Schmutz auf Sensor


guevara

Unterstützendes Mitglied
Hallo, habe folgendes Problem. Hab vor kurzem meinen Sensor beim Fachhändler reinigen lassen. Vom Staub abgesehen sind kleine Punkte zu sehen die aber nur bei kleiner Blende auftauchen. Beim 2. Besuch und einer Reklamation sagte man mir ich müsste das Teil zu Nikon einschicken. Die Punkte traten vorher schon auf, aber nicht in dem Maße.
Kann es sein das es Fehler auf dem Sensor sind oder hilft da vielleicht nur eine Naßreinigung?
Danke
 

Anhänge

georg.strauch

Unterstützendes Mitglied
Ich frage mich, wie und womit da der Sensor gereinigt wurde.

Der Sensor ist top in Ordnung, die kleinen Punkte sind feine Partikel, vermutlich feinste Staubrückstände. Auf der linken Aufnahme sieht man sehr schön, wie beim Reinigen der "Dreck" in die Ecken des Sensors "gefegt" wurde.
 
Kommentar

guevara

Unterstützendes Mitglied
Also größere Staubpartikel puste ich selber weg, aber diese Punkte sind zu einem nicht zu sehen und durch einen Blasebalg nicht zu entfernen. Für mich sieht es aus wie Flecken von Wasser oder reiniger. Kann man eine eigene Naßreinigung durchführen?
 
Kommentar

MiTi

Unterstützendes Mitglied
Hallo, habe folgendes Problem. Hab vor kurzem meinen Sensor beim Fachhändler reinigen lassen. Vom Staub abgesehen sind kleine Punkte zu sehen die aber nur bei kleiner Blende auftauchen. Beim 2. Besuch und einer Reklamation sagte man mir ich müsste das Teil zu Nikon einschicken. Die Punkte traten vorher schon auf, aber nicht in dem Maße.
Kann es sein das es Fehler auf dem Sensor sind oder hilft da vielleicht nur eine Naßreinigung?
Danke
Also wenn das Foto rechts mit dem Ritter das Resultat der Reinigung des "Fach"händlers war, dann würde ich das definitiv reklamieren.

Wie georg.strauch schon sagte, wurde der Dreck nach rechts verschoben. Offenbar hat man verabsäumt Kontrollaufnahmen zu machen bzw. hat wohl einfach mal lieblos drüber gefegt - ein "Bemühen" den Sensor sauber zu bekommen, kann ich anhand dieser Bilder nicht heraus lesen

Wenn der Fachhändler jetzt meint die Kamera muss zu Nikon, dann würde ich das auch akzeptieren - mit dem Zusatz, dass er die Kosten trägt (etwa 30-50€ Sensorreinigung)

Für mich ist die Sache auf jeden Fall recht eindeutig anhand der beiden Bilder... da wurde unsauber gearbeitet.... ich schätz mal du musstest noch ein paar EUR dort liegen lassen, von daher würde ich auf die bezahlte Leistung auch bestehen - egal ob jetzt Nikon reinigt oder der Händler selbst

Kommt leider immer wieder vor, dass "Fach"händler Sensorreinigung großmundig anbieten, aber die Arbeit dann eher eine Verschlimmbesserung des ganzen wird... und dann sind entweder die Kunden schuld ("... das war schon so...", "da kann man nichts machen") oder die Kamera ("... dann ist das wohl ein Sensordefekt und der Hersteller muss sich darum kümmern...")
 
Kommentar

olli-online

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
ich kann Miti nur Recht geben. Du hast gezahlt, vordere die Leistung ein. Aber generell, bist Du ein Profi, OK, lass die kamera alle 3 Monate reinigen. Gehst Du anbitioniert Deinem Hobby nach, überlege ob du Dich schlau machst und demnächst selber reinigst um Geld zu sparen. Ich habe mich aus Kostengründen für letzteres entschieden. Es ist aber ein total dämliches Gefühl wenn Du das erste mal an dem Sensor hand anlegst. Es gibt viele Beiträge zu diesem Thema in diesem Forum. Mach Dich schlau. Nimm aber erst mal die Garantieleistung gem. Miti in Anspruch.
Gruß Olli
 
Kommentar

guevara

Unterstützendes Mitglied
Vielen dank, wie ihr schon gesagt habt, der Fachhändler hat seinen Azubi auf einen Tageskurs geschickt....der hat dann zwar den Staub entfernt aber die Flecken nicht.
Ich werds nochmal probieren, und mich dann an die Selbstreinigung machen.
Sind ja genügend Tips hier, und wie es scheint braucht man nicht allzuviel Angst davor zu haben.
 
Kommentar

guevara

Unterstützendes Mitglied
Nur noch eine technische Frage
Warum kommt der Dreck und Staub besonders bei geschlossener Blende
zum Vorschein?
 
Kommentar

guido!

Unterstützendes Mitglied
...weil der Dreck nicht direkt auf dem Sensor, sondern auf dem Sperrfilter vor dem Sensor liegt(dadurch kleiner Abstand zum Sensor).
Je mehr die Blende geschlossen wird, desto größer wird die Schärfentiefe und der Dreck wirft einen immer schärferen Schatten auf den Sensor.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
mit schärfentiefe hat das nix zu tun. es geht darum, durch eine (möglichst) punktförmige lichtquelle einen gut sichtbaren kernschatten (des drecks auf dem sensor) zu erzeugen.
 
Kommentar

Nixel

Sehr aktives Mitglied
Nach knapp 2 Jahren gutem Auskommen mit einem Gitzo-Blasebalg habe ich heute meine D200 zum ersten Mal zur Nassreinigung gebeten. Dazu ein Reinigungsset um 20 EUR, bestehend aus je 3 Nass- und 3 Trocken-Spateln gekauft und ordentlich drüber gefahren.

Das Meiste ist verschwunden. Bei Blende 32 sind noch einige (gefühlsmäßig 30-40) winzige, dunkle, ziemlich rund wirkende Pünktchen zu sehen. Ich hätte mir mehr Sauberkeit erwartet, aber damit kann ich leben. Ich hege den Verdacht, diese Partikel befinden sich zwischen Filter und Sensor, habe aber keine Vergleichsbilder von früher.
 
Kommentar

MiTi

Unterstützendes Mitglied
Nach knapp 2 Jahren gutem Auskommen mit einem Gitzo-Blasebalg habe ich heute meine D200 zum ersten Mal zur Nassreinigung gebeten. Dazu ein Reinigungsset um 20 EUR, bestehend aus je 3 Nass- und 3 Trocken-Spateln gekauft und ordentlich drüber gefahren.

Das Meiste ist verschwunden. Bei Blende 32 sind noch einige (gefühlsmäßig 30-40) winzige, dunkle, ziemlich rund wirkende Pünktchen zu sehen. Ich hätte mir mehr Sauberkeit erwartet, aber damit kann ich leben. Ich hege den Verdacht, diese Partikel befinden sich zwischen Filter und Sensor, habe aber keine Vergleichsbilder von früher.

lass mich raten: Green-Clean...

stimmts?
Wenn ja, dann lies meine "Erfahrung" zu diesen Dingern:
http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=20605

habe mir dann das empfohlene Set aus Post#7 gekauft und definiere seither "sauberer Sensor" völlig neu ;)
 
Kommentar

Drakon

Auszeit
Fütter doch mal die Suchfunktion, da ist hier schon extrem häufig drüber geschrieben worden. Besonders auch in der letzten Woche wieder...

Gruß
Heko
Warum immer wieder dieser Hinweis?????
Die Meisten wissen ohnehin, dass es die Suchfunktion gibt, wollen die Frage aber nochmal neu stellen, weil sich möglicherweise in der Zwischenzeit etwas getan hat, was in der alten Antwort nocht nicht niedergeschrieben wurde!!!!

Ich finde die erneute Fragestellung wesentlich weniger nervig, als die andauernden Hinweise, dass diese oder eine ähnliche Frage bereits vor Jahren gestellt und beantwortet wurde.

Meine Bitte: Lasst die User ihre Fragen stellen und gebt ihnen eine sinnhaltige Antwort. Verkneift euch den Hinweis, dass diese Frage bereits zigmal gestellt wurde, es sei denn, ihr braucht dieses Geschreibsel, damit euer "Beiträgekonto" wächst und gedeiht; scheint so eine Art Volkssport von Einigen hier im NFF zu sein:dizzy::motz::heul::hehe:
 
Kommentar

georg.strauch

Unterstützendes Mitglied
Warum immer wieder dieser Hinweis?????
Die Meisten wissen ohnehin, dass es die Suchfunktion gibt, wollen die Frage aber nochmal neu stellen, weil sich möglicherweise in der Zwischenzeit etwas getan hat, was in der alten Antwort nocht nicht niedergeschrieben wurde!!!!

Ich finde die erneute Fragestellung wesentlich weniger nervig, als die andauernden Hinweise, dass diese oder eine ähnliche Frage bereits vor Jahren gestellt und beantwortet wurde.

Meine Bitte: Lasst die User ihre Fragen stellen und gebt ihnen eine sinnhaltige Antwort. Verkneift euch den Hinweis, dass diese Frage bereits zigmal gestellt wurde, es sei denn, ihr braucht dieses Geschreibsel, damit euer "Beiträgekonto" wächst und gedeiht; scheint so eine Art Volkssport von Einigen hier im NFF zu sein:dizzy::motz::heul::hehe:
Es täte aber der Struktur und der besseren Übersicht des Forums gut, lieber einen zuvor gesuchten und bereits vorhandenen Thread zu reaktivieren und dort ggf. seinen Beitrag hineinzuschreiben.

Das hat dann wiederum den Vorteil, dass man über die Suchfunktion nicht von hunderten Einzelthreads zu ein und demselben Thema erschlagen wird.

Für den Fall nämlich neigt der gemeine User dazu, lieber wieder einen neuen Thread zu eröffnen, als sich durch diesen Wust von Einzelthreads durchzuhangeln. Hier beisst sich die Katze also quasi in den eigenen Schwanz!
 
Kommentar

MiTi

Unterstützendes Mitglied
Warum immer wieder dieser Hinweis?????
Die Meisten wissen ohnehin, dass es die Suchfunktion gibt, wollen die Frage aber nochmal neu stellen, weil sich möglicherweise in der Zwischenzeit etwas getan hat, was in der alten Antwort nocht nicht niedergeschrieben wurde!!!!

Ich finde die erneute Fragestellung wesentlich weniger nervig, als die andauernden Hinweise, dass diese oder eine ähnliche Frage bereits vor Jahren gestellt und beantwortet wurde.

Meine Bitte: Lasst die User ihre Fragen stellen und gebt ihnen eine sinnhaltige Antwort. Verkneift euch den Hinweis, dass diese Frage bereits zigmal gestellt wurde, es sei denn, ihr braucht dieses Geschreibsel, damit euer "Beiträgekonto" wächst und gedeiht; scheint so eine Art Volkssport von Einigen hier im NFF zu sein:dizzy::motz::heul::hehe:
Diese Antworten wirst du genau so häufig zu lesen bekommen wie "Lies doch einfach einmal das Betriebshandbuch, auf Seite 283 unten steht dazu was" oder "Kauf dir auf Amazon das Buch "Wie mache ich gute Fotos mit meiner Nikon D-Irgendwas"

Das gehört einfach dazu ;)
Im Gegenzug gibts aber auch genug Leute, die trotzdem Antworten oder zumindest die Links dazu setzen....

Über sowas muss man hinweg sehen... ich persönlich habe kein Problem mein Wissen zu teilen und das auch niederzuschreiben - und ich kann auch sehr gut neue Mitglieder verstehen, dass sie in einem Forum, das fast 40.000 Benutzer hat mit 700.000 Beiträgen am Anfang etwas überfordert sind und daher den einfachsten Weg wählen: einfach einmal nett nachfragen, statt minutenlanges durchsuchen... :)
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software