Schultertasche gesucht

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Hallo!

Ich möchte meinen Lowepro Slingshot AW 200 ersetzen. Erstens wird sie mir zu klein und zweitens finde ich sie unpraktisch bis gefährlich (Objektive können herausfallen) wie ich an anderer Stelle hier schon mal geschrieben habe.

Meine Überlegung ist die: Zum einen soll für mein vollständiges Equipment ein (auf Zuwachs dimensionierter), gut zu tragender Rucksack her, da habe ich - danke ans Forum! - auch schon ein paar gute Ideen, das kann aber noch etwas warten. Zum anderen suche ich recht schnell eine Schultertasche, in der ich die jeweils benötigte Ausrüstung unterbringen kann, wobei es mir vor allem drauf ankommt, an alles schnell dranzukommen, so dass man auch mal im Stehen das Objektiv wechseln kann.

Diese Schultertasche soll ausreichen für maximal folgende Ausstattung: D200 mit MB200 und 17-55 angeschraubt, plus 70-200 VR und ein drittes, kleineres Objektiv (50er, 85/1.8, oder 12-24); sowie SB 800 plus die üblichen Kleinteile.

Ich hatte mal die Tamrac Pro 8 Model 5608 ins Auge gefasst (oder die Pro System 8, wobei ich nicht verstehen warum die so viel teurer ist), bin mir aber nicht sicher, ob die wegen der 2 Etagen wirklich praktisch ist und nicht vielleicht doch überdimensioniert?

Hat jemand Erfahrung mit einer Tasche für die genannte Ausrüstung und kann eine Empfehlung geben? Das Forum habe ich schon von vorn bis hinten durch, bin aber noch nicht wirklich weiter.
 
Anzeigen

Stefan M.

NF Team
Hallo Johannes,

das Problem dürfte das 70-200 werden, zumindest die Pro 8 ist nicht hoch genug, um das aufrecht zu transportieren. Dort passt maximal mein Dreh-80-200/2,8 stehend, schon das alte AF 4/300 wird kritisch und das ist mWn von der Länge mit dem 70-200 vergleichbar.

Für den liegenden Transport brauchst Du eine durchgehende Zwischenebene zum ein-/drauflegen, d.h. Du musst Dir da selbst etwas basteln.

Ich meine mich zu erinnern, dass Tenba verschiedene Schultertaschen anbietet, die hoch genug für den stehenden Transport von längeren Teles sind, ohne dass die Taschen das Ausmaß von Schrankkoffern annehmen...:) .

http://www.tenba.de/
 
Kommentar

mklotmann

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
JoBo schrieb:
Hat jemand Erfahrung mit einer Tasche für die genannte Ausrüstung und kann eine Empfehlung geben? Das Forum habe ich schon von vorn bis hinten durch, bin aber noch nicht wirklich weiter.

Ich habe seit über 10 Jahren eine Tasche von Domke im Einsatz. Die ist nicht so steif, wie viele andere Taschen und damit sehr angenehm zu tragen. D200 mit MB200+17-55 passt mit umgedrehter Sonnenblende Rücken nach unten ins Hauptfach; die Höhe reicht für ein 2,8/80-200 ohne SB.

Die Karabiner-Verschlüsse sind manchmal etwas hakelig, wenn es ganz schnell gehen soll; im Einsatz trage ich sie aber ohnehin meist offen. Rausgefallen ist mir noch nichts.


Auf dem Foto beladen mit D200+Griff+17-55, 80-200, 12-24 und 10,5.
Zwei kleinere Linsen oder ein Blitz würden noch reingehen.

Sehr schön: körperseitig Einsteckfach für den Schreibblock.

Ist solider Baumwollstoff - gibts auch in schwarz.

Gruß
Markus




 
Kommentar

Burkard

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
JoBo schrieb:
Hat jemand Erfahrung mit einer Tasche für die genannte Ausrüstung und kann eine Empfehlung geben? Das Forum habe ich schon von vorn bis hinten durch, bin aber noch nicht wirklich weiter.

Moin Johannes,

aus eigener Erfahrung kann ich Dir die Kalahari ORAPA K-22 empfehlen: D200 mit 17-55/2.8 montiert passt mitsamt Streulichtblende schussbereit rein. 70-200/2.8 findet daneben Platz; Raum für Konverter, kleineres Objektiv und SB800 ist auch noch da. Und ein Notebook kannst Du auch noch unterbringen. Allerdings wird's dann schon reichlich schwer - zumindest für meine Schulter.

Herzlich
Burkard
 
Kommentar

fjsne

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Jobo,
ich habe seit ein paar Jahren die Tamrac pro 8 im Einsatz, zuerst mit der F80 und nun mit der D80 sowie einigen Objektive. Die Tasche kann ich nur empfehlen, ich kriege die D80 mit Batteriegriff prima rein und durch die mit gelieferten Unterteilungen ist es möglich die Tasche teilweise in zwei Ebenen zu teilen, ausserdem sind die ganzen Zusatzfächer auch nicht schlecht. Überzeugt hat mich aber erst ein Erlebniss auf einer Flugschau in Belgien die in einem richtigen Regenguss endete, während ich bis auf die Knochen nass war ( Trotz Regenjacke) und die Fototaschen von zwei Bekannten auch geflutet wurden waren die Klamotten in der Tamrac absolut trocken. Nebenbei ist die tasche auch bequem zu tragen, da der Riemen schön breit ist. Ab und an habe ich mein Stativ drunter geschnallt und dann schleppe ich gute 12 Kg Gewicht mit mir rum, aber das geht trotzdem ganz gut.
Ich hoffe das ich dir ein bisschen weiterhelfen konnte

Frank
 
Kommentar

Lux

Unterstützendes Mitglied
Registriert
ich habe eine Tenba D12 genau für deine Ausrüstung gekauft. Da passt auch die D 200 mit angesetztem 70-200 stehend rein. Tenba ist erstklassige Qualität, gibt's auch mit zusätzlichem Notebookfach und die Reihe auch in verschiedenen Größen. Vor 1 1/2 Jahren habe ich bei Konijnenberg in Holland 99 € dafür bezahlt.

Gruß Lutz
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Vielen Dank an alle für ihre Empfehlungen bisher.

Bei genaueren Nachforschungen musste ich inzwischen leider feststellen, dass der Tamrac Pro 8 für das 70-200 VR zu klein ist. Das Objektiv ist 21,5 cm lang, das Pro 8 aber nur 18 cm und der Pro System 8 nur 19 cm hoch. Schade, die Taschen hätten mir sonst gefallen.

Tenba schein wirklich interessant zu sein, kannte ich bisher noch nicht, muss mal versuchen einen in Natura zu sehen.

Eine eher naheliegende Alternative hat noch keiner erwähnt: den Lowepro Stealth Reporter D400 AW. Der ist innen angeblich 24 cm hoch, das würde reichen. Hat denn jemand praktische Erfahrunge mit dem Teil? Hab es beim Händler heute Mittag mal kurz in den Händen gehalten und fand es gar nicht so übel. Auch den Regenschutz, den der Kalahari leider nicht hat, finde ich sehr gut (ich lebe ja im verregneten Belgien, nicht in der Sahara ;) ) Volker schrieb in einem anderen Taschen-Thread mal, dass sein Stealth Reporter 500 nur noch im Schrank liege wegen der unpraktischen Innenaufteilung. Den 500 scheint es nicht mehr zu geben. Sind die aktuellen Modelle besser aufgeteilt? - wie sie im Laden aussehen, hab ich gesehen, aber wie ist das in der Praxis?
 
Kommentar

lvcc

Registrierte Benutzer_B
Marktplatz
Registriert
Warum eine Tasche und keinen Rucksack?

Wenn es nur wegen des schnelleren Zugriffs ist: da gibt es - imho bessere, weil tragbarere - Alternativen. Mein nächster Kauf wird der Rucksack von HOLST sein:

http://www.holst-direct.com/fotorucksack-idee.html

Tragbar wie ein Rucksack, aber genauso schnell im Zugriff wie eine Schultertasche! Ich habe ihn mittlerweile bei zwei befreundeten "Mitstreitern" in live gesehen - und beide sind sehr zufrieden damit.


Mike
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Vielen Dank für den Tip, Mike.

Wie ich in meinem Eingangsbeitrag schrieb, geht es mir nicht um Tasche oder Rucksack, sondern ich möchte beides neu anschaffen. Hier ging es konkret um eine Schultertasche, die ausreichend ist für D200 mit MB, drei Objektive, darunter das 21,5 cm lange 70-200 VR, Blitz und Kleinkram und die schnellen Zugriff auf alles erlaubt. Mir scheint, das ist gar nicht so einfach zu finden, obwohl mit dieser Kombi sicher 1001 Pressefotografen rumlaufen.

Sowas Ähnliches wie den Holst habe ich mit dem Slingshot ja schon. Beide sind aber für die gewünschte Beladung zu klein und erlauben auch den schnellen Zugriff nur auf die Kamera, nicht auf den Rest.

Den Tenba werde ich mir auf jedenfall noch ansehen. Interessant wäre es, wenn noch jemand über Erfahrungen mit dem Stealth Reporter AW 400 berichten könnte.
 
Kommentar

Stefan M.

NF Team
Hallo Johannes,

ich hatte den Stealth 400 mal ausgeliehen, im Prinzip muss Deine Ausrüstuung passen, aber mir persönlich ist die Tasche zu hoch... - da nehme ich lieber gleich einen Rucksack. Was Du für das 70-200 noch überlegen könntest, ist eine kleinere Lowepro (a` la Stealth 300) zu nehmen und mit einem externen Köcher (Lens Case 4) mit eigenem Schultergurt zu ergänzen.

Als klassische Tasche ohne externe Module würde ich heute wahrscheinlich eine Tenba nehmen, die kannte ich "damals" aber noch nicht.

Noch eine Anmerkung zur Pro 8: Eine 4/300 mit ca. 20/21 cm Länge passt stehend so gerade eben rein, man bekommt den Reißverschluss auch noch zu, aber es ist natürlich nicht besonders schön... Bei Bedarf kann ich Dir mal Beispielfotos machen, aber es ist wie gesagt grenzwertig.
 
Kommentar

MarcS

NF Mitglied
Registriert
Hallo Johannes,

ich habe die Lowepro Stealth Reporter 400AW (den Vorläufer ohne 'D', dafür einem Verschluß mehr) und sie läßt sich für mich ganz brauchbar aufteilen. In der Mitte liegend D200+17-55 montiert, auf den Seiten jeweils Objektive in Köcher (100 + 12-24 (ohne SB) übereinander, Tokina 80-400 in dem anderen), 70-200 neben den kurzen Objektiven, SB-600 auf der anderen Seite neben dem 80-400.

Zum Tragen nehme ich lieber einen Rucksack, gepackt steht sie so aber normalerweise bei mir rum.

Gruß
Marc
 
Kommentar

Chiuchä

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich empfehle dir auch die Tamrac Pro8 5608 !
Super Tasche... ich habe die D80 mit MB-80, ein SB-800, ein 70-300er VRII, und das Kitobjektiv drinne.. noch ein paar Filter, Akkus, etc... was man noch so alles bei sich hat. ;)

Grüsse
 
Kommentar

holgi2007

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Und noch etwas zum Thema Tasche:


Aus eigener Erfahrung kann ich nur zu Lowe-Taschen etwas sagen.

Die gute alte Nova-Serie ist für Amateure immer eine gute Empfehlung.
Die Nova 5 nimmt vieles auf.

Die Stealth reporter-Serie ist nicht schlecht.
Ich habe diue Tasche gekauft, weil sie mir robuster als die Nova vorkam (Da habe ich jetzt meine MF Rollei drin). An der Reporterserie können Taschen aus dem Street & Field System angebracht werden - damit kann sie vielen Situationen angepaßt werden. Aber man muß es auf der Schulter auch tragen können!!!!!!!!!

Um hier keine Werbung zu machen es gibt auch andere gute Firmen.
Ich würde in ein gutes Geschäft gehen, meine QAusrüstung mitnehmen und probieren - die wollen eine Tasche vier durchaus viel Geld verkaufen, dann muß man auch probieren können.

ich wurde in einem geschäft mal Zeuge eines solchen Kaufes.
Tolle Idee eigentlich - sonst kann man ja über Internetsuchmaschinen nach der billigsren Katze im Sack suchen - mit Versand und allem anderen

Überlegung:
Schultertasche klein - für die schnell erreichbare Mitnehmkamera mit Zubehör
Rucksack groß - für die umfassende Ausstattung


Oder

Rucksack mittel - für den Transport bei Aktionen wo man sich bewegen muß
Tasche groß - wenn mann sie irgendwo abstellen kann und gut herankommt.
(Aber man muß sie nicht lange tragen müssen)

Immer dran denken: Eine abgestellte Tasche/Rucksack weckt Begehrlichkeiten.


Ich nehme meine Ausrüsrtung in einem Stadt-/oder Wanderrucksack in Tüchern oder Köchern mit, wenn eine Tasche nicht gut getragen werden kann.

Damit ist man auch unauffälliger. Ich sah im Urlaub einen Lowe Rucksack für Laptop und Kamera 2 Meilen gegen den Wind (War Schottland).
.
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
holgi2007 schrieb:
Überlegung:
Schultertasche klein - für die schnell erreichbare Mitnehmkamera mit Zubehör
Rucksack groß - für die umfassende Ausstattung

Danke Holger für die ausführliche Antwort.

Genau die von dir genante Überlegung hat mich zum Eröffnen des Threads veranlasst ;) Das grösste Problem bleibt allerdings das 70-200 VR, das auch in die kleine Tasche passen und schnell erreichbar sein soll. Damit relativiert sich "klein" erheblich. Von den Stealth Reportern ist erst das 400 hoch genug. Alternativ wäre ein Reporter 300 + die Aussentasche für das 70-200, aber irgenwie gefällt mir das Lommelding nicht.

Ich war inzwischen auch schon in verschiedentlichen Läden, wenn auch noch ohne Ausrüstung, das macht erst Sinn, wenn ich das 70-200 endlich habe. Ich hoffe, in ein paar Wochen ist es soweit... Es scheint aber tatsächlich Richtung Lowpro zu laufen, zumal mir die neuen Stealth Reporter mit "D" von der Innenaufteilung besser gefallen als die alten ohne D. Tenba will ich aber unbedingt noch in Natura sehen vorher, habe ich hier in Brüssel leider noch nirgends gefunden.
 
Kommentar
Oben Unten