Silkypix


Andi62

Aktives NF Mitglied
Hallo liebe Fotokollegen,
ich bin durch Zufall auf den Raf-Converter Silkypix gestoßen.
In der Beschreibung wurde extra hervorgehoben, dass man speziell für Fuji DSLR-Kameras die S und R Pixel gesondert regulieren kann!!
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Software??
Wenn dieser Converter gut brauchbar ist, dann ist er eine gute Alternative zur Fuji-Software oder Lightroom , der Preis liegt bei ca. 100,- bis 140,- Euro.

Viele Grüße
Andreas
 

gromit

Sehr aktives Mitglied
es gibt sogar eine kostenlose Version die man sich von der Webseite laden kann.

Das mit den getrennten Pixeln hatte ich nicht gesehen, aber es gab einen Vergleich von mir in diesem Forum, dessen Bilder ich jetzt auch mal in die Technik-Rubrik meiner Webseite gepackt habe:



Silkypix hatte aber einer der Kollegen hier probiert (iirc):

http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=63027

Falls nein (ich kann gerade nicht gucken) reiche ich das entsprechende Bild nächste Woche gerne noch nach wenn ich wieder zu Hause bin:)
 
Kommentar

frank.ho

Aktives NF Mitglied
Hallo

als ich noch mehr RAW mit der S5pro machte hatte ich mir auch Silkypix zugelegt.

Es ist tatsächlich so, das sich mit dem Regler "AuflösungPlus" die R-Pixel entweder der
Auflösung oder der Dynamik zuordnen lassen - nachträglich.
(Ob das bei der kostenlosen Testversion freigeschaltet ist, weiss ich nicht)

Hier die deutsche Silkypixseite


Viele Tipps finden sich hier


Hier ist auch noch was


Hier ein Tutorial auf Englisch



Wie gesagt mach ich nicht mehr so viel RAW, aber ich halte nach einer gewissen Einarbeitung Silkypix für gleichwertig zu den anderen, die Farben sind super und Auflösung Plus kitzelt noch etwas raus.

Grüsse
Frank
 

Anhänge

Kommentar

weinlamm

Unterstützendes Mitglied
Ich hab das Teil mal getestet:



Nach dem, was ich da geschrieben habe, kann die Software die S- und R-Pixel nicht gesondert steuern. War allerdings noch die alte Version. Ich lade gerade das aktuelle Update runter ... Ich hab´s eben nochmal probiert: bei mir geht das nicht.

Wobei ich mich erinnern kann, dass Silkypix ne Sache war, die ich unbedingt wegen dem Umgang mit der S3 testen wollte. Ich meine, Silkypix hätte gerade bei der ( und dann natürlich mit der S5 ) Vorteile. :nixweiss:
 
Kommentar

frank.ho

Aktives NF Mitglied
Ich hab das Teil mal getestet:



Nach dem, was ich da geschrieben habe, kann die Software die S- und R-Pixel nicht gesondert steuern. War allerdings noch die alte Version. Ich lade gerade das aktuelle Update runter ... Ich hab´s eben nochmal probiert: bei mir geht das nicht.
Hmm - also in der Kaufversion gehts , siehe Bild.
Ob es allerdings auch bei ISOs über 1000 geht , weisst ich gerade nicht, da sind ja die R-Pixel abgeschaltet ...

Grüsse
Frank
 
Kommentar

weinlamm

Unterstützendes Mitglied
Handbuch schrieb:
Diese Funktion ist nur dann aktiv, wenn Sie RAW-Dateien verwenden, die mit der Kamera FUJIFILM FinePix S3/S5 Pro im WIDE-Modus geschossen wurden.
Bei mir funktioniert da nix... Was ist überhaupt der "Wide-Modus"? :confused: Im Handbuch der S5 steht dazu nix...
 
Kommentar

weinlamm

Unterstützendes Mitglied
Handbuch schrieb:
Die FinePix S3/S5 Pro ist mit einem speziellen CCD-SRII-Sensor ausgestattet, der Low-Sensitive-Pixel (R-Pixel) zwischen High-Sensitive-Pixeln (S-Pixeln) speichert. Diese Informationen macht sich SILKYPIX® zu Nutze, um die Auflösung des Bildes zu erhöhen. Allerdings ist es nicht einfach, die im R-Pixel gespeicherten Informationen zu nutzen, da sie teilweise sehr starkes Rauschen beinhalten. Es kann also durchaus vorkommen, dass Rauschen und Kantenflimmern verstärkt werden.
Setzen Sie den Wert auf 0, nutzt SILKYPIX® die im R-Pixel gespeicherten Informationen nicht für die Erhöhung der Auflösung. Beim Wert 100 verwendet SILKYPIX® die R-Pixel-Infos hingegen vollständig.
Diese Einstellung ist mit der Funktion Demosaik-Schärfe verknüpft. Sie sollten bei der Anwendung also auf beide Parameter achten.
Das ist das, was weiter dazu im Handbuch von Silkypix ausgeführt wird. Sollte also theoretisch funktionieren... Nur bei mir gehts nicht. Gestern bei denen, kanns daran gelegen haben, dass ich welche mit Iso1600 genommen habe ( man kann ja nicht immer an alles denken... ;) ) Aber heute mit Iso100 - geht trotzdem nicht...
 
Kommentar

Alexander Kunz

Unterstützendes Mitglied
Laut der deutschen Fuji-Webseite liegen beim Sensor der S5pro (der da auf den Namen "Super CCD SR Pro" hört) die S- und R-Pixel unter derselben Microlinse (Zitat: "Pro Bildpunkt nimmt der SR-Sensor zwei Informationen auf – mit einem S- und einem R-Pixel.", siehe ) ...wie Silkypix damit die Auflösung verbessert wird wohl deren Geheimnis bleiben, wenn es sich nicht ganz lapidar um einen Übersetzungsfehler handelt...
 
Kommentar

frank.ho

Aktives NF Mitglied
Bei mir funktioniert da nix... Was ist überhaupt der "Wide-Modus"? :confused: Im Handbuch der S5 steht dazu nix...
Hallo

WIDE Modus meint wohl eine Dynamik über 100%, denn bei 100% sind die Rs ja abgeschaltet.




In Fotoespresso 2/2007 ab Seite 23 gibt es ein Tutorial in deutsch,

leider steht da auch nicht warum es bei dir nicht tut.



Andere Fotoespressos hier (im Archiv)

Grüsse
Frank
 
Kommentar

weinlamm

Unterstützendes Mitglied
Hallo

WIDE Modus meint wohl eine Dynamik über 100%, denn bei 100% sind die Rs ja abgeschaltet.
Sowohl im Automatikmodus ( Standard bei mir ) als auch bei manuellen Einstellungen ( gestern mal ausprobiert ) tut sich da nix. Ist halt die Frage, ob das nun an der Installation liegt oder ob das generell so ist... Ich werde aber mal meine Kontaktdaten raussuchen und mich an Franzis wenden. Vielleicht wissen die was...

Ich kann da schon Einstellung vornehmen - aber es gibt keine unterschiedlichen Bilder... Sehen alle 100 % identisch aus. :nixweiss:
 
Kommentar

Andi62

Aktives NF Mitglied
@all

Vielen Dank fürdie Infos, ich hatte nur mal bei MM den Karton von dem Sylkypix-Programm in der Hand, und da wurde hinten bei der Beschreibung besonders hervorgehoben, dass dieses Program sich besonders gut für Fuji S3 und S5 eignet, weil sich die S und R-Pixel gesondert regulieren lassen, daher mein Interesse daran.
Ich habe bisher meine RAWs...wenn ich dann überhaupt mal in RAW fotografiert habe, immer mit dem RAWconwerter von PSE bearbeitet, wobei ich aber keine besonderen Verbesserungen erkennen konnte, im Vergleich zu den Jpeg-Aufnahmen.
Bei Silkypix erhoffe ich mir, dass es sichbare Verbesserungen bringt, und dass es hoffentlich nicht so träge ist, wie Finepix-Studio.

Schöne Grüße

Andreas
 
Kommentar
A

AndreasDr

Guest
...Bei Silkypix erhoffe ich mir, dass es sichbare Verbesserungen bringt, ...


und wie siehts aus? gibts was neues über die Erfahrung mit Silky? kann jemand diesen Gedanken bestätigen, das Silky die Auflösung bei Fuji erhöhen würde? hat jemand Vergleiche?

vielen dank!:)
 
Kommentar

Alexander Kunz

Unterstützendes Mitglied
Lad Dir doch einfach die Demo runter und probier's aus:
 
Kommentar

hupe

Unterstützendes Mitglied
Hallo Leute,

ich habe auch gerade im roten Elektromarkt diese Software in denn Händen gehabt. Ist damit tatsächlich eine Nachbearbeitung von Bildern (NEF usw. ) möglich.

Wie unterscheidet sie sich von Capture NX2 oder sind das zwei paar Schuhe???
:confused: :nixweiss: :confused: :nixweiss: :confused: :nixweiss:
Gruß Hupe
tut
tut
 
Kommentar

Alexander Kunz

Unterstützendes Mitglied
Bei diesen Fragestellungen habe ich ernste Zweifel, ob Du die vorangegangenen Postings gelesen hast... da ist z. B. ein Link zur Herstellerseite, dort kannst Du Dich informieren.
 
Kommentar

Klausentreiben

Aktives NF Mitglied
Soche ebenfalls eine Bildbearbeitung für Fuji s5 sollte nocht zu teuer sein.

Da fällt mir Lightroom und Sikypix ins auge:Wer hat dazu Erfahrungen?

Kann man mit Silkypix auch jepeg dateien bearbeiten?

Wie schaut es aus mit Funktionen wie
IN SW Umwandeln?


Verzeichnungsfehler korrigieren?
Vignetierung verbessern?
Beschneiden?
In andere Auflösungen umwandeln oder Dateiformate speichern?

Komfortable Bildbetrachtung?

Danke für eure Erfahrungen
 
Kommentar

frank.ho

Aktives NF Mitglied
Soche ebenfalls eine Bildbearbeitung für Fuji s5 sollte nocht zu teuer sein.

Da fällt mir Lightroom und Sikypix ins auge:Wer hat dazu Erfahrungen?

Kann man mit Silkypix auch jepeg dateien bearbeiten?

Wie schaut es aus mit Funktionen wie
IN SW Umwandeln?


Verzeichnungsfehler korrigieren?
Vignetierung verbessern?
Beschneiden?
In andere Auflösungen umwandeln oder Dateiformate speichern?

Komfortable Bildbetrachtung?

Danke für eure Erfahrungen
Hallo

obige Links lesen und Demoversion runterladen.

tschüs, geh jetzt ins Freibad.

Frank
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Soche ebenfalls eine Bildbearbeitung für Fuji s5 sollte nocht zu teuer sein.

Da fällt mir Lightroom und Sikypix ins auge:Wer hat dazu Erfahrungen?

Kann man mit Silkypix auch jepeg dateien bearbeiten?

Wie schaut es aus mit Funktionen wie
IN SW Umwandeln?


Verzeichnungsfehler korrigieren?
Vignetierung verbessern?
Beschneiden?
In andere Auflösungen umwandeln oder Dateiformate speichern?
Lade Dir doch einfach die Demos oder die freie 2,0 von silkypix.de runter:)

Ich nutze Lightroom und für kritische RAWs FinepixStudio.
 
Kommentar

fader70

Unterstützendes Mitglied
Also ich hab mir letzte Woche Silkypix 3.0 für 54,- im I-Netz ersteigert und bin voll zufrieden.

Die Bearbeitung geht richtig schnell, es gibt viele verschiedene Farbeinstellungen, ähnlich denen in der Kamera.
Weißabgleich kann man auch stufenlos selber einstellen.
Kontrast- und Schärfeeinstellung geht auch super.
Das mit dem Dynamikumfang funktioniert denk ich nur wenn man vorher in der Kamera auf 400% gestellt hat. Kann es aber nicht mit Sicherheit sagen.
Auf alle Fälle funktioniert das bei mir super.
Ich komme damit wesentlich besser klar als mit Photoshop CS3 und ACR.
Bei PS CS3 hatte ich immer das Problem das meine Bilder total verrauscht waren und ich nicht weiß wieso.

Ich mache halt sie wichtigen Einstellungen in Silkypix, speichere in Tiff und den Rest, falls nötig in PS CS3.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software