Siffiger Spiegel und bröselnder Spiegeldämpfer


Axel

Unterstützendes Mitglied
Guuten Morgen liebe Mitnikonianer,

meine Nikon EM hat ein Problem. Der Spiegeldämpfer (wenn er so heisst) ist gerade dabei sich aufgrund seines Alters und der benutzung aufzulösen. Die Brösel fallen auf den Spiegel oder bleiben dort hängen beim runterklappen.

Gibt es dafür eine Lösung, außer nach jedem Foto die Krümmel und den Schmier vom Spiegel wischen ?????

Sollte ich mir die bei ebay angebotenen und hochgelobten Teile kaufen ?????


Ich danke euch schonmal für eure Hilfe
Gruß
Axel
 

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
Moin Axel,

das von Dir aufgezeigte Angebot ist seriös und die Ware ist qualitativ hochwertig.
Der Anbieter sitzt in Bochum und hat auch eine Website

Auch außerhalb von eBay kannst Du bei Ihm Rat und Material erhalten oder sogar Dein Gerät zu ihm senden.
Du mußt lediglich nach dem Kauf ganz exakt Dein Kameramodell angeben.

Die Entfernung des alten Anschlagkissens ist etwas fiesselig, am besten arbeitest Du vorsichtig mit einem Skalpell und reinigst danach die Klebefläche mit Isoprophylalkohol.
Das neue Anschlagkissen dann vorsichtig mit einer Pinzette platzieren und erst dann festdrücken.

Gruß Sven
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Re: RE: Siffiger Spiegel und bröselnder Spiegeldämpfer

Hi Axel,

Sollte ich mir die bei ebay angebotenen und hochgelobten Teile kaufen ?????
Wenn du dir so eine Puzzlearbeit zutraust, warum denn nicht. Ich persönlich würde die Kamera aber eher zu einem Service bringen, denn für mich sind solche filigranen Arbeiten nichts.
Bei einer EM würde ich das selbst versuchen. Kosten beim Service übersteigen sicherlich den Wert einer EM.
 
Kommentar

Axel

Unterstützendes Mitglied
Ich danke euch für eure schnelle Hilfe, Ich denke ich werde mal den Kamerdoc kontaktieren und dann mich mal selber an der Kamera versuchen.

Gruß

Axel
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
volkerm,

Kosten beim Service übersteigen sicherlich den Wert einer EM.
Das ist nicht immer gesagt. Im Zweifelsfalle könnte man das ja erfragen. Ich hatte meine FM2 mehrmals beim Service und habe gute Erfahrungen gemacht. Eine technische Überprüfung der Kamera nebst Objektiv wurde sogar kostenlos durchgeführt. Deshalb würde ich nicht pauschal sagen, dass der Service immer nur teuer ist.
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Davor sind auch teure Kamerabrocken nicht geschützt. Ich hatte mal Leicas in den Fingern, die viele Jahre in subtropischer Region benutzt wurden - da war die Dichtung der Rückwand eher mit Kaugummi zu vergleichen und zog Fäden - lecker!

Gruss - Martin
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Re: RE: Siffiger Spiegel und bröselnder Spiegeldämpfer

Deshalb würde ich nicht pauschal sagen, dass der Service immer nur teuer ist.
Hallo gutlicht!

So negativ hatte ich das auch nicht gemeint. Vor 10 Jahren hat wurde an meine F2 in Düsseldorf auch der Spiegelanschlag kostenlos (!) ersetzt. Der Techniker war so gerührt, mal wieder eine F2 auf den Tisch zu bekommen ... und ich habe wohl an dem Tag besonders nett geguckt.

Aber wenn man die richtigen Teile hat, kann man das doch auch selbst machen.
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
Hallo nochmal,

die Dichtungen und Spiegelanschläge sind - egal bei welchem Hersteller oder Kameramodell - immer aus einem bestimmten Moosgummi gefertigt.
Diese Mossgummis "lösen" sich - altersbedingt - bei normalen Umweltbedingungen nach ca. 10 bis 15 Jahren einfach auf. Folgen sind z.B. Lichteinfall durch die Kamerarückwand, eindringen von Feuchtigkeit, harter und ungedämpfter Spiegelschlag etc (je nachdem, weche Dichtungbetroffen ist).

Auch bei hochmodernen Kameras - wie z.B. Nikons D2X oder Canons EOS 1D MKII, irgendeine Leica oder sonstwas - wird dieses Phänomen in einigen Jahren auftreten.
Dies deutet auf gar keinen Fall auf eine minderwertige Fertigung hin, es ist einfach Materialverschleiß.

Die Reparatur (ob nun im Service oder selbstgemacht) ist relativ einfach und preiswert und die Kameras arbeiten danach wieder wie in ihren besten Tagen. Etwas mechanisches Feingeschick vorausgesetzt ist die Reparatur ganz einfach selbst durführbar.
Vergleicht diese Dichtungen einfach mit den Reifen eures Autos - auch die sind irgendwann einfach abgefahren oder porös (durch langes stehen z.B. wie bei Anhängern) und müssen erneuert werden - deswegen ist das Auto selbst noch lange kein Schrotthaufen.

Gruß Sven
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
volkerm,

Hallo gutlicht!

So negativ hatte ich das auch nicht gemeint. Vor 10 Jahren hat wurde an meine F2 in Düsseldorf auch der Spiegelanschlag kostenlos (!) ersetzt. Der Techniker war so gerührt, mal wieder eine F2 auf den Tisch zu bekommen ... und ich habe wohl an dem Tag besonders nett geguckt.

Aber wenn man die richtigen Teile hat, kann man das doch auch selbst machen.
Iss schon okay. :wink:

Ich wollte nur nicht, dass der Eindruck entsteht, alles wäre nur teuer, zumal man ja auch eine Leistung erhält. Sich selbst verschenkt man ja auch nicht. Und wie heißt es so schön: Niemand ist hässlich, wenn er lacht. Na ja, ein Lächeln reicht ja auch manchmal. :)

BTW: Bei einer Kamera aus meinem "Museum" habe ich auch schon die Gummierung entfernt und stattdessen Dichtungsband reingeklebt. Diese Art des Kameraumgangs ist aber sicherlich nicht empfehlenswert. :roll:
 
Kommentar

Talon4Henk

Unterstützendes Mitglied
Moin,
also, ich will auch mal meinen Senf dazu abgeben, ich habe vor kurzen 3 Sets Spiegeldämpfer und Dämmund beim Kameradoktor bestellt und es ist heute angekommen.
Ich bin super zufrieden: sehr freundlicher Kontakt, schneller und günstiger Versand (in die USA!) und netter Tips gibt es gratis dazu.
Jetzt haben meine F2 und F2AS wieder einen Spiegeldämpfer, der diesen Namen auch verdient.
Gruß Henk
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software