Sigma 70-200mm/2.8 Frontfokus: Tauschen oder Justerien?


helfo

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

habe heute ein neues Sigma 70-200mm bekommen. Das Objektiv hat einen Frontfokus, siehe Bild 1, fokussiert auf 35:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Habe ich dann an der AF-Feinjustierung der D300 versucht, aber die Feinjustierung reicht hier wohl nicht aus, siehe Bild 2, fokussiert auf 35 AF+20:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Ich könnte das Objektiv jetzt tauschen oder sollte ich es zur Justage schicken? Bei einem Tausch könnte ich ja wieder ins Klo greifen?

Viele Grüße

helfo
 

Mingo

Sehr aktives Mitglied
Bedaure aber ich kann hier überhaupt keine Feinjustage erkennen. Bist Du sicher daß Du da überhaupt irgendeinen Wert verändert hast?

Gruß
Armin
 
Kommentar

helfo

Sehr aktives Mitglied
Ja. wird auch in den EXIF-Daten so angezeigt. Habe auch gezweifelt. Vielleicht mache ich da auch noch etwas falsch? Lasse mich gerne beraten:fahne:

Hier zum Vergleich manuell fokussiert:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives Mitglied
Im Nahbereich hat das Objektiv eine deutliche sphärische Aberration. Deshalb liegt der Fokus bei Offenblende falsch, bei 5,6 richtig (und dann ist das Bild auch knackig und kontrastreich).

Wenn das bei deinem Exemplar zutrifft, dann versuch noch mal ob es bei Offenblende bei allen Brennweiten bei einer Distanz von 5m richtig fokussiert. Nimm als Ziel einfach ein paar Kartons, die du gestaffelt aufstellst.

Wenn dabei der Fokus paßt, dann ist das Objektiv in Ordnung. Der Fokusfehler im Nahbereich ist leider nicht ungewöhnlich, den kann man für einen geringen Aufpreis auch bei Nikon bekommen (80-200 ED).

Von der AF-Feinabstimmung würde ich grundsätzlich die Finger lassen. Aus meiner Sicht ist das höchstens eine Notmaßnahme, wenn man mitten im australischen Outback mal feststellt daß der AF nicht mehr paßt. Und eine Feinabstimmung im Nahbereich hat immer die Folge daß der Fernbereich überhaupt nicht mehr stimmt. Warum schreibt Nikon wohl ganz genau das im Handbuch...

Grüße
Andreas
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
fokussiert auf 35
Ein Zollstock ist kein geeignetes Testmotiv. Der AF Sensor ist größer, als im Display angezeigt. Beim Zollstock sieht der AF Sensor so viele Linien und Details, da wird er zuverlässig falsch fokussieren und garantiert nicht auf die angepeilte Zahl. Für einen Fokustest braucht man unbedingt ein eindeutiges Ziel.
 
Kommentar

helfo

Sehr aktives Mitglied
Im Nahbereich hat das Objektiv eine deutliche sphärische Aberration. Deshalb liegt der Fokus bei Offenblende falsch, bei 5,6 richtig (und dann ist das Bild auch knackig und kontrastreich).

Wenn das bei deinem Exemplar zutrifft, dann versuch noch mal ob es bei Offenblende bei allen Brennweiten bei einer Distanz von 5m richtig fokussiert. Nimm als Ziel einfach ein paar Kartons, die du gestaffelt aufstellst.

Wenn dabei der Fokus paßt, dann ist das Objektiv in Ordnung. Der Fokusfehler im Nahbereich ist leider nicht ungewöhnlich, den kann man für einen geringen Aufpreis auch bei Nikon bekommen (80-200 ED).

Von der AF-Feinabstimmung würde ich grundsätzlich die Finger lassen. Aus meiner Sicht ist das höchstens eine Notmaßnahme, wenn man mitten im australischen Outback mal feststellt daß der AF nicht mehr paßt. Und eine Feinabstimmung im Nahbereich hat immer die Folge daß der Fernbereich überhaupt nicht mehr stimmt. Warum schreibt Nikon wohl ganz genau das im Handbuch...

Grüße
Andreas
Erledigt. Fokussiert auf das Männlein in der Mitte im mittleren Karton:

Bild 1: 200mm, 2,8

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Bild 2: 135mm, 2,8

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Bild 3: 70mm, 2,8

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

Mingo

Sehr aktives Mitglied
Von der AF-Feinabstimmung würde ich grundsätzlich die Finger lassen. Aus meiner Sicht ist das höchstens eine Notmaßnahme, wenn man mitten im australischen Outback mal feststellt daß der AF nicht mehr paßt. Und eine Feinabstimmung im Nahbereich hat immer die Folge daß der Fernbereich überhaupt nicht mehr stimmt. Warum schreibt Nikon wohl ganz genau das im Handbuch...Grüße Andreas
Genau schreibt Nikon folgendes:

"In den meisten Fällen wird eine AF-Feinabstimmung nicht empfohlen. Verwenden Sie sie nur im Bedarfsfall"

Ferner:

"Möglicherweise kann die Kamera beim Fokussieren von Motiven im kürzesten Aufnahmeabstand oder im Unendlichen nicht scharfstellen, wenn eine AF-Feinabstimmung vorgenommen wurde".

Ich selbst habe bei zwei Objektiven (im Nahbereich) feinjustiert und den AF damit optimieren können - ohne die beschriebenen "Nebenwirkungen".

Sicher, wenn Herr Niggon selbst schon gewisse Bedenken trägt, gibt´s möglicherweise und fallweise Einschränkungen. Aber niemand garantiert, daß es tatsächlich und immer in die Hose geht...;).

Gruß
Armin
 
Kommentar

bk.968

Unterstützendes Mitglied
Der IKEA-Kisten Test ist nicht wesentlich sinnvoller als der mit dem Zollstock. Gleiches Problem wie bereits geschildert.

Der hier ist halbwegs ok:
 
Kommentar

helfo

Sehr aktives Mitglied
So, jetzt nochmal das Ganze mit dem Testchart von traumflieger.de:

Blende 2,8:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Blende 4,5:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Blende 5,6:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Gibt es noch Zweifel am Frontfokus?
 
Kommentar

bk.968

Unterstützendes Mitglied
Wieso ISO 1600? Für aussagekräftige Tests wäre ausreichend Licht sicherlich hilfreich.
 
Kommentar

helfo

Sehr aktives Mitglied
Wieso ISO 1600? Für aussagekräftige Tests wäre ausreichend Licht sicherlich hilfreich.
Schon korrekt. Bei uns regnet es gerade aus allen Wolken und daher muss ich die Tests unter widrigen Bedingungen machen. Zu einer Tendenzaussage reicht es m.E. aber aus. Die Fotos sprechen doch eher für als gegen einen Frontfokus?
 
Kommentar

bk.968

Unterstützendes Mitglied
Ja, sieht nach Frontfokus aus. Allerdings ist der AF idR lichthungrig, mit dem Duka-Licht entwertest Du die Ergebnisse. Lieber nochmal machen.

Wie sind die akt. AF-Korrektureinstellungen?
 
Kommentar

Mingo

Sehr aktives Mitglied
Bei hoher ISO rauschts vielleicht, aber es defokussiert sicher nix. Oder ham´mer jetzt mittags Frontfokus und in der Abenddämmerung was Anderes...
Entweder es langt zum Fokussieren oder eben nicht - Mann, Mann, Mann!
Gruß
Armin
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives Mitglied
Erledigt. Fokussiert auf das Männlein in der Mitte im mittleren Karton
Es wäre natürlich besser gewesen, wenn die Vorderseiten der Kartons genau parallel zum Sensor ausgerichtet gewesen wären. Vielleicht kannst du das mal nachholen.

Aber ich denke man sieht auch so, daß das Objektiv auf größere Distanz immer korrekter fokussiert.

Nochmal: Wir WISSEN daß das Objektiv im Nahbereich bei Offenblende falsch fokussiert. Das ist bei dpreview nachzulesen, ich habe selbst diese Erfahrung gemacht, und viele Threads in vielen Foren zeigen es auch. Weitere Test im Nahbereich dürften da keine weiteren Erkenntnisse mehr bringen, egal welches Testchart du verwendest.

Wichtig ist, ob das Objektiv im "normalen" Entfernungsbereich richtig liegt. Bei den Ikea-Kartons kann man zumindest nicht eindeutig erkennen daß es nicht so ist. Es würde helfen, ein paar Kartons mit feineren Strukturen zu verwenden (vielleicht Schrift in unterschiedlichen Größen), sie genau auszurichten und jeweils ca. 1cm zu staffeln.

Wenn der Fokus bei 5m falsch liegt, dann kann Sigma das Objektiv zumindest für den mittleren und fernen Entfernungsbereich justieren. Der Nahbereich wird immer falsch liegen, jedenfalls bei Offenblende. Wenn der Fokus bei 5m richtig liegt, dann ist die Frage ob du mit dem Nahbereichsproblem leben kannst. Falls nicht, bleibt wohl nur das Nikon 70-200 VR.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

helfo

Sehr aktives Mitglied
Ich habe mal eine Regenpause genutzt und bin im Garten gewesen:

Aus etwa 4-5 m Entfernung direkt auf den Apfel fokussiert:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Und ein 100% Crop:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Nicht perfekt, aber auch nur Einbein. Jedenfalls ein kleine Entwarnung.
 
Kommentar

AndreasH

Sehr aktives Mitglied
Ich denke, der Fokus liegt da wo er liegen soll.

Leider zeigt das Bild auch die Schwachstelle des neuen Sigma im Vergleich zu seinem Vorgänger ohne Makro: Das kleine helle Blatt links vom Apfel ist deutlich überstrahlt. Aber das ist genau so wenig zu beheben wie das Nahbereichsproblem.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

marcberg

Unterstützendes Mitglied
Hab gerade das gleiche Problem mit einem älteren Sigma 70-210 /2,8 APO. Durchgehend Frontfocus. Auch bei 10m. Werd es jetzt mal zu Sigma einschicken. Die prüfen es. (Kostenpunkt gut 20 Euro).
Hat jemand eine Ahnung wie die Chancen auf eine Justierung sind, was kann man da technisch machen bzw. wird gemacht? Braucht es dazu Ersatzteile? (In der Annahme, dass das Objektiv keine erheblichen Schäden hat wie verschobene, herausgesprungene Linsen etc.) Bislang hab ich keine Antwort dazu im Netz oder in Foren finden können. Vielleicht ist ja hier ein Fachmann am lesen; oder hat schon mal jemand erfolgreich bei Sigma seine Linse wieder richtig justieren lassen.. Danke!
 
Kommentar

frimp

Sehr aktives Mitglied
Moin,

mein Sigma 30/1.4 kommt unjustiert zurück. Eine Fokuskorrektur ist wohl nur zusammen mit dem Body möglich, den ich auch einschicken sollte. Da ich das nicht möchte justiere ich den Fokusfehler halt in der Kamera.

Eingeschickt hatte ich es eigentlich auch nur, weil mir der Fachhändler dazu geraten hatte. Dumm gelaufen.
 
Kommentar

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
Mein Senf: Der Kommentar des Nikon Service Points zum Problem Frontfokus -- Objektiv oder Kamera: "In den meisten Fällen ist die Kamera schuld. Das Problem tritt bei Digitalkameras sehr häufig auf."
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software