SIGMA 45mm F2,8 DG DN | Contemporary - wer kann über Erfahrungen berichten?


knipsegern

NF Mitglied
Hallo Community-Mitglieder,
über das 45mm F2,8 gibt es sehr gute Werte in Testberichten. Neben der D750 hatte ich mir mal eine A6000 gekauft, aber erst dann in Testberichten gelesen, dass es wohl bei den Sony APS-C - Objektiven mit Zentrierungsproblemen überdurchschnittlich hapert, so dass das Budget für weitere Sony und Sony-Zeiss Objektive verwelkt ist. Stattdessen kam dann ein Adapter für Nikon-Objektive an die Kamera und mittels manuellem Fokussieren wurde mit dem 55 mm und dem 85 mm (beides Objektive mit Blendenringen) fotografiert. Für die ursprünglich gedachte Aufgabe kam die A6000 dagegen nur selten zum Einsatz, weil die Bilder mit dem Standard-Zoom naja... hinterher doch nicht so richtig Spaß gemacht haben. Schade, eine schöne Kamera (mit schwergängigem Menü und... naja, liest man überall), aber ich nehme sie gern hin und wieder mit.
Jetzt kommt Sigma mit einem Objektiv, das sehr interessant aussieht, denke ich. Hat jemand es schon an einer Sony im Einsatz? VF oder APS-C, egal. Die Frage dreht sich um die Ergebnisse und das Handling. Kann mit dem Blendenring die Blende auch an der A6000 gewählt werden? Wie verhält sich dann die Kamera? Oder muss die Blende auf den kleinsten Wert gestellt werden und die Blendensteuerung erfolgt rein über das Kamera-Menü (wie z.B. bei Nikon-Digitalkameras mit AF-Objektiven)?
Vielleicht sorgt das neue Sigma-Objektiv ja mit seiner Qualität und mit der hoffentlich erweiterten Einstellmöglichkeiten für ein "Revival" des Interesses an der A6000...
 

knipsegern

NF Mitglied
Danke sehr für deine Antwort. Die Sigma APS-C Objektive habe ich mir auch angesehen, aber sie bringen mir keinen Brennweiten-mäßigen Zusatz. Was mir ggf. noch sinnvoll erscheint, evtl. ein koreanisches oder chinesisches manuelles Weitwinkel im Bereich 12 mm (Samyang oder 7Artisans), denn falls man ein nicht so gutes erwischen sollte, sind die Schmerzen kleiner als mit 700 € für das 10-18 Sony, das qualitätsmäßig wohl merklichen Schwankungen unterliegt. Es ist teuer und ein großes Objektiv, ich brauche es nicht unbedingt als Zoom. Inzwischen verstaubt die A6000 als Gelegenheitskamera für Besucher, schade drum. Mit den 700 € (die m.E. nicht durch das erste "in-die-Hand-nehm-Gefühl" gerechtfertigt sind) kaufe ich mir später lieber ein Z-Objektiv, da sind die € besser verwendet. Vielleicht kommt Nikon ja auch mit einem Inzahlungnahme-Marketing beim Kauf einer Z Kamera, ähnlich wie das mit der D780 war, die ich allerdings nicht brauche neben der D750.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software