Speicherkarte oder Kamera kaputt?


Babsie

Aktives NF Mitglied
Ich war heute auf Phototour und habe so knapp 1 1/2 Speicherkarten "vollgeschossen".

Die erste Karte ließ sich ohne Probleme auslesen mit dem Kartenlesegerät auslesen.

Bei der 2. Speicherkarte (Hama, 1 GB) ging es nicht - es gäbe angebliche keine Objekte zur Überprüfung. Verwirrt schob ich die Karte in die Kamera zurück - auch dort ließen sich keine Bilder anzeigen.

Das merkwürdige ist: beim fotographieren hatte ich keine Probleme. Am Nachmittwag wurden die Photos noch auf dem LCD angezeigt, ich konnte hineinzoomen in das Bild und auch Bilder löschen. Jetzt war nix mehr da.

Da es zwar schade um die Photos war, diese aber auch nicht wirklich unwiederbringlich, formatierte ich die muckende Speicherkarte neu und machte eine Testaufnahme. Testaufnahme wurde auf dem LCD angezeigt, ließ sich zoomen. Ich wieder Speicherkarte aus der Kamera herausgenommen, wieder ins Kartenlesegerät - wieder nix. Die Datei von dem frisch geschossenen Bild fehlte. Immerhin wurde mir diesmal dieser Nikonordner angezeigt, der immer auf den Speicherkarten ist - aber nicht die NEF-Datei, nur eine DSC Datei.

Was ist los? Ist die betreffende Speicherkarte kaputt? Ich wüsste nicht wie, da sie mir nie heruntergefallen ist oder Wasser dran kam oder sie sonst irgenwie malträtiert wurde.

Andererseits ist es mir lieber, es ist die Speicherkarte als die Kamera. :eek: Erstere kostet nur ein paar Euro, die D40X doch ein paar Cent mehr.

Kennt jemand dieses Phänomen? Ist das wirklich die Speicherkarte oder muss ich um meine Kamera bangen?

Panische Grüße,
Babsie
 

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Teste die Karte doch mal mit h2testw (gibt es bei zum download).
 
Kommentar

rofoto

Unterstützendes Mitglied
sandisc hat auch ein compactflash rescue tool auf der cd - ist sehr gut.

ansonsten kenne ich das problem auch, hatte auf einer feier im privaten rahmen fotografiert und teilweise die ergebnisse den gaesten gezeigt, daher weiss ich das trotz fortgeschrittenem alkoholkonsums, ich ueberhaupt bilder auf die cf gebracht habe - am naechsten morgen zeigte die karte sich dann jungfraeulich - nix aber auch kein einziges bild auf selbiger.

ich weiss auch nicht ob die karte kaputt war oder nicht - habe ander karte in die kamera gepackt, fotografiert, alles klappte.
auch die betroffene karte liess wieder bilder zu und runterladen. habe sie dann aber trotzdem in den muell geworfen - man weiss ja nie - irgendwann entstehen bilder, die dann doch sehr wichtig sind, da habe ich dann doch gerne material was immer funktioniert. :)
 
Kommentar

Hoschi

Unterstützendes Mitglied
So etwas kenne ich auch. Deswegen würde ich mir sofort eine neue Karte zulegen. Das Risiko wäre mir einfach zu gross.

Ach und wenn die Rechnung noch vorhanden und die Karte nicht alt ist, ins Geschäft und reklamieren.
 
Kommentar

EchoRomeo

Unterstützendes Mitglied
Kann muss nicht sein

mikt welchem Programm greifst Du auf die Karte im Reader zu?
Läuft möglicherweise gleichzeitig im Hintergrund ein "Agent" (Lightroom, PS, Picasa etcpp) das ebenfalls den Zugriff versucht und möglicherweise Schaden anrichtet?

Wenn das Problem allerdings immer nur mit einer einzigen Karte auftritt, dann wirf sie in den Müll. Dann lohntdoch der ganze Aufwand nicht.
 
Kommentar

seamaster

Sehr aktives Mitglied
Bei den Sandisk ist ein sehr gutes Programm dabei! Wenn Du eine neue Karte kaufen solltest, darauf achten. Zumal die Karten von Sandisk sehr gut sind und das RescuePro 4.0 hat schon einiges wiedergeholt. Zwar nicht bei meinen Karten aber in der Firma.
 
Kommentar

Babsie

Aktives NF Mitglied
AW: Kann muss nicht sein

mikt welchem Programm greifst Du auf die Karte im Reader zu?
Läuft möglicherweise gleichzeitig im Hintergrund ein "Agent" (Lightroom, PS, Picasa etcpp) das ebenfalls den Zugriff versucht und möglicherweise Schaden anrichtet?

Wenn das Problem allerdings immer nur mit einer einzigen Karte auftritt, dann wirf sie in den Müll. Dann lohntdoch der ganze Aufwand nicht.
Nur mit Picture Project, andere Programme nicht. Das Problem ist bisher nur bei dieser Karte aufgetreten, bei dieser aber dann dauerhaft.

Du hast Recht - eine 1 GB Karte is heute nicht mehr so teuer, als dass sich eine "Reparatur" lohnen würde und zum Glück waren es keine unersetzbaren Bilder. Ich bin nur baff, dass dies passiert ist - ich hätte gedacht, so etwas passiert viel seltener. Ob es einfach nur ne Macke von der Karte war oder ich etwas falsch gemacht habe? Wüsste nur nicht was.... schließlich sind die Dinger nicht so empfindlich wie die guten alten 5 1/4 Zoll Floppy Disketten. *Das* waren Mimosen!
 
Kommentar

EchoRomeo

Unterstützendes Mitglied
Ich weiß nicht wie alt die Karte ist

Nur mit Picture Project, andere Programme nicht. Das Problem ist bisher nur bei dieser Karte aufgetreten, bei dieser aber dann dauerhaft.
Du hast Recht - eine 1 GB Karte is heute nicht mehr so teuer, als dass sich eine "Reparatur" lohnen würde und zum Glück waren es keine unersetzbaren Bilder. Ich bin nur baff, dass dies passiert ist - ich hätte gedacht, so etwas passiert viel seltener. Ob es einfach nur ne Macke von der Karte war oder ich etwas falsch gemacht habe? Wüsste nur nicht was.... schließlich sind die Dinger nicht so empfindlich wie die guten alten 5 1/4 Zoll Floppy Disketten. *Das* waren Mimosen!
ich kenne auch nicht die MTBF (ist sowas ähnliches wie Mittlere Haltbarkeitsdauer bei Joghurt nur eben für Technik).
Nur ich weis auch: Wenn ein Joghurt komisch riecht kommt er in die Tonne. Was dann draufsteht ist mir egal.

1GB CF kosten im nächsten Computershop um die 10€.

Wenn Du danach noch mit der alten spielen willst. Convar - eine der größten Recoveryunternehmen weltweit >convar.de<- bietet auf ihren Seiten das für den Heimgebrauch kostenlose "Smart Recorvery". Wen Du damit nichts findest ist nichts mehr auf der CF über und wenn Du was findest wird es geborgen.
Aber wirf danach die Karte wirklich in den Müll. Du ärgerst Dich erst recht wenn Du sie versehentlich noch einmal verwenden würdest und wieder Mursk herauskommt.

Zu 5,25 Floppis.... so wurden Norton bekannt, sein "Disk Doktor" zu Legende und die IT zu Helden:dizzy:
 
Kommentar

Silverstar

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich hatte diesbezüglich mal Probleme mit meinem alten Kartenlesegerät. Eine 512 MB -Karte wurde anstandslos gelesen, während eine neue 2GB-Karte (UltraII) von Sanddisc verweigert wurde.
Daten wurden zwar nicht vernichtet, aber ein neues Lesegerät brachte Abhilfe.

Gruß: Jochen :)
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
AW: Ich weiß nicht wie alt die Karte ist

ich kenne auch nicht die MTBF (ist sowas ähnliches wie Mittlere Haltbarkeitsdauer bei Joghurt nur eben für Technik).

Das miteinander zu verwechseln ist fatal. Bei Lebensmitteln gibt es eine Mindesthaltbarkeitsdauer, innerhalb das Produkt in Ordung zu sein hat. Danach ist es nicht schlagartig kaputt, aber es wird halt zusehends ungenießbarer.

Die "mean time between failure" ist die durchschnittliche Zeit bis zum Auftreten von Fehlern, das heißt aber auch, dass das Gerät schon morgen ausfallen kann. Und eine eventuelle Garantie oder Gewährleistung sichert nur, dass Du im Falle eines Falles die Reparatur (oder meist halt eine neue Platte) kostenlos bekommst, nicht aber die Daten.
 
Kommentar

EchoRomeo

Unterstützendes Mitglied
Die MHD

sagt im Prinzip auch nichts über den Zustand.
Bis zu disem Zeitpunkt muss lediglich der Hersteller garantieren dass das Produkt bei sachgerechetr behandlung OK ist. Ist es das nicht ist er zu Ersatz erflichtet und muss im Falle eines Mangels beweisen dass es nicht seine Schuld war. Nach Ablauf der MHD muss das Produkt nicht automatisch schlechter werden, nur geht dann die Haftung auf den Verkäufer oder sogar den fachundigen Konsumenten über.

Und wenn Du Kaffee mit verdorbener Milch verziert hast bekommt Du auch nur eine Dose Milli als Ersatz. Keinen Kaffee.

MTBF dient nur als statistischer Wertt, das ist mir schon klar,,, ich habs hier wohl als "nicht ganz passendes" Argument verwendet.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software