S5 - Strobist - 2xSB-800 - Elinchrom Skyport


Pinsel

Sehr aktives Mitglied
Bin gerade mitten in der Recherche und für mich stellen sich noch einige Fragen, da ich Neuland betrete.

Gesetzten Falles ich würde zwei SB-800 über Elinchrom Funkauslöser (Sender/Empfänger) betreiben wollen, welche Möglichkeiten hätte ich zur Bestimmung der Belichtung?


iTTL und CLS soll in diesem Fall nicht diskutiert werden (Entfernungen, Verwinkelungen, d.h. nicht unbedingt eine optische Verbindung für die iTTL-Steuerung vorhanden, oder aber die Blitze liegen außerhalb des von Nikon spezifizieren Winkels für eine zuverlässige Funktion)


1. Annähern

Die SB-800 werden positioniert und auf M mit 1/16 oder was auch immer Blitzleistung eingestellt. Man müßte nun solange probieren einerseits mit Verändern der Blitzleistung andererseits Position (Abstand) der Blitze, Blende/Zeit, bis man ein zufriedenstellendes Ergebnis hat.


2. Messen mit externem Belichtungsmesser

kommt man sicher schneller zu einem Ergebnis, aber in Anbetracht der Kosten doch (noch) nicht für mich in Betracht zu ziehen - oder kennt jemand eine günstige Lösung?


3. oder doch irgendwie anders?

Frage kann die S5 sowas nicht auch irgendwie messen? Oder geht's ganz einfach mit AA-Blitzautomatik? Messwertspeicher der S5? Hat jemand Erfahrung in diesen Dingen?


Oder stelle ich mir das zu kompliziert und langwierig vor und die manuelle Methode ist ohnehin kein Aufwand?

Wird sich ja mit einer Studio Blitzanlage ähnlich verhalten - nehme ich an.

Kann's nicht testen da ich die Hardware noch nicht zu Verfügung habe und sie mir erst dann beschaffe, wenn ich diese Frage geklärt habe.


Danke Herwig
 

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Hallo Herwig,

um bei den Blitzaufnahmen verlässlich zu belichten ist das Blitzbelichtungsmesser das einzig Wahre.

Man kann auch durch die "Probeaufnahemn" auch zum Ergebnis kommen, nur das dauert dann länger.

Kann Dir den Gossen Digipro F empfehlen, aber auch von anderen Herstellern gibt es vergleichbares.

Gruß

Peter
 
Kommentar
G

G.Laymann

Guest
Ich tu's (grundsätzlich) ungern, kann aber nur Peter beipflichten....
 
Kommentar

kriechstrom

Unterstützendes Mitglied
Hallo Herwig,

ich würde es über Methode 1 machen. So hast Du die volle Kontrolle über alle Parameter und die Bildergebnisse. Noch dazu lernst Du eine Menge über Licht - soweit Du das nicht bereits hinter Dir hast: Härte, Fläche, Temperatur... Wenn es geht am besten mit Notebook mit direkt angeschlossener Kamera.

Bevor Du das ganze produktiv einsetzt solltest Du aber probieren, probieren, probieren. Für die Zwecke die Du beschreibst würde übrigens auch ein SB80-dx für weniger Geld genau das Gleiche leisten.

Viel Erfolg
benjamin
 
Kommentar

Pinsel

Sehr aktives Mitglied
Ich bin mir des Umstandes wohl bewußt, dass günstigere Blitzgeräte für diesen speziellen Fall auch reichen würden. Allerdings gibt es ja auch andere Einsatzgebiete, die einen iTTL- und CLS-Betrieb ermöglichen ...

Der SB-800 gibt ja über das Display gute Anhaltswerte für die manuelle Basiseinstellung bekannt.

Es hätte ja sein können, dass es einen Trick gibt die Ausgangslage der Belichtung über die Kamera zu ermitteln ...
 
Kommentar

Andi62

Aktives NF Mitglied
Der hier ist für deine Zwecke vollkommen ausreichend, hab ihn selber und bin sehr zufrieden:





Grüße
Andreas
 
Kommentar

ddd

Unterstützendes Mitglied
2. Messen mit externem Belichtungsmesser

kommt man sicher schneller zu einem Ergebnis, aber in Anbetracht der Kosten doch (noch) nicht für mich in Betracht zu ziehen - oder kennt jemand eine günstige Lösung?

Gossen Profisix mit Flash-Aufsatz für kleines Geld im
Auktionshaus des geringsten Mißtrauens schießen ...
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Die Elinchrom-Auslöser sind ja schon ne teure Sache. Ich habe mir die billigen Dinger von Virtualvillage (ebay) zugelegt, als Set mit 2-3 weiteren Empfängern. Die sind hochspannungsfest. Andere verkaufen die ebenfalls, aber eben auch teurer (Sambesigroup, Brenner).

Statt Strobist-Webseite empfehle ich das Buch "Minimalist Lightning" von Kirk Tuck (über Amazon zu haben). Die Materialien sind nicht alle hier zu haben und er ist auch alles Andere als aktuell (vor allem kennt er eneloop nicht trotz daß das Buch von 2007 ist) und empfielt Batterien ....

Wird langsam mal Zeit ein deutsches Strobist zu machen, mit hier verfügbarem Material. Mal sehen, ich hab da so ein paar Ideen:)
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software