Schlechte/Gute Erfahrungen mit Speicherkarten?


S

Schakaya

Guest
Ich frage mal so in die Runde wer schlechte oder besonders gute Erfahrungen mit Speicherkarten von verschiedenen Herstellern gemacht hat...

Sind einige besondere Stromfresser, Ausfallanfällig (was für ein Wort), besonders schnell/langsam...?
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


S

sagagon

Unterstützendes Mitglied
hai,

gute 5 Monate läuft jetzt die SanDisk 512MB in der D70, dabei ca.5000 Aufnahmen gemacht, selten ist sie in einer Coolpix CS zu finden und muß dann aber auch für Film- und Tonaufnahmen herhalten. Unterwegs wird sie in einem Nixvue "geleert". Sie ist gut im Daten-weg-speichern, so das ich im jpg-modus immer mindestens 7 Aufnahmen in Serie habe, wenn nicht noch mehr.

Meiner Meinung nach ist diese CF-Karte ihr Geld wert.

Gruß aus dem Norden,
Michael
 
Asgard

Asgard

Unterstützendes Mitglied
Hallo Schakaya,

also ich benutze Fuji Reala, ist zwar mehr eine Speicherrolle, aber absolut Top. :wink:

Gerold :D
 
L

lordpeng

Unterstützendes Mitglied
ich hatte lange zeit eine noname 128 mb CF karte, welche problemlos funktioniert hat, seit kurzem bin ich auf ein 4 gb microdrive umgestiegen, zu meiner verwunderung ist das microdrive beim speichern wesentlich schneller als meine alte 128er CF karte ...

von smart-cards wie sie häufig in olympus kameras zu finden sind, weiss ich, dass sie ziemlich schnell kaputt gehen, ich kenne mehrere leute die solche karten in verwendung hatten und dadurch daten verloren haben ...
 
Mathew

Mathew

Aktives NF Mitglied
Beim Lesen von SD-Karten in verschiedenen Kartenlesern hatte ich schon Probleme. Eine 256MB SD-Karte von Sandisk ließ sich nicht mehr formatieren, die Karte konnte nur noch über die Kamera ausgelesen werden, nicht mehr über Kartenleser. Daraufhin schickte ich das Teil in Reparatur, dort wurde die Karte als nicht defekt deklariert und eine nette Rechnung mitgeschickt!

Ein neuer Kartenleser von Sandisk liest die Karte nun einwandfrei, ich gehe davon aus, dass die Kartenleser, vor allem wenn Sie preiswert sind, nur für bestimmte Kapazitäten ausgelegt sind.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
Rudi

Rudi

Unterstützendes Mitglied
...benutze Simpletech 128 und 512 MB...sind schon ein paar Jahre alt....denke ich brauche mal ein paar neue Sandisk....
 
Dirk-H

Dirk-H

Unterstützendes Mitglied
Sandisk ist Marktführer, dadurch aber auch unnötig teuer. Deren SD-Karten sollen nicht ganz optimal sein, da ist Panasonic besser. Die CF Ultra II ist schon ein Klassiker, aber Transcend ist nicht unbedingt langsamer.
 
Rudi

Rudi

Unterstützendes Mitglied
...Nikon empfiehlt ja Sandisk..... und ich fand 99 € für die 512 er Karte nicht so teuer.... kenne mich aber auch nicht wirklich aus...da digital noch brandneu ist.....
 
A

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Ich habe zwei 512MB Karten von Lexar, eine 512MB von Sandisk und eine NoName 256MB von Atelco. Alle funktionieren einwandfrei, die Geschwindigkeitsunterschiede sind bei der D70 vernachlässigbar.

Ich hatte noch ein Magicstor. Das Teil funktioniert ein paar Tage und wurde dann instabil. Es wurde zeitweise nicht von der Kamera erkannt. Zum Schluß ließ es sich nicht mehr formatieren. Ich konnte es glücklicherweise zurückgeben und ein Hitachi Microdrive kaufen, mit dem bin ich jetzt sehr zufrieden.

Grüße
Andreas
 
Dirk-H

Dirk-H

Unterstützendes Mitglied
Ich habe (noch von der Fuji S602z) ein IBM Microdrive 1GB in der D70. Ich bin erstaunt, wie schnell die D70 damit ist, bei der Fuji musste ich leider oft warten.

Wenn ich aufrüste, dann kommt noch 1GB 45x Flash von Transcend dazu. Preis derzeit etwa 160 EUR.
 
L

lordpeng

Unterstützendes Mitglied
IBM Microdrive 1GB in der D70. Ich bin erstaunt, wie schnell die D70 damit ist
hier das selbe, ich habe inzwischen mehrere CF karten getestet (war zwar keine davon eine highspeed karte) aber mein 4gb hitachi microdrive war immer deutlich schneller

ich würd mir wieder ein microdrive kaufen :) (wenn ich nicht noch ein zweites in reserve hätte)

gegen das microdrive spricht meiner meinung nach lediglich der höhere stromverbrauch und die grössere empfindlichkeit ...

danke creative-labs dass ihr einen MP3player mit hitachi md weit unter preis rausgebracht habt :)
 
A

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
@lordpeng
Vorsicht mit dem Muvo: die neuen Drives arbeiten angeblich nicht mehr in Kameras. Steht angeblich auch auf manchen Verpackungen.

Grüße
Andreas
 
D

Dimagier_Horst

Unterstützendes Mitglied
Die neuen haben definitiv eine andere Schnittstelle.
 
S

Schakaya

Guest
Eigentlich hoffte ich zu diesem Thema nichts schreiben zu müssen, aber heute ist mir nach 1 Woche eine Karte über jede Jordan gegangen. Es war eine 256er Extrem Memory und ich hab keine Ahnung wie oder was passiert ist. Jedenfalls kann die Karte nicht mehr gelesen werden. Werder von der Kamera noch von dem Kartenlesegerät. Formatieren lässt sich die Karte auch nicht. Zum Glück waren nicht sooooo viele Aufnahmen drauf.

Aus der Not machte ich eine Tugend und packte die F90X aus um die restlichen Aufnahmen zu machen. Es war ein richtig gutes Gefühl wieder mit der Kamera Bilder zu machen... :lol: :wink:
 
Asgard

Asgard

Unterstützendes Mitglied
Jedenfalls kann die Karte nicht mehr gelesen werden. Werder von der Kamera noch von dem Kartenlesegerät. Formatieren lässt sich die Karte auch nicht. Zum Glück waren nicht sooooo viele Aufnahmen drauf.

Aus der Not machte ich eine Tugend und packte die F90X aus um die restlichen Aufnahmen zu machen. Es war ein richtig gutes Gefühl wieder mit der Kamera Bilder zu machen... :lol: :wink:
Es geht doch nichts über das 135er Speichermedium.... :lol: :wink:

Gerold
 
D

Dimagier_Horst

Unterstützendes Mitglied
135er Medien können reissen oder aus Versehen dem Licht ausgesetzt werden, in die falsche Brühe fallen...und Flash Speicher kann bei den preiswerteren Anbietern einfach ausfallen (wenn sie nicht beste Qualität kaufen), und die Treiber sind auch mit der heissen Nadel gestrickt. Deswegen fangen meine CF mit L an und hören mit exar auf. Es scheint bei der Hersteller mit den wenigsten Problemen zu sein.
 
A

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Habe mit Microdrives 1 GB seit 2 Jahren sehr gute Erfahrung gemacht! Habe seit 2 Wochen eine Lexar Prof. 40X bei der meine D70 nach ca. 100 oder 150 Bildern auf einmal aussteigt. Bildzählwerk zeigt nichts mehr an und der Auslöser blockiert. Mitunter wird angezeigt das die Karte formatiert werden muss. Nach Entfernen der Batterie für ein oder zwei Minuten tut sich meist noch gar nichts! Allerdings steigt die Kamera nach ca. 20 bis 30 Minuten wieder ein. Auslöser geht wieder und das Zählwerk auch. Allerdings kann sich das nach wenigen Bildern wieder ändern. Habe über eins meiner Models gehört, das ein anderer Fotograf das selbe Problem hatte. Kameraproblem oder Kartenproblem? Hat hier jemand Erfahrunswerte?
Zu dem Thema "blooming" über das einer im Forum schrieb: Bei der D70 konnte ich dazu keine Empfindlichkeit feststellen! Bei der Coolpix5000 auch nicht! Die Coolpix5400 macht aber große Probleme diesbezüglich!
 
Oben