Sättigung bei Konzertbild

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

schätzelein

Auszeit
Registriert
Moin.
Ich wollte mal wissen, ob die Sättigung bei diesem Bild ok ist, oder ob man da noch etwas nachlegen sollte. Links daumenbreit beschneiden ?

 
Anzeigen

Saffetti

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Moin.
Ich wollte mal wissen, ob die Sättigung bei diesem Bild ok ist, oder ob man da noch etwas nachlegen sollte. Links daumenbreit beschneiden ?

1. das reicht
2. ich würde es so beschneiden, dass der linke Bühnenscheinwerfer den gleichen Abstand zum linken Bildrand, wie der Rechte zum rechten Rand.

Gruß Saffetti
 
Kommentar

schätzelein

Auszeit
Registriert
Danke schonmal an euch beide.
So schwebte mir das mit dem Beschnitt auch vor.:)
Gut zu wissen, dass die Sättigung anscheinend ok ist.
Bei meinen Schrottmonitoren habe ich da immer Zweifel.
 
Kommentar
N

Norden

Guest
Die Sättigung finde ich auch ok, aber ich würde das Bild viel enger beschneiden. Besonders die Schatten unten links (bzw. das, was dazwischen durchleuchtet) stören ziemlich. Und der Gesichtsausdruck ist so klasse, dass ich da viel näher rangehen würde, um die volle Energie mitzubekommen.

My 2 cents (bzw. øre)
 
Kommentar

schätzelein

Auszeit
Registriert
Hallo Carsten.
Also was da so vorne durchleuchtet durch die Pogo tanzenden Zuschauer war ne 2.Gitarre. Könnte man wegstempeln. Ich finde gerade das mit den 4 Spots ganz gut. ...:gruebel:...Ich werde mal versuchen einen Ausschnitt zu machen, und dann beide Variationen behalten. Viele Reserven hab ich leider nicht bei der D40. Mal sehen was dabei rauskommt.
 
Kommentar
N

Norden

Guest
Klar, da hätte man dann eher näher drangehen (oder ein längeres Objektiv nehmen) müssen. Aber dass das nicht immer möglich ist, dessen bin ich mir voll bewusst, bzw. ich kenne das Problem zu genüge selbst. :rolleyes:

Ich finde, das Bild hätte als Hochkant nur mit dem Sänger und den beiden Lampen über ihm noch einiges mehr an Dynamik.
 
Kommentar
Oben Unten