850 für mich die universellste Kamera die ich kenne aber die ist leider sehr groß und mit den entsprechenden Objektiven auch sehr schwer.
 
Zuletzt bearbeitet:
juersch2
juersch2 kommentierte
Den Sucher hatte ich ganz vergessen, der ist wirklich gut, ich habe immer das breite Format an auch wenn das etwas verzerrt, das stört mich nicht und ich habe einen guten Überblick.
 
SJ Münchfeld
SJ Münchfeld kommentierte
Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Man kann Testberichte lesen, so viel man will, sie ersetzen die Erfahrungen aus der Praxis aber nicht.
 

Bonisto

Sehr aktives Mitglied
Registriert
War 8 Tage später noch mal da. Schlaraffenland ist abgebrannt!
Die Biotopwiese ist zertrampelt, wohl von rücksichtlosen Fotografen, denen Bilder vom Rand aus nicht genügen.
Kleinlibellen fliegen nur noch wenige, in den verbliebenen Netzen der Wespenspinnen keine mehr vorhanden, nur teilweise noch Kleininsekten.

full
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten