Sigma-HSM Objektive auf der Photokina


R

Ralf D.

Unterstützendes Mitglied
Hi!

So eine Photokina ist ja mal was schönes. Man kann ungeniert an jedem Stand seine Vorurteile pflegen und mal alles ausprobieren und in die Hand nehmen.

Beim Sigma Stand sah dann die Situation so aus, dass ich mit das 120-300/2,8 angeschaut habe, welches zumindest schon mal funktionierte und auch einen guten Eindruck machte, wenn es auch wirklich schwer ist.

Beim 180/3,5 HSM Macro wurde meine Stimmung dann schlechter, weil es einfach nicht funktionieren wollte. Der Autofokus schwang nach und oszilierte rund um Schärfepunkt, bis er ihn endlich fand. Bei der F90X war das Phänomen stark ausgeprägt und bestätigte sich bei 2 anderen Nikon Kameras. Die F90X sei wohl schlicht weg inkompatibel - sagte man - und ein Fehlverhalten wollte man bei den anderen Kameras nicht wahr haben. Es interessierte eigendlich auch keinen und man lies mich unzufrieden ziehen.

Bleibt dann wohl mal wieder die Erkenntnis: Lieber ein gebrauchtes Nikon wie ein neues Sigma.

Aber wem sage ich das in diesem Forum ...

Gruss,
Ralf
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


P

Patrick

Unterstützendes Mitglied
Bleibt dann wohl mal wieder die Erkenntnis: Lieber ein gebrauchtes Nikon wie ein neues Sigma.
Wie man's nimmt. Mit dem 28-70 2,8 bin ich rundum zufrieden. Es macht schöne Bilder und fokusiert auch ohne HSM ziemlich schnell an der F100. Trotzdem mag ich Nikon-Optiken irgendwie lieber. Ist eben so eine Sache "aus dem Bauch raus".
 
A

Achim

Unterstützendes Mitglied
...dafür stellte eine der angeketteten D70 nicht scharf. Der Nikon Mitarbeiter befasste sich 10 Minuten mit dem Problem, gab´s auf und verschwand.

Achim
 
M

Mika

Sehr aktives Mitglied
...ich würde auch verschwinden, wenn ich bei Sigma arbeiten würde.

Aber wie bei meinem 2,8 80-200 HSM Beitrag bereits mitgeteilt:

Weihwasser hilft!
 
Oben