Sensor total verdreckt, wie am besten reinigen?

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

mmrpl

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo, ich hab jetzt ein richtiges Problem mit meinem Kamerasensor. Für gewöhnlich hat einmal kurz reinpusten völlig gereicht. Nur diesmal ist leider der eine oder andere Speicheltropfen mit reingelangt. Ich hatte dann die Idee das ganze mit nem trockenen Wattestäbchen und einem Brillenputztuch (nicht die mit Alkohol sondern diese Stofftücher) zu reinigen. Irgendwie sind da jetzt aber komische Punkte drauf und die Tropfen sind auch nicht weg. Ich hab mich beim Fotoladen erkundigt, was ne Sensorreinigung kostet und mir wurden 39€ genannt. Für mein Budget zu teuer, daher meine Frage; wie bekomme ich den Sensor selber am besten sauber? Der Schmutz "klebt" praktisch am Sensor fest. Bei Belichtungszeiten über 1/2 Sekunde sind die Partikel gut sichtbar, die Kamera ist also zur Zeit nicht Nutzbar - schrecklich!!!
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, habe hier im Forum bereits nach verwandten Themen gesucht aber auf die schnelle nichts gefunden :)

mfg

Dennis

edit: hier was gefunden, gibt es noch weiter Tipps/ Produktempfehlungen?????? (http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=54769&highlight=sensorreinigung)
 

Matschgo

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Nächstesmal n'Blasebalg verwenden ;)
Ansonsten kommst du um eine Nassreinigung nicht hinweg... also ab in die Apotheke, bissl Isopropanol besorgen. Paar Wattestäbchen zurechtlegen... Den Sensor dann leicht benetzen mit dem Isopropanol (nicht ertränken will ich damit sagen) ... am besten du beginnst mit der Säuberung in kreisenden Bewegungen von der Mitte an nach aussen. Das Isopropanol verflüchtigt sich nach ein paar Sekunden von selbst. Das ganze kannst du 3-4mal machen bis der Sensor restlos sauber ist. Aber verdammt vorsichtig sein bitte.
Es gibt dazu auch einige Videos bei youtube!
 
Kommentar

ManfredG.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
na ja, reinpusten ist wirklich ein KO-Kriterium, das sollte man unter allen Umständen vermeiden. Wenn der Sensor wirklich so verdreckt ist solltest Du das Geld für eine professionelle Reinigung investieren. Ansonsten kannst Du eine Nassreinigung auch selbst durchführen. Es gibt verschiedene Verfahren, nutze einfach mal die Suchfunktion im NF-F (z.B. Nassreinigung, Sensorreinigung...).

Und bitte fürs "Auspusten" nur einen talkumfreien Blasebalg benutzen!!!
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
Spiegel hochklappen und ab in den Geschirrspüler - nie wieder Probleme! :up:
 
Kommentar

mmrpl

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Nächstesmal n'Blasebalg verwenden ;)
Ansonsten kommst du um eine Nassreinigung nicht hinweg... also ab in die Apotheke, bissl Isopropanol besorgen. Paar Wattestäbchen zurechtlegen... Den Sensor dann leicht benetzen mit dem Isopropanol (nicht ertränken will ich damit sagen) ... am besten du beginnst mit der Säuberung in kreisenden Bewegungen von der Mitte an nach aussen. Das Isopropanol verflüchtigt sich nach ein paar Sekunden von selbst. Das ganze kannst du 3-4mal machen bis der Sensor restlos sauber ist. Aber verdammt vorsichtig sein bitte.
Es gibt dazu auch einige Videos bei youtube!
ist das wattestäbchen nicht zu hart und kratzig?

na ja, reinpusten ist wirklich ein KO-Kriterium, das sollte man unter allen Umständen vermeiden. Wenn der Sensor wirklich so verdreckt ist solltest Du das Geld für eine professionelle Reinigung investieren. Ansonsten kannst Du eine Nassreinigung auch selbst durchführen. Es gibt verschiedene Verfahren, nutze einfach mal die Suchfunktion im NF-F (z.B. Nassreinigung, Sensorreinigung...).

Und bitte fürs "Auspusten" nur einen talkumfreien Blasebalg benutzen!!!
danke, hab ich mal gemacht und auch was gefunden. die nassreinigung ist halt auch eine preisfrage :frown1:

Spiegel hochklappen und ab in den Geschirrspüler - nie wieder Probleme! :up:
gehört der Sensor dann in den Besteckkorb?? :dizzy:
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Registriert
...habe hier im Forum bereits nach verwandten Themen gesucht aber auf die schnelle nichts gefunden :)

Bei den Suchworten "Nassreinigung", Sensorreinigung" usw. bekommt man eigentlich Lesestoff für die nächsten 6 Wochen...;)

Einfach mal rausgepickt:

http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=63661&highlight=nassreinigung

http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=45124&highlight=nassreinigung

http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=34242&highlight=nassreinigung

In Kurzfassung: Manche machen es selber, manche lassen es nur vom Service machen. Es gibt verschiedene Methoden und jeder meint irgendwie das Beste gefunden zu haben. Du musst Dich ja jetzt ein bisschen selber durchlesen und entscheiden, ob und wie Du das machst.

Eine gute Zusammenstellung und Erläuterungen der Methoden gibt es hier. Zu Isopropanol und Wattestäbchen steht da auch was...

Gruß
Heiko
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Also Wattestäbchen würde ich niemals nehmen, denn die fusseln und mir auch zu gefährlich, ob die nicht evtl. was hartes drin haben.

Wie gesagt reinpusten ist verboten. Sabber kommt immer mit. Auch Drucklustdosen sind gefährlich, da auch hier mal Treibmittel mitkommen kann. Son Blasebalg kostet nicht die Welt.

Für die Sensoren gibt es extra Reinigungssets, die auf die Größe angepasst sind. Ich selber habe sie bisher nicht benötigt, soll aber recht einfach sein.

In Deinem Fall würde für die Sabberbeseitigung die 39 Euro ausgeben...
 
Kommentar

mmrpl

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
ich denke um eine Nassreinigung komme ich nicht herum. Ich möchte aber gerne selber reinigen, da es günstiger ist. Ich hab mal Fotos gemacht, wie schlimm sieht das aus??

nochmal kurz reingepustet, dann waren die Fusseln weg:

:frown1:
 
Kommentar

triathlet_kb

Auszeit
Registriert
ich denke um eine Nassreinigung komme ich nicht herum. Ich möchte aber gerne selber reinigen, da es günstiger ist. Ich hab mal Fotos gemacht, wie schlimm sieht das aus??

nochmal kurz reingepustet, dann waren die Fusseln weg:

:frown1:

Lasse die Kamera von Profis reinigen und lerne aus Deiner Aktion. Nicht auszumalen was bei einer nächsten Reinigung Deiner Kamera noch passieren kann :fahne: .fahne:
 
Kommentar

triathlet_kb

Auszeit
Registriert
nochmal kurz reingepustet, dann waren die Fusseln weg,

hast Du Dich einmal gefragt wo die Fusseln geblieben sind?????
:fahne::fahne:
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Am Besten ist eigentlich, wenn man irgendwas macht, wovon man keine Ahnung hat, vorher die Suche hier im Forum konsultieren oder fragen.

Kann Geld und Nerven sparen...

Ich hoffe für Dich, dass der trockene Wattestab oder Brillenputztuch keine Spuren auf dem Filter des Sensors hinterlassen haben.

Soweit ich weiß ist die Beschichtung des Filters zwar chemischen Einflüssen resitend, nicht aber mechanischen....
 
Kommentar

mmrpl

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich hoffe für Dich, dass der trockene Wattestab oder Brillenputztuch keine Spuren auf dem Filter des Sensors hinterlassen haben.

ich auch. ich hab aber nicht fest gerieben oder gekratzt, nur sanft drübergefahren - ich weiß ja, dass bei sowas schnell Kratzer entstehen. Wie gesagt, reinpusten hat immer gewirkt - bis jetzt. ich ziehe die Lehre draus und kaufe einen Blasebalg. Leider ist die Profireinigung die Quittung dafür :frown1:
 
Kommentar

winston

NF-F Premium Mitglied -lifetime - NF-F "proofed"
Premium
Registriert
Du hast da schon einiges an Dreck auf dem Sensor (und wahrscheinlich ein paar Fussel im Spiegelkasten :rolleyes: )

Bleib erstmal ruhig.

Bei mir hat es auch einige Versuche gedauert, bis ich den Bogen raus hatte (und ich kenne auch die Stimmungsschwankungen zwischen Hoffnung und nacktem Entsetzen :eek: )

Mit Wattestäbchen geht schon, aber -

diese frisch aus der Packung nehmen und keinesfalls am Watteende berühren oder wo ablegen;

das Watteende mal mit dem Blasebalg abpusten (Fussel weg);

Ganz wenig (!!!) Isopropanol oder Eclipse drauf, ein Tropfen genügt!

Sanft und ohne Druck (!!!) den Sensor wischen. Lieber mehrere Stäbchen vewenden.

Am Schluss die Kamera so schräg gegen eine Lichtquelle halten, dass Du eventuelle Schlieren erkennen kannst. Diese mit einen frischen Wattestäbchen und einem kleinen Hauch Iso oder E wegwischen.

Zum Schluss nochmal mit dem Blasebalg auspusten.

So mache ich das mit meiner D80 und D300 (mit der gerade eben wieder mal).

Nach der 3 oder 4 Reinigung hat man den Bogen raus und es ist eine Sache von ein - zwei Minuten ... Du wirst schon sehen.


Gruß,
Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

mmrpl

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
!

Du hast da schon einiges an Dreck auf dem Sensor (und wahrscheinlich ein paar Fussel im Spiegelkasten :rolleyes: )

Bleib erstmal ruhig.

Bei mir hat es auch einige Versuche gedauert, bis ich den Bogen raus hatte (und ich kenne auch die Stimmungsschwankungen zwischen Hoffnung und nacktem Entsetzen :eek: )

Mit Wattestäbchen geht schon, aber -

diese frisch aus der Packung nehmen und keinesfalls am Watteende berühren oder wo ablegen;

das Watteende mal mit dem Blasebalg abpusten (Fussel weg);

Ganz wenig (!!!) Isopropanol oder Eclipse drauf, ein Tropfen genügt!

Sanft und ohne Druck (!!!) den Sensor wischen. Lieber mehrere Stäbchen vewenden.

Am Schluss die Kamera so schräg gegen eine Lichtquelle halten, dass Du eventuelle Schlieren erkennen kannst. Diese mit einen frischen Wattestäbchen und einem kleinen Hauch Iso oder E wegwischen.

Zum Schluss nochmal mit dem Blasebalg auspusten.

So mache ich das mit meiner D80 und D300 (mit der gerade eben wieder mal).

Nach der 3 oder 4 Reinigung hat man den Bogen raus und es ist eine Sache von ein - zwei Minuten ... Du wirst schon sehen.


Gruß,
Bernd
gut vielen Dank, wenigstens etwas Hoffnung es selber hinzubekommen :winkgrin:
ich werde es gaaaaaaaaaaaaaanz (!!!!!!!!!!!!!!) vorsichtig versuchen. Eigentlich will ich nix riskieren, aber ein vorsichtiger (!) Versuch soll erlaubt sein :)
 
Kommentar

Mischi21158

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Meine Erfahrung:
Ich hatte auf der D300 kurz hintereinander Schmutz auf dem Sensor und habe sie jedesmal zum Händler gebracht, der das Reinigen kostenlos erledigte.
"Gehört zum Service", sagte er.
Allerdings beim letzten Mal gab er den Hinweis, dass die Kamera wohl doch über kurz oder lang eingeschickt werden muss, da sich immer noch Staub im Gehäuse befindet. Eine spezielle Absauganlage hat er eben nicht.
Die hat ein anderer Händler, bei dem ich eine gebrauchte D200 als Zweitgehäuse erstanden habe. Und dieser kann das nach telefonischer Auskunft auch kostenlos erledigen.
Kurz gesagt: Auch wenn durch Eigenreinigung ein kurzer Erfolg da ist, eine endgültige Lösung muss das nicht bedeuten.
Eine gute Entscheidung wünscht
Mischi21158!
 
Kommentar

mmrpl

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
ich hab die Kamera bei Saturn gekauft. Die haben da auch eine Fachkundige Fotoabteilung, allerdings weiß ich nicht ob die das kostenlos machen. Ist das wahrscheinlich, dass die das machen? Ich habe mir eben 70% Isopropanol in der Apotheke gekauft. Werde das gleich mal versuchen.

mfg

Dennis
 
Kommentar

winston

NF-F Premium Mitglied -lifetime - NF-F "proofed"
Premium
Registriert
TU'S NICHT !!!

:eek:

70% ist zu wenig, du brauchst schon ganz reinen (ich hab 99,6 %)

Der Wasseranteil ist sonst zu hoch und das gibt dann Schlieren auf dem Sensor, die nicht einfach wegzukriegen sind.

Wenn die in der Apotheke dumm fragen, dann erklär Ihnen, wozu Du es brauchst...


Edit: Ogottogottogott ... hoffentlich hat er das noch gelesen ...

Gruß,
Bernd
 
Kommentar

mmrpl

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
TU'S NICHT !!!

:eek:

70% ist zu wenig, du brauchst schon ganz reinen (ich hab 99,6 %)

Der Wasseranteil ist sonst zu hoch und das gibt dann Schlieren auf dem Sensor, die nicht einfach wegzukriegen sind.

Wenn die in der Apotheke dumm fragen, dann erklär Ihnen, wozu Du es brauchst...


Edit: Ogottogottogott ... hoffentlich hat er das noch gelesen ...

Gruß,
Bernd

ja hab ich noch gelesen :D ich meinte das auch zu ihr, sie hat mir versichert, dass das so in Ordnung ist -.- ich werd da morgen nochmal hingehen... ich meinte noch, dass ich das zum reinigen meines Sensors brauche, sie daraufhin "Achso, ja ich frag mal die anderen". Alle sollen sich einig gewesen sein, dass 70% reichen :motz:
 
Kommentar
Oben Unten