Sigma - der Murks geht weiter


Mika

Sehr aktives Mitglied
Sigma 17-70 2,8 - 4,5 per Versand, gestern neu bekommen. 3 mm langer Kratzer auf der hinteren Linse - mitten drin.

Das Teil kann doch bei irgendeiner Art der Qualitätskontrolle unmöglich das Werk verlassen. Schuld bei Händler kann ich mir nicht vorstellen, ich hatte trotz intensiver Nutzung und bisweilen recht hektischem Umgang mit dem Equpment noch nie einen Kratzer, die Verpackung sah gut aus und ansonsten war das Teil tiptop.

Sabotage wirds ja wohl auch nicht sein - auch wenns fast so aussieht.

Ich kapiers einfach nicht. Naja zum Glück konnte ich mir heute auf die Schnelle noch eines besorgen, ich brauche halt unbedingt übermorgen ein 17-... Zoom.

Trotzdem: 4 Sigma-Objektive bisher gekauft, 2 von Anfang an defekt (17-70 wie beschrieben, 70-200 2,8 mit HSM, AF rutscht nach 50 Bildern durch), 1 nach ca. 1000 Bildern defekt (28-70 2,8, AF knarrt laut, wenn die Kamera mangels vernünftigem Objekt auf Unendlich fokussiert).

Das heißt 75% der Objektive defekt - das kanns doch nicht geben...
 

jpn

Unterstützendes Mitglied
2 Sigmas - 2 Reklamationen (beide Male extremes Steulicht um weiße Bildelemente, wie z.B. T-Shirts). Seitdem steht für mich fest: nie mehr Sigma!!!! :down:
 
Kommentar

Jo_Wal

Unterstützendes Mitglied
Ich habe nun inzwischen einige Sigma probiert und die verschiedensten Erfahrungen gemacht. Gute mit den EX Modellen und die anderen sind halt ihrem Preis entsprechend. Mit dem Service bei Sigma habe ich nur die besten Erfahrungen gemacht: Schnell und seinen Preis wert.

EX
Sigma 15-30: Zwei Exemplare nicht optimal, dann ein handverlesenes in Spitzenqualität: Keine Qualitätsprobleme
Sigma 28-70 2,8: Keine Qualitätsmängel
Sigma 24-70 2,8: Keine Probleme
Sigma 24-60 2,8: Keine Qualitätsmängel
Sigma 18-50 2,8: Vignettierung, ist aber wohl bauartlich bedingt. Etwas billig gefertigt für ein EX
Sigma 70-200 2,8: Erstes Modell, Chip gewechselt für die D100, danach problemlos, sehr robust!
Sigma 50-500: Keine Mängel; Nach Sturzschaden und Reparatur zum fairen Preis optisch etwas besser geworden: Wohl neu justiert :)
Sigma 120-300 2,8: Optimal in Bauart und Qualität
Sigma 2X Teleconverter: Perfekt mit dem 70-200 und 120-300: Mängelfrei
Sigma 180 3,5 Macro: Spitze
Sigma 50 2,8 Makro: Keine Mängel

50-500 und 70-200 müssen noch an die D200 angepasst werden. Ist aber nicht so eilig.

Sigma EF-500 Super: Der Blitz hat seinen Stammplatz an der D2H, weil der SB-800 wegen der Kompatibilität an der D200 ist. Muss der Service noch regeln. Ansonsten keine Mängel.
Sigma: Ringblitz: Hat seinen Platz an dem Sigma 50 Macro bzw. der S3 und hat noch keine Mucke gezeigt. Mal sehen, ob der D200 Upgrade hier auch geht.

Für die einfachen Bedürfnisse:

Sigma 18-50 3,5- bzw. Sigma 55-200: Plastikröhren ohne Highlights, aber auch ohne Mängel
Sigma 24-70 3,5-: Alles OK
Sigma 28-70 3,5-: Murks: laut und langsam
Sigma 90 3,5 macro: Alte Qualität, Mängelfrei und gut
Sigma 70-210 UC: Alte Metallbauart: Mängelfrei, aber sehr langsam.

Vielleicht habe ich auch einfach bislang viel Glück gehabt. Allerdings haben alle Objektivhersteller Probleme mit Qualitätsschwankungen. Bei Nikon ist das vor allem beim dem 24-120 VR zu Tage getreten. Und je mehr Objektive ein Hersteller in den Markt wirft, desto größer ist logischerweise die Anzahl von schlechten Exemplaren bei gleicher Ausschussrate. Leider wird es immer einige geben, die alle Fehler sammeln und andere, die nie einem begegnen.

Alles in allem aber wieder guten Argumente für den Fachhändler und schlechte für die Billigmeier aus dem Netz.
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives Mitglied
Meine Erfahrungen sind ähnlich wie die von JO_WAL. Ich weiß nicht mehr wie viele Sigmas ich in den letzten 20 Jahren hatte, aber > 15 werden es wohl sein. Davon war eins defekt.

Bei meinen Nikon-Objektiven war es genau die gleiche Quote, etwa gleich viele Objektive und auch eins defekt.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Qualitätschwankungen kann ich ja noch verstehen, wenn auch nicht tolerieren. aber daß selbst so einfach zu erkennenende Mängel durchgehen, das wundert mich einfach sehr.

Da will ich an versteckte Mängel gar nicht mehr denken. naja, jetzt wo die digitale Spiegelreflex-Fotografie den Massenmarkt erobert, wird halt wohl die gesamte Produktion auf den Markt geworfen.

Die Überlegung: Ein Großteil der Käufer erkennt die Mängel gar nicht, da sie bei typischen Einsatzgebieten (Familienfeste + Urlaub bis maximal 13x18 vergrößert) nicht erkennbar sind und bei den anderen wird halt nachgebessert.

Bei den EX-Objektiven trauen sie sich das wahrscheinlich nicht.
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Bei meinem neu gekauften 15-30 war ein Fremdkörper (eine Faser) zwischen den Linsen. Der Händler hat es gegen ein fehlerfreies Exemplar ausgetauscht.
 
Kommentar

Sito

Unterstützendes Mitglied
Ich hab durchweg nur positive Erfahrungen mit Sigmas gmacht und werde mir in naher Zukunft wohl auch das 10-20 zulegen. Preisleistungsmaessig gibts nix besseres und wenn ich mir die Probleme mit der D200 so anschaue hab ich so den Verdacht dass es bei Nikon auch noch ein bisschen Kaizen-Potential in der Qualitaetssicherung gibt...:D
 
Kommentar

Rotauge

Unterstützendes Mitglied
Sito schrieb:
...hab ich so den Verdacht dass es bei Nikon auch noch ein bisschen Kaizen-Potential in der Qualitaetssicherung gibt...:D
Richtiger: "auch noch ein bisschen KAMIKAZE-Potential in der Qualitaetssicherung gibt"

Gruß
Klaus
 
Kommentar

agerer

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

zu Sigma: Ich hatte bei Sigma nur mit Objektiven ohne EX Probleme. Die EX-Linsen waren stets gut!
 
Kommentar

bernd!

Sehr aktives Mitglied
2x EX = 2x OK

Bisher habe ich keine Grund zur Klage, bin mit beiden Objektiven sehr zufrieden.

Gruß, Bernd
 
Kommentar

alexspodzal69

Unterstützendes Mitglied
agerer schrieb:
Hallo,

zu Sigma: Ich hatte bei Sigma nur mit Objektiven ohne EX Probleme. Die EX-Linsen waren stets gut!

Also könnte man getrost mal die Anschaffung eines Sigma EX 4-5,6/10-20mm DC HSM in Erwägung ziehen. Als Alternative zum Tokina 12-24 oder Tamron 11-18....
 
Kommentar

Sito

Unterstützendes Mitglied
alexspodzal69 schrieb:
Also könnte man getrost mal die Anschaffung eines Sigma EX 4-5,6/10-20mm DC HSM in Erwägung ziehen. Als Alternative zum Tokina 12-24 oder Tamron 11-18....
Als Alternative zu diesen Linsen auf jeden Fall. In diesem Forum und anderen wurde schon viele Vergleiche zwischen diesen 3 Linsen angestellt. Das Tokina und das Sigma kommen dabei idR recht gut weg, das Tamron etwas dahinter....und selbst wenn das Nikkor 12-24 einen Hauch besser ist, ob das den Mehrpreis wert ist, muss jeder individuell entscheiden...
 
Kommentar
F

Frank B.

Guest
Sigma ja - nein

ich möchte einmal die notwendigkeit dieser Discussion hinterfragen.

aufgrund welcher marktpositionerung, sprich merkmalen, entscheidet der fotograf sich ein sigma zu kaufen??

da wäre erstens der preis........ok, es gibt wirklich günstige Linsen - die man aber besser, so meine erfahrung auch nicht benutzten sollte.

die qualität........sicher nicht, die rein mechanischen komponenten sind gelinde gesagt weit unter standard.

ein bsp., warum soll jemand ein 70-200 2,8 sigma für 800€ erwerben.
es hat eine zugegebener maßen gute bildqualität, die haptik hingegen erinnert sehr stark an japanische automobile aus den 70gern.

...wo man doch für 800€ auch ein 80-200 2,8 Nikon original bekommt?????????

ich kann nicht verstehen wie man bei einem vergleich beider zooms, und gleichen preis sich für ein sigma entscheiden kann.

des gleichen gilt auf für das 60 macro, fast genauso teuer (marktpreis) wie ein 60 micro?????????????

ich wollte diesen ggedanken einmal einwerfen.

gruß
frank
 
Kommentar

Sito

Unterstützendes Mitglied
oyster70 schrieb:
ein bsp., warum soll jemand ein 70-200 2,8 sigma für 800€ erwerben.
es hat eine zugegebener maßen gute bildqualität, die haptik hingegen erinnert sehr stark an japanische automobile aus den 70gern.
Also, ich weiss nicht, wann Du zuletzt das 70-200 Sigma in der Hand gehalten hast...aber das kann ich absolut nicht bestaetigen. Ich selbst hab das Nikkor, hatte mir damals aber auch das Sigma angeschaut und das ist in der Tat sehr gut verarbeitet wie uebrigens die meisten EX Linsen...

Hab mich dann doch fuer das Nikkor entschieden, weil bei diesem Objektiv der Preisunterschied nur minimal ist und man da schon vom Wiederverkaufswert mit dem Nikkor besser faehrt....
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
oyster70 schrieb:
ein bsp., warum soll jemand ein 70-200 2,8 sigma für 800€ erwerben.
...wo man doch für 800€ auch ein 80-200 2,8 Nikon original bekommt?????????
Hallo Frank,

er könnte zum Beispiel durch Mitlesen im Forum (oder das Lesen der Anleitung zu seiner Kamera) erfahren haben, daß das 80-200 Nikkor im Nahbereich Probleme mit dem AF hat und man dort von Hand nach Mattscheibe fokussieren soll :eek:

Generell bin ich aber deiner Meinung und finde Sigma auch nicht preis-wert. Zumal Sigma mit ihren häufigen Modellwechseln und zugehörigen Rabattaktionen den Gebrauchtmarkt für Sigma Objektive kaputtmachen.
 
Kommentar

JFuNOM

NF-F "proofed"
oyster70 schrieb:
ein bsp., warum soll jemand ein 70-200 2,8 sigma für 800€ erwerben.
es hat eine zugegebener maßen gute bildqualität, die haptik hingegen erinnert sehr stark an japanische automobile aus den 70gern.

...wo man doch für 800€ auch ein 80-200 2,8 Nikon original bekommt?????????
@oyster,
Du solltest dabei bedenken, dass bei dem Sigma 70-200 ein HSM Antrieb zum Einsatz kommt, das Nikon hat "nur" den Stangen AF. Das Original AF-S gibt es ja leider nur noch in der mehr als doppelt so teuren VR Version. :frown1:

Ich bin jedenfalls mit meinem 180er EX sehr zufrieden.:up:
 
Kommentar

Jens M.

NF-F Premium Mitglied
Bin mit dem Sigma 70-200/2.8 DG HSM voll zufrieden (hier in Kombi mit dem ×1,4 Konverter von Sigma):

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Naja, jeder wie er mag'. :lachen:

Gruß
Doc
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
Ich würde kein Sigma ohne vorherigen Test kaufen.
Begründung:
Alle von mir ausprobierten 12-24mm Ladenneuen Sigmas waren teiweise bis zur völligen Unschärfe dejustiert.
Ein Verkäufer meinte zu mir von 10 Stück ist eins OK.
Von den 3 Tokina 12-24mm waren alle sehr gut, eins hab ich behalten.
Es gibt aber auch gute, z.B. das 150mm 1:2,8 Makro, optisch am kleinen Sensor sehr gut und mit dieser Brennweite/Lichtstärken Kombination weder bei Nikon noch Canon zu bekommen.
Gut Licht
Friedhelm

PS
Ohne Vergleich bemerken viele die Objektiv - Fehler erst gar nicht.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software