Schärfe out of cam: Nikkor AF-S VR 200mm f2.0 vs. AF-S 500mm f4.0

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Wolfgang Steiner

Auszeit
Registriert
Hallo,

Als einer der wenigen der die Nikon D3 wegen ihres Vollformatsensors noch vor einem halben Jahr ablehnte, nun aber doch umgestiegen ist, möchte ich nun schreiben was passiert, wenn man einen Ersatz für das Nikkor AF-S VR 200-400mm G IF-ED sucht.

Hatte man an der D2Xs doch ein echtes 300-600mm Supertelezoom mit wunderbarem VR welches bei kräftigen Armen auch mal freihand eingesetzt werden konnte, sieht es an der D3 etwas traurig aus. Schnell werden die nunmehr 200-400mm zu kurz und die Konverter sind an dem Zoom auch nicht das gelbe vom Ei. Der AF-S TC14E II funktioniert hervorragend, der TC-17E II (975mm Brennweite) nur wenn man mindestens 2 Blenden abblendet und den TC-20E II kann man getrost vergessen.

So weit so gut, bis hierher also noch keine Neuigkeiten.

Wo nimmt man aber nun die „fehlende“ Brennweite her? Ist doch die D3 der D2Xs quasi in jedem Belange überlegen. Also außer bei der Vignettierung, der Brennweite und der erzielbaren Schärfe halt. Besonders bei der erzielbaren Schärfe out of cam zeigt sich schnell, dass die D3 den Objektiven alles abverlangt. Nur wirkliche Spitzenoptiken bringen die Schärfe, die man sich als Nutzer einer 4000 Euro Kamera erwartet.

Nachdem ich lange hin und her überlegt hatte welche Objektive mich in Zukunft auf meine Reisen begleiten dürfen, fiel meine Wahl schlussendlich auf das Nikkor AF-S VR 200mm f/2.0 G IF-ED sowie das Nikkor AF-S 500mm f/4.0 D IF-ED plus dem TC-14E II und dem TC-20E II Konvertern.

Folgende Objektiv-Brennweitenkombinationen ergeben sich dadurch:

200mm f/2.0
280mm f/2.8
400mm f/4.0
500mm f/4.0
700mm f/5.6
1000mm f/8.0

Wie ist es aber um die tatsächlich erzielbare Schärfe out of cam mit diesen beiden Optiken bestellt?

Das jeweils erste Bild wurde als NEF Datei aufgenommen und anschließend mit Capture NX in ein 16 Bit Tiff umgewandelt. Danach in CS3 zu einem JPG konvertiert und als 8Bit JPG mit Qualitätsstufe 12 abgespeichert. Ich habe es bei Rapidshare upgeloadet wo ihr es zur genaueren Betrachtung downloaden könnt.

Das zweite Bild wurde jeweils auf 1000 Pixel Seitenlänge im CS3 verkleinert und dann auf Qualitätsstufe 10 als JPG abgespeichert.

Zum Schluss habe ich noch einen 100% Crop mit ebenfalls 1000 Pixel Seitenlänge aus dem jeweils schärfsten Bereich des Fotos ausgeschnitten und ebenfalls auf Qualitätsstufe 9 bis 10 mit maximal 340kb abgespeichert.

Die Motive wurde von mir willkürlich gewählt. Zur Verwendung kam neben meiner Nikon D3 ein Gitzo 1549 MK II, ein Wimberley WH-200 head samt passenden Objektivplatten, sowie der Nikon MC-36 Kabelauslöser. Alle Bilder wurden mit SPVA gemacht. ISO Einstellung war bei allen Bildern 200 außer beim Mond, da musste ich wegen Blende 16 auf 400 gehen. Sämtliche Kamerainterne Helferlein waren deaktiviert.

Hier nun die Pics für euch:
Alle Bilder sind wie schon gesagt 100% out of cam, also ohne jegliche Bearbeitung!

http://rapidshare.com/files/122462018/200mmplustc20e2blende4.jpg


Der TC20E II macht aus dem hervorragenden 200mm ein 400mm f/4.0


23011485429a0130ec.jpg



100% Crop:

2301148542968bcb9e.jpg



Im direkten Vergleich dazu das 500mm bei Offenblende:

http://rapidshare.com/files/122462017/500mmblende4org.jpg


23011485429689b863.jpg



100% Crop:

23011485428f555a87.jpg



Und nun das 500mm plus dem 2-fach Konverter bei Offenblende:


http://rapidshare.com/files/122460083/500mmplustc20e2blende8org.jpg


23011485429687b4b9.jpg



100% Crop:

23011485428f591e47.jpg



Nächstes Bildbeispiel:

Unser Mond, aufgenommen mit dem 500mm samt TC-20E II bei Blende f/16.0.


http://rapidshare.com/files/122460082/500mmplustc20e2blende16org.jpg


23011485428f5356e5.jpg



100% Crop:

23011485428977bf3d.jpg



Eine Wiese (Dach und Nadelbaum sind nur beim 200er im Sichtfeld):

zuerst mit dem 200mm bei Blende 4:

http://rapidshare.com/files/122460077/200mmblende4org.jpg


23011485427ec55b7a.jpg


100% Crop:

23011485427b266bbe.jpg


Derselbe Crop bei Blende 16:

23011485427b21ebd8.jpg



Nun das 200mm samt TC-20E II bei Blende 4:

http://rapidshare.com/files/122460078/200mmplustc20e2blende4org.jpg


23011485428221b129.jpg



100% Crop:

23011485427ecb2451.jpg



Nun die selbe Kombi bei Blende 8, also 2 Blenden abgeblendet:


http://rapidshare.com/files/122455022/200mmplustc20e2blende8org1.jpg


230114854273244f11.jpg



100% Crop:

23011485427ec80069.jpg



Jetzt zum direkten Vergleich das 500mm bei Offenblende:

http://rapidshare.com/files/122460081/500mmblende4org7.jpg


23011485428975b15c.jpg



100% Crop:

23011485428973a2b5.jpg



Zum Abschluss noch das 500mm samt TC-20E II bei Blende 16:

http://rapidshare.com/files/122460080/500mmplustc20e2blende16org5.jpg


2301148542860aed1a.jpg



100% Crop:

23011485428608aafc.jpg



Damit dieses Eingangsposting nicht zu lang wird gibts gleich die Fotsetzung......
 
Anzeigen

Wolfgang Steiner

Auszeit
Registriert
Hier nun Dachziegeln von schräg oben mit dem 200mm bei offenblende (2.0):

http://rapidshare.com/files/122460074/200mmblende2org.jpg


230114854276ae26df.jpg



100% Crop:

230114854276ab86f8.jpg



Mit dem TC-20E II sieht es dann bei Blende 8 so aus:


http://rapidshare.com/files/122460073/200mmplustc20e2blende8org.jpg


230114854276a78b78.jpg



100% Crop:

230114854273264316.jpg



Das 500mm bei Offenblende sieht dagegen so aus:

http://rapidshare.com/files/122455019/500mmblende4orgz.jpg


230114854269fe3740.jpg


100% Crop:

230114854269fb29fc.jpg



500mm plus TC-20E II bei Offenblende (also 8.0):

http://rapidshare.com/files/122455021/500mmplustc20e2blende8orgz.jpg


23011485426de4e55d.jpg



100% Crop:

23011485426de206d0.jpg



500mm plus TC-20E II bei Blende 16:

http://rapidshare.com/files/122455020/500mmplustc20e2blende16orgz.jpg


23011485426ddca54d.jpg


100% Crop:

23011485426a01c3c1.jpg



Weiter gehts mit etwas natürlicherem.....
 
Kommentar

Wolfgang Steiner

Auszeit
Registriert
Einem Baum und Blättern

Hier das AF-S VR 200mm f/2.0 G IF-ED samt TC-20E II bei Blende 8:

http://rapidshare.com/files/122455011/200mmplustc20e2blende8orgbm.jpg


2301148542568c0d42.jpg


100% Crop:

230114854256898c9c.jpg



Nun wieder das AF-S 500mm f/4.0 D IF-ED bei Offenblende:

http://rapidshare.com/files/122455016/500mmblende4orgbm.jpg


230114854260eb7d1f.jpg



100% Crop:

230114854260e85fe2.jpg


und bei Blende 8 zum besseren Vergleich mit dem 200mm VR:

http://rapidshare.com/files/122455014/500mmblende8orgbm.jpg


23011485425b69b240.jpg



100% Crop:

23011485425b67bd8a.jpg



Zum Schluß noch das 500mm samt TC-20E II bei Blende 16:


http://rapidshare.com/files/122455012/500mmplustc20e2blende16orgbm.jpg


23011485425b646231.jpg



100% Crop:

2301148542568e7e44.jpg



Und weiter gehts....
 
Kommentar

Kuirrin

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Warum nicht für Tele einfach das D2x Gehäuse anstatt der Konverter mit "auf die Reise" nehmen? Wenn man solche Trümmer von Objektiven mitschleppt, dann kommt es auf das vergleichesweise zierliche Gehäuse auch nicht mehr an. Ein Kostenfaktor ist es bei den D2x Preisen auch nicht mehr (im Vergleich).

Das die D3 nicht unbedingt die ultimative Telecam ist, und DX gerade hier seine Stärken auspielen kann sollte doch bekannt sein.
 
Kommentar

Magicfm

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Wolfgang,

danke für den schönen Beitrag. Ist etwas schwierig mit den hier geposteten Fotos zu einem ersten Urteil zu gelangen. Wie ist denn dein erstes Fazit?
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives Mitglied
Registriert
So *richtig* scharf sind die alle irgendwie nicht.
:-O

Bei meinem AF-S 300/4 bin ich bei solchen Ergebnissen immer entaeuscht, blende mehr ab und hampele mit verschiedenen Stativ-Techniken herum um das Ergebnis schaerfer zu bekommen ...

Es scheint keinen Weg um ein massiges Stativ und einen Videoneiger herum zu geben.
 
Kommentar

Wolfgang Steiner

Auszeit
Registriert
So *richtig* scharf sind die alle irgendwie nicht.
:-O

Bei meinem AF-S 300/4 bin ich bei solchen Ergebnissen immer entaeuscht, blende mehr ab und hampele mit verschiedenen Stativ-Techniken herum um das Ergebnis schaerfer zu bekommen ...

Es scheint keinen Weg um ein massiges Stativ und einen Videoneiger herum zu geben.

Hi TJA,

Irrtum, sind sie sogar extrem scharf. Nicht vergessen das es sich um JPG's out of cam handelt. Hat aber halt nix mit stundenlang bearbeiteten Bildern zu tun die wir gewohnt sind.

LG

Wolfgang
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wie war die Kamera denn eingestellt?
Ich stelle bei der D300 meist auf Schaerfe 6 - halt um direkt am Display die finale Schaerfe einschaetzen zu koennen ...
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich habe das Posting genau gelesen, aber eben diese Erklaerung nicht finden koennen - daher die Nachfrage.

Danke!

:)
 
Kommentar

Wolfgang Steiner

Auszeit
Registriert
Warum nicht für Tele einfach das D2x Gehäuse anstatt der Konverter mit "auf die Reise" nehmen? Wenn man solche Trümmer von Objektiven mitschleppt, dann kommt es auf das vergleichesweise zierliche Gehäuse auch nicht mehr an. Ein Kostenfaktor ist es bei den D2x Preisen auch nicht mehr (im Vergleich).

Das die D3 nicht unbedingt die ultimative Telecam ist, und DX gerade hier seine Stärken auspielen kann sollte doch bekannt sein.

Bekannt ist nur, dass man seit dem erscheinen der D3 alle alten DX Optiken samt zu schwachen Tele's in die Bucht werfen kann und Ausgaben in der Höhe von gut und gern 10.000 Euro zusätzlich zur Cam notwendig wurden.

Das Gewicht von zwei solch hochwertigen Objektiven nehme ich gerne in Kauf wenn ich dafür entsprechende Ergebnisse erhalte. Eine D2Xs anstatt der D3 mitzunehmen halte ich für keinen adäquaten Ersatz, da wäre ja sogar die D300 noch besser. Wo sich doch heutzutage jedermann mehr um die Rauscharmut als um die Bildaussage kümmert. :fahne:

LG

Wolfgang
 
Kommentar

Horst S.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Wolfgang,

hast Du eigentlich auch mal analog fotografiert?
 
Kommentar

P_Saltz

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Wolfgang,

danke für die Arbeit, die Du da gemacht hast.
ich bin auch schon die ganze Zeit am überlegen, wie ich mit der D3 sinnvoll den langen Telebereich erschließe.

Ich tendiere aber immer mehr zu der Idee mir die D300 als Ergänzung zur D3 zu holen. Die ist deutlich leichter als die Monsterteile 500/600mm, deutlich preiswerter und man hat einen zweiten Body.

Gruß

Dieter
 
Kommentar

Tango

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Wolfgang,
ein interessanter Vergleich. Leider habe ich noch nicht verstanden was du uns neues damit sagen willst. Bist du unzufrieden oder wolltest du einfach mal zeigen was für tolle Objektive du hast?
Habe übrigens das 200/2 an der D2X und bin von deinen 200er Bildern mit der D3 nicht sehr beeindruckt, um es mal vorsichtig auszudrücken. ;)

SG Frank
 
Kommentar

Hoschi

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Naja, 1/8 sek. bei 1000mm, keine Ahnung was mir solche Bilder sagen sollen.
Wenn ich die Kohle habe bin ich schon scharf auf die D3, obwohl ich kein solches Monstertele besitze. Dafür nimm ich dann gerne meine alte nichtsmehrkönnede D2. :p

:fahne:
 
Kommentar

Wolfgang Steiner

Auszeit
Registriert
Und wie hattest Du da Dein "Problem" gelöst?

Gar nicht. Erstens konnte ich mir solche Objektive damals nicht leisten und zweitens reichten meine fotografischen Kenntnisse bei weitem nicht aus um sie sinnvoll einsetzen zu können. Manches ändert sich eben nur sehr langsam und erfordert ein gerüttelt Maß an Erfahrung.
 
Kommentar

smashIt

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ist doch die D3 der D2Xs quasi in jedem Belange überlegen. Also außer bei der Vignettierung, der Brennweite und der erzielbaren Schärfe halt. Besonders bei der erzielbaren Schärfe out of cam zeigt sich schnell, dass die D3 den Objektiven alles abverlangt. Nur wirkliche Spitzenoptiken bringen die Schärfe, die man sich als Nutzer einer 4000 Euro Kamera erwartet.

ich habs immer so verstanden das die d3 dank ihrer grösseren pixel weniger anforderungen an die optik stellt als die d2xyz. war ja das selbe spiel zwischen d80 und d70.
natürlich nur wenn man die randbereiche ignoriert die die kleinen sensoren nicht abdecken.

vondem her sollte zumindest in der bildmitte die d3 schärfer sein als die d2xyz, allerdings zulasten kleiner details die bei den kleineren pixeln grad noch in den bereich des darstellbaren rutschen
 
Kommentar
Oben Unten