Sigma 85 1.4 DG DN ART - beeindruckend!


HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
Sigma hat sein 85/1.4 ART für mirrorless neu gerechnet, "geschrumpft" und weiter verbessert.
Für rund 1000€ ein must-have Objektiv:

 

HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
Ein umfassender Test von Krolop&Gerst

 
Kommentar

HaDiDi

Sehr aktives Mitglied
Und noch eine deutschsprachige Beurteilung:

 
Kommentar
Noch ein deutschsprachiger Testbericht, diesmal bei digitalkamera.de...



Liebe Grüße
Alfred
 
Kommentar

Molly_1

Sehr aktives Mitglied
Noch ein deutschsprachiger Testbericht, diesmal bei digitalkamera.de...



Liebe Grüße
Alfred
Die sind aber nicht so euphorisch:

Zitat:
Die positiven Eindrücke werden leider durch die sehr hohe kissenförmige Verzeichnung stark getrübt. Wieso ein Objektiv für knapp 1.100 Euro sich darauf verlässt, dass seine Verzeichnung nachträglich korrigiert wird, ist unverständlich. Und nachträglich korrigieren ist leider Pflicht, da sich die kissenförmige Verzeichnung schon fast in der Mitte des Bildes manifestiert.
 
4 Kommentare
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
Sigma hat es geschafft, das alte ART rund 40% leichter zu machen und trotzdem die optische Qualität mindestens zu halten.

Auch einige Sony Objektive sind im Vergleich zu den Z-Objektiven deutlich kleiner und leichter. Erkauft wird dieses durch stärkere Verzeichnungen, die jedoch in der Kamera "automatisch" korrigiert werden. Durch hinterlegte Kameraprofile erfolgt die Korrektur (übrigens auch für die Vignettierung) auch in der Nachbearbeitung bei RAW-Bildern.

Eigentlich sollten die Verzeichnungen den Fotografen nicht mehr auffallen. Letztendlich bekommt man mit den neuen Sigma hervorragende Bildergebnisse, das Objektiv ist relativ leicht und kostet in Thailand derzeit 850€, da werde ich wohl irgendwann zuschlagen.
 
ernst.w
ernst.w kommentierte
Du wiederholst dich. ;)

Aber unbestritten ist, dass Verzeichnis(korrektur) immer etwas Auflösung kostet. Das mag gerade bei diesem Objektiv und seinem bevorzugten Einsatzgebiet ziemlich egal sein, trotzdem ist es nicht gerade ein konstruktiver Vorteil. ;)
 
HaDiDi
HaDiDi kommentierte

Objektivkonstruktion ist immer ein Kompromiss.
Der Vorteil hier ist die geringe Größe und der überschaubare Preis. Ich bin mir sicher, dass das Z85/1.2S weniger Verzeichnungen haben wird. Es wird dann aber doppelt so groß und schwer und rund 3x so teuer. Und beim Bildergebnis (Schärfe und Bokeh) wird man kaum einen Unterschied feststellen. Ich finde den Kompromiss der Sigma-Ingenieure sinnvoll, andere findens vielleicht nicht so tolle.
 
ernst.w
ernst.w kommentierte

Ich gebe dir schon recht. Und bei diesem Objektiv wäre mir die Verzeichnung auch egal.
Der Vorteil hier ist die geringe Größe und der überschaubare Preis.
Das macht die Aussage von @Molly_1 aber nicht weniger richtig. ;) Nur das wollte ich feststellen.
 
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->