Scan vom Negativ ok?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Otmar

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo Freunde der Analogfotografie.
Ich fange ja grade wieder an mit der analogen Fotografie, möchte die Biler aber trotzdem in einigermaßen vernünftiger Qualität in den Computer bekommen. Jetzt habe ich mit meinem Scanner ohne Ende rumgehampelt, und bin dann auf eine Lösung gekommen, die dieses Ergebnis liefert:

8376485d8f8600105.jpg


Ist das Ergebnis so ok, oder bekommt man mit den entsprechenden Scannern ein wesentlich besseres Ergebnis hin?
 
Anzeigen

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Sieht aus, als wäre es mit einem Lens-Baby fotografiert ;)

Der Scanner scheint ein Problem mit dem wohl leicht gewellten Negativ zu haben. Flachbettscanner?
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Bis auf die angesprochene Schärfeproblem sieht es für mich schon ganz OK aus.

Ohne Informationen über Scanner, Film kann man aber nicht viel sagen. ;)
 
Kommentar

Timotheos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Penzes schrieb:
Bis auf die angesprochene Schärfeproblem sieht es für mich schon ganz OK aus.
Seitenverkehrt ist es auch.
:)
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Registriert
Oh ja, ich habe gar ned auf die Schriftzüge geachtet. Du hast Recht Tim. :D
 
Kommentar

Otmar

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Seitenverkehrt ist es auch.
:)

Ups, das war mir gar nicht aufgefallen. Obwohl es meine Heimatstadt ist.

Also, dann löse ich mal auf, was das für ein "Scanner" ist.
Ich habe mir einen Flachbrettscanner von HP besorgt, weil mir die richtigen Filmscanner zu teuer sind. Der HP ist nun auch nicht einer der billigen Sorte, hat auch 200 Euros gekostet. Und ist halt etwas flexibler einzusetzen als ein reiner Filmscanner. Vorteil: Man kann bis zu 32 Negative gleichzeitig in einen Filmhalter einlegen und sie einscannen lassen.
Mit dem habe ich einiges rum probiert, verschiedene Auflösungen etc., aber so richtig zufrieden war ich damit nicht. Scandauer pro Negativ 5-15 Minuten, Ergebnis so lala.
Dann viel mir ein, dass ich einen "Handscanner" mit einer Auflösung von 10 mp habe, nämlich die D200 mit dem Micro 105 VR. Damit ist die obige Aufnahme abfotografiert. Allerdings noch freihand, Negativ an einem Röntgenbildbetrachter fest gemacht. Durch die leichte Wölbung des Negativs und die kleine Blende kommt wohl der Unschärfeverlauf nach rechts. Ich wollte nur mal probieren, ob es überhaupt geht. Wenn ihr jetzt gesagt hättet: "Oh mein Gott, dass sieht ja aus wie abfotografiert..." hätte ich weitere Versuche eingestellt. Aber ich glaube, so kann ich mich damit anfreunden. Die Bilder sind in vernünftiger Quali innerhalb 1/100 Sekunde im Kasten. :)


Danke für eure Beurteilungen.


P.s. Kann mir jemand sagen, was für Filter ich in der EBV einstellen muss, um Farbnegative abzufotografieren?
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Otmar,
schau mal bei Ihbäh, da wird gerade ein Nikon Coolscan III (LS30) angeboten. Den hab ich auch. Ganz feines Gerät für das Geld. Du brauchst allerdings eine SCSI-Karte für den PC (kostet kaum was) und die Software Vuescan dazu (ist auch nicht teuer). Dann wirst Du zufrieden sein.

Die Software macht aus allen Deinen Filmen (Farbe, B/W, Dia) ganz feine Jpegs, Tiffs und sogar Scanner-Raws.

Hier ein Test vom LS30
http://www.filmscanner.info/NikonCoolscanIII.html

Ich ab für meinen 150,- bezahlt (ist schon ein bisschen her).


Gruß
Knut
 
Kommentar

Otmar

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Danke für den Tipp.
Bei dem Scanner ist eine Software dabei, Silverfast 4. Was ist denn davon zu halten. In dem test, den du verlinkt hast, wird die Nikonsoftware so gelobt, welche ist das? Silverfast oder Vuescan?
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin Otmar,
die Nikonsoftware hat einen Nachteil, sie läuft nicht mehr unter Windows ab Win2000. Es gibt einige, die es unter XP zum laufen gebracht haben, ich leider nicht. Vuescan ist vom Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar. Du hast Möglichkeiten, da denkt man erstmal nicht dran. Zudem bringt die Software eigene Scanner-Treiber mit.

Der Coolscan III ist ein ganz feiner Scanner, bedenkt man den Preis, für den er verkauft wird (müßte so um 150,- Euro sein).

Eine SCSI-Karte von Adaptec für den PC solte in der Bucht zwischen 10,- und 20,- Euro kosten. Ich habe sogar eine für mein Notebook (PCMCIA). Läuft damit prima.

Gruß
Knut
 
Kommentar

Otmar

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Bin am Ball... :winkgrin:
Dabei ist Silverfast 4. Das schaue ich mir erstmal an. Auf Vuescan kann ich immer noch wechseln.
Eine SCSI-Karte müsste ich hier sogar noch irgendwo rumliegen haben.
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich drück Dir die Daumen! :up:

Und dann machen wir mal wieder einen Scanner-Thread auf. Hatten wir schon länger nicht mehr. :winkgrin:

Gruß
Knut
 
Kommentar

Timotheos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
die Nikonsoftware hat einen Nachteil, sie läuft nicht mehr unter Windows ab Win2000. Es gibt einige, die es unter XP zum laufen gebracht haben, ich leider nicht.
Auf welche Version von Nikon-Scan bezieht sich das?

Tim
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin nochmal,
hier noch mal die Historie, die mich fast zur Verzweifelung getriben hat. Die Aussagen auf der Nikon-Support Seite sind wiedersprüchlich. Die letzte Version von Nikon-Scan, die angeblich laufen soll, ist 3.1.2. An anderer Stelle liest man dann aber, sie funktioniert vielleicht doch nicht. :motz:

Aber, alles wird gut.

Wie gesagt, hier gibt es einige, die es unter XP zum laufen gekriegt haben.

http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=31059&highlight=ls30

Nichtsdestotrotz ist Vuescan eine hochmoderne Software, die immer weiterentwickelt wird (Updates kostenlos). Und sie aktiviert Scanner-Funktionen, die der Hersteller lieber verborgen hätte (bzw. einem teuereren Modell vorbegalten hat). :D

Der Scanner scheint noch sehr beliebt zu sein. Gebt mal LS30 in die Suchfunktion ein:up:

Gruß
Knut
 
Kommentar

Otmar

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
"Leider waren Sie nicht der Höchstbietende" :motz:

So ein Mist. War bei Ende der Auktion nicht dabei, hin und wieder muss ich ja das Geld verdienen, was ich für die Fotografie ausgebe... :winkgrin:
Er ist für 167 Euros weg gegangen. Der nächste ist erst in 5 Tagen fällig, da bin ich aber im Urlaub. Naja, wird nicht der letzte bei Ebay sein.
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Schade!

Wer war denn der Höchstbietende? Jemand hier aus dem Forum?

Aber egal, im Urlaub die Filme belichten, damit der Scanner hinterher genug "Futter" hat.

Gruß
Knut
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten