Frage Seiten mit aussagekräftigen Objektivtests

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

carnap64

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo Forum,

ich interessiere mich für Festbrennweiten für Nikon F-Mount mit besonders guter Abbildungsqualität.
Wo finde ich aussagekräftige und annähernd repräsentative Vergleichstests z. B. von Objektiven? Welche Tester arbeiten zuverlässig?
Mich würde interessieren, um wie viel z. B. ein ZEISS Otus 1.4/55 besser abbildet als das ZEISS Milvus 1.4/50 (wenn überhaupt) bzw. als das ZEISS C Sonnar T* 1.5/50 ZM.
Und wie schlägt sich im Vergleich das Sigma Art 50mm 1.4 DG HSM? Oder die Objektive von Nikon?

Mittelfristig würde ich eventuell nach wirklich guten Festbrennweiten auf dem Gebrauchtmarkt auf die Pirsch gehen.
Kurzfristig habe ich aber nicht vor, Objektive zu kaufen. Dazu kenne ich mich viel zu wenig aus und weiss auch noch nicht genau, wohin ich will. Aber ich möchte mir ein umfassendes Bild machen.
 
Anzeigen

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
MIt den Otus-Serie spielst du in der höchsten Liga ..... der Unterschied ist bei offener Blende schom gewaltig
 
Kommentar

joerghey

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Für mich ist DxO mark ebenfalls eine der besten Vergleichsmöglichkeiten


Ich bin im Moment in die Festbrennweiten von Tamron SP 1,8/85 VC und 1,8/35 VC verknallt :)
 
Kommentar

Awi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
 
Kommentar

EvaK

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Zuletzt bearbeitet:
1 Kommentar
C
carnap64 kommentierte
Die Seite kommt meinen Erwartungen am nächsten.
 

pulsedriver

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich schaue gerne bei Lenstip rein, weil die auch das Coma prüfen. Und bei den Beispielbildern fast immer die zwei gleichen Motive (Statue und Büste) fürs Bokeh haben. Wichtig bei den Beispielen: Die sind komplett ungeschärft, also entweder berücksichtigen oder halt selber nachschärfen, bevor man mit eigenen Bildern vergleicht.

Für Objektive, die es da noch nicht im Test gibt, nutze ich gerne ephotozine. Deren Vorteil ist, dass sie wirklich sehr breit getestet haben.
 
Kommentar

carnap64

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Danke euch für die coolen Links. Genau so etwas hab e ich mir vorgestellt ... Jetzt kann ich mich eingraben in die Tests ;-)
 
3 Kommentare
T
Tom.S kommentierte
Du musst aber insbesondere bei DXO sehr genau lesen, wie sie zu ihren Ergebnissen gelangen und dann überlegen, was sie daher für dich bedeuten bzw auch den nackten Messergebnissen Aufmerksamkeit schenken.
 
C
carnap64 kommentierte
Ja, ist mir bald aufgefallen: Man muss auch bedenken, dass da mitunter die JPEG-Einstellungen der Kamera mitgetestet werden, wenn die Grundlage der Tests die JPEGs sind. Außerdem muss ich die Eigenschaften gewichten …
 
T
Tom.S kommentierte
Und die P-MPix sind eine Kennzahl, die sich DXO selbst ausgedacht hat und deren Zustandekommen man auch diskutieren kann.
 

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
Kommentar

seamaster

Sehr aktives Mitglied
Registriert
@carnap64 Hier jetzt ein Rundumschlag zu deinen Anfragen der letzten Tage als Anregung...

Eine FE2 ist immer noch eine tolle Kamera - keine Frage. Zeiss-Objektive sind super - keine Frage.
Es macht auf jeden Fall Spaß damit zu fotografieren.
Ob die Objektive mit einem aktuellen Dia- bzw. Negativfilm die Höchstleistung vollbringen, wage ich zu bezweifeln.
Und wenn man dann die Filme bei einem Discounter scannen lässt, ist die ganze Mühe mMn für die Katz.

Jetzt ist die Frage, warum man Zeiss-Objektive mit Filmmaterial benutzen möchte?
Wenn es ums Habenwollen geht, viel Spaß dabei.
Wenn es ein Zwischenschritt zu einer DSLR sein soll, gute Idee!
Sind die Zeiss-Linsen bereits vorhanden, alles bestens.
Aber die technische Qualität der analogen Bilder wird nicht an eine digitale Aufnahme heranreichen.
Dessen sollte man sich bewusst sein. Das Filmmaterial ist ein wenig grobkörnig, was mMn den Schärfeeindruck reduziert.
Dafür sind die Farben bei einigen Diafilmen einfach nur klasse - da muss man in LR schon länger probieren, bis es ähnlich aussieht.

Also wie immer du dich entscheidest, viel Spaß mit den Sachen ;o)
 
2 Kommentare
C
carnap64 kommentierte
Das was du über die schönen Farben einiger Diafilme sagst, interessiert mich. Welche Filme sind das?
 
seamaster
seamaster kommentierte
ZZt nutze ich den Kodak Chrome Elite 100. Ob es den noch gibt, kann ich nicht sagen, mein Tiefkühlfach mit Filmen ist noch recht voll.
 

carnap64

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Ich habe zunächst nicht vor, Zeiss-Objektive zu kaufen, mich interessieren sie derzeit bloß mehr als moderne Nikon-Objektive, wegen ihres Rufes vornehmlich.
Ich verwendete an der Nikon FE2 immer die beiden Nikkor 50/1.4 AI und 35/2.0 AI. Die scheinen auch heute keine schlechten Objektive zu sein, aber mich interessieren für diese Kamera momentan die Zeiss- und Voigtländer-Objektive.

Meine DSLR ist aber auch schon betagt: Nikon D90. Für die habe ich vor zwei Monaten das 17-55/1.4 gekauft und bin sehr zufrieden. Auf lange Sicht zieht es mich aber zu den Festbrennweiten, zu den richtig guten. Kann gut sein, dass ich mittelfristig einen Gusto auf eine Vollformat-Nikon mit F-Mount bekomme.

Momentan interessirt mich aber die Optik und die Bildgestaltung mehr, das fotografische Handwerk eben, mehr als die Kameras selbst. Das ist der Hintergrund. Und nein, ich kaufe nicht das Zeiss Otus 85mm, um es an der FE2 zu verwenden ;-) Habe keinen Geldsch…er …
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten