Schneller Hallensport + miese Lichtverhältnissen, welches Objektiv? Blitz?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

ramskinder

Aktives NF Mitglied
Registriert
Habe bisher das 18-105 und das 55-200 4-5,6 ohne VR ausprobiert.
Den Jungs reicht es sich auf den Bildern wiederzuerkennen. Ich aber habe nicht so wirklich Spaß an der Bildqualität.

Habe auch keinen Aufsteckblitz, sollte ich es mal mit einem SB 700 versuchen?

Wäre das 80-200 2,8 ein Schritt in die richtige Richtung?
Und das 180er 2,8? Was bedeutet hier "Innenfokus"?
Tipps? Wobei, das 70-200 bleibt außen vor.

Danke und Gruß, Fred
 
Anzeigen

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Habe auch keinen Aufsteckblitz, sollte ich es mal mit einem SB 700 versuchen?
Blitz beim Hallensport ist nicht wirklich befriedigend. Selbst wenn es die Sportler nicht stört, wird ein Blitz wie der SB-700 nur als Aufheller arbeiten können, und bei den verschiedenen Lichtquellen dann einen anständigen Weißabgleich hinzubekommen ist je nach Situation nicht einfach bis unmöglich.

Wäre das 80-200 2,8 ein Schritt in die richtige Richtung?
Die Lichtstärke ja; ob Dir der Brennweitenbereich im mittleren bis stärkeren Tele zusagt, musst Du selbst wissen.

Und das 180er 2,8? Was bedeutet hier "Innenfokus"?
Innenfokussierung bedeutet, dass im Objektiv ein Linsenelement verschoben wird, was dazu führt, das sich die Länge des Objektivs beim Fokussieren nicht ändert. Außerdem muss weniger Masse bewegt werden, was gerade bei einem AF-D vorteilhaft ist.
Das 2,8/180 ist eine tolle Linse vom Handling und der Abbildungsleistung her (schon bei Offenblende oder auf 3,3 abgeblendet ziemlich scharf und kontrastreich), aber für Hallensport doch etwas unflexibel. Ich denke mal, dass Du mit einem 2,8/80-200 oder besser noch einem AF-S 70-200 VR (das Du ja ausschließt) besser bedient bist.

CB
 
Kommentar
A

AlfredB

Guest
Tipps? Wobei, das 70-200 bleibt außen vor.

Danke und Gruß, Fred

Du brauchst:
- Lichtstärke
- schnellen AF (AF-S erste Wahl)
- gute Abbildungsqualität

Da Du das 70-200 außen vorlassen willst, gehe ich mal davon aus das es dir etwas zu teuer ist?
Dann solltest Du mal über das Sigma 70-200mm HSMII (ohne OS) nachdenken.
Eine Top Linse mit schnellem AF, 2.8er Lichtstärke und z.Z. neu um 550,- Taler (Listenpreis >1000,-)
Bei schnellen Sportarten nutzt dir kein VR / OS etc. da er nur dein Dattermann ausgleicht aber nicht die Spieler für die Aufnahme anhält.
 
Kommentar

ramskinder

Aktives NF Mitglied
Registriert
Das 70-200 hatte ich lediglich wegen der erforderlich werdenden knapp 2T € aussen vor gelassen.

Wobei das VR(1) etwas günstiger ist, und von der Abbildungsleistung gegenüber der VRII-Version gerade an DX-Kameras kaum ein Unterschied bestehe, lt. einem Anbieter.

Da ich bisher auf 24-120 4,0 + 180 2,8 + Blitz fixiert war (auch finanziell), werde ich nun umschwenken. Es sei denn hier werden noch Bedenken gegen die Version 70-200 mit VR1 erhoben.

Von Herzen Dank, CB

LG Fred
 
Kommentar

ramskinder

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hatte deinen Tipp noch nicht gelesen, Alfred.

Richtig, es ist der Preis. Daher danke für deinen Hinweis, der ja auch meine Frage von wegen VR1 oder VR2 beantwortet. Klasse!

Ich werde nun nach dem Sigma und dem Nikon mit VR1 Ausschau halten.

Schönen Abend noch.

Fred
 
Kommentar

Thierry L.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Frage: um welchen Sport handelt es sich, wie weit kommst du an das Geschehen ran und, welche Kamera nutzt du?

-das lichtstarke Objektiv wurde schon genannt,
-ein Blitzeinsatz ist möglichst zu vermeiden, weil es die Sportler irritieren
könnte. Ausnahme; du hast die Einwilligung der Sportler zum Blitzeinsatz.
-Kamera auf möglichst grösste akzeptable ISO stellen, wenn möglich,
ISO-Automatik

Habe längere Zeit meinen Sohn zum Handball begleitet und dort auch fotografiert. Beim betreten der Hallen sofort geschaut, wieviel Leuchtkörper aktiviert waren. Meist sparen die Hallenwarte und aktivieren nur die Hälfte. Durch freundliches Nachfragen mit dem Hinweis auf Aufnahmen für den Heimverein wurde mir meist "vollerleuchtet"
 
Kommentar

Samu

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wobei das VR(1) etwas günstiger ist, und von der Abbildungsleistung gegenüber der VRII-Version gerade an DX-Kameras kaum ein Unterschied bestehe, lt. einem Anbieter.

... Es sei denn hier werden noch Bedenken gegen die Version 70-200 mit VR1 erhoben.


LG Fred

ABSOLUT keine Bedenken!!! An DX ist das VRI absolute Spitze. Wenn rd. 1.200,00 EUR bei Dir drin sind (dafür wird es derzeit gerade durchschnittlich gebraucht gehandelt glaube ich) dann kannst Du damit nichts Falsch machen.
Ich habe es lange an meiner D300 genutzt, habe es dann nur gegen das VRII ausgetauscht, da ich auf die D700 umgestiegen bin und mir die Korrektur der Vigentierung (die an FX sichtbar war) per EBV zu lästig war. (Mich hat die Vigentierung des VRI an FX gestört, andere stören sich nicht daran, das ist halt pers. Geschmacksache.)
 
Kommentar
D

Die_silberlocke

Guest
Wäre das 80-200 2,8 ein Schritt in die richtige Richtung?
Und das 180er 2,8? Was bedeutet hier "Innenfokus"?
Tipps? Wobei, das 70-200 bleibt außen vor.

Danke und Gruß, Fred

Das Nikkor 80-200 AF-S wäre ebenso sinnvoll wie das Sigma 70-200. Je nachdem, wie die Lichtverhältnisse sind und um welche Sportart es sich handelt, könnten auch das 50 1,8G und das neue 85 1,8G interessant sein.
 
Kommentar

ramskinder

Aktives NF Mitglied
Registriert
Es geht um Skaterhockey, ähnlich Eishockey.
Die Hallenbeleuchtung ist vollständig an, ich stehe immer auf der gleichen Torraumhöhe, was ok ist da es ja einen Seitenwechsel gibt.

Und wenn ich weit entfernte Jubelszenen fotografiert habe und bei der Nachbearbeitung den Ausschnitt vergrößere gibt es wegen der größer gewordenen Datei Probleme bei der Veröffentlichung.
Bin vor kurzem von der D90 auf die 7000 umgestiegen, auch wegen der höheren ISO-Möglichkeit.

> Das 70-200 wiegt ja sagenhafte 1,4 kg, kann denn damit noch freihändig fotografiert werden? <
Wenn nicht, werde ich auf das neue Nikon 85 1,8 warten. Wenn doch werde ich wahrscheinlich das Sigma ausprobieren.

Beim Sigma 70-200 differieren die Neupreise fürs gleiche Produkt bei deutschen Händlern um sagenhafte 28 % (569 zu 729€:hehe:), kann ich mir nicht erklären...
 
Kommentar
A

AlfredB

Guest
> Das 70-200 wiegt ja sagenhafte 1,4 kg, kann denn damit noch freihändig fotografiert werden? <

Klar geht das, mache ich an D300 und D3
rock-it-a24557540.jpg


Schlagzeug-a24560092.jpg

picture.php



Beim Sigma 70-200 differieren die Neupreise fürs gleiche Produkt bei deutschen Händlern um sagenhafte 28 % (569 zu 729€:hehe:), kann ich mir nicht erklären...

Laut Idealo 538,- Euro, das liegt daran das der Sigmaeigene Preis noch mit über 1000,- angegeben wird, aber der Strassenpreis seit dem erscheinen des gleichen Sigmas mit OS kräftig eingebrochen ist. (Abverkauf)
Ich finde es dennoch eine Super Linse (ohne OS) und bei dem Kurs muß man einfach zuschlagen.
 
Kommentar
T

tiss

Guest
Ich würde noch fragen welche Kamera Du hast. Ob nur AF-S (u.ä.) Objektive empfohlen werden sollte oder auch andere. Falls ich es überlesen habe, sorry :fahne:.

Gruß
Matthias
 
Kommentar

nornu

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Moin

Ich habe das 80-200 /2.8 AF/D an der D7000 und habe beim Hallenfußball und draußen auf dem Platz keine Probleme.
Also ich kann das "Alte" Objektiv nur empfehlen.
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Für Hallensport hättest du nach D90 eher zu D700 greifen sollen.

Dem kann ich nur beipflichten. Ich habe in der Vergangenheit in der Halle (Hundeausstellungen, Hundesport) die D700 und D5100, welche ja den gleichen Sensor besitzt wie die D7000, parallel eingesetzt. Die Bilder der D5100 wirken dann bei der anschließenden Sichtung im direktem Vergleich stärker verrauscht und "matschiger" als die der (eigentlich schlechter auflösenden) D700. Bei beiden steht die kamerainterne "Entrauschung" auf niedrig bzw. testweise auch mal auf aus. Fotografiert wird aber ohnehin in RAW, weshalb diese Einstellung eh keine Rolle spielt. Hinzu kommt, dass die D700 gerade bei schlechtem Licht viel sicherer und schneller fokussiert als meine kleine D5100. Aus den genannten Gründen setze ich sie inzwischen nicht mehr für solche Zwecke ein. Auch wenn die D7000 vermutlich ein besseres Fokusmodul besitzt als die D5100, wird es diesen (bei der D5100 recht deutlichen) Unterschied zur D700 wahrscheinlich trotzdem geben.
 
Kommentar

powerbauer

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Was er nicht kennt wird er nicht vermissen, hängt auch vom Anspruch des Fotografen ab. Die Trefferquote steigt deutlich mit AF-S.

Gruß
Thomas
 
Kommentar

ramskinder

Aktives NF Mitglied
Registriert
d a s sind Hallensportaufnahmen, Respekt Respekt, so würde ich mir meine auch wünschen. Besonders die Handballer:dizzy:

VG Fred
 
Kommentar

Molly_1

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Kann man mit diesem Nikon Micro-Nikkor MF 2.8/105mm AIS an einer D300 auch beim Handball fotografieren oder kriegt man da keine scharfen Fotos mit hin?

Und wenn man sie mit einem MF nicht hin kriegt, wie hat man das dann früher geschafft?

Mein Neffe möchte, dass ich öfter mal bei Heimspielen fotografiere. Ich kann also an der Torauslinie stehen, das ist kein Problem. Habe mal das Sigma 17-70 2.8-4.5 Macro versucht, das ging eigentlich von der Helligkeit ganz ordentlich, nur war die Brennweite zu kurz. Mein Nikon 70-300 habe ich noch nicht ausprobiert, scheint mir aber von der Anfangslichtstärke nicht ausreichend zu sein.

Das oben aufgeführte 105/2.8 könnte ich für 100 Euro kriegen - wenn aber nichts Gescheites da bei raus kommt, ist es ein Fehlkauf. Andererseits habe ich sonst keine weitere Verwendung dafür und möchte für nur diesen Wunsch meines Neffen auch keine 400 oder mehr Euro ausgeben - 100 wäre es mir allerdings wieder wert.

Was haltet Ihr Hallensportexperten davon?

Gruß
Molly
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Kann man mit diesem Nikon Micro-Nikkor MF 2.8/105mm AIS an einer D300 auch beim Handball fotografieren oder kriegt man da keine scharfen Fotos mit hin? ... Und wenn man sie mit einem MF nicht hin kriegt, wie hat man das dann früher geschafft?
Natürlich kann man, allerdings wird die Ausschussquote erheblich größer sein als bei einem schnellen AF-S-Objektiv! Man kann allerdings auch mit einem MF-Objektiv eine Schärfenachführung hinbekommen und dann irgendwann in einer passenden Spielsituation auslösen - wenn man's denn kann.

Das oben aufgeführte 105/2.8 könnte ich für 100 Euro kriegen - wenn aber nichts Gescheites da bei raus kommt, ist es ein Fehlkauf.
Ein Micro-Nikkor 2,8/105 als AI-S mit sauberen Linsen und in gutem Allgemeinzustand ist für 100 EUR ganz sicher kein Fehlkauf, außerdem bekommst Du es für den Preis ggf. auch wieder los.

CB
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten