richtiger Polfilter?


McHale

Unterstützendes Mitglied
Hallo!
Kann ich mit diesem Polfilter was falsch machen?


Der ist für mein Objektiv AF Zoom-Nikkor 28-80mm f/3,3-5,6 G.

Auf dem Foto sieht's so aus, als hätte der Filter ein Innengewinde. An meinem Objektiv ist aber kein Außengewinde (nur der Bajonettverschluss für die Sonnenblende), dafür aber ein Innengewinde, wo sie auch der Deckel reinhakt. Passt das denn zusammen? oder hab ich mich verguckt?

Gruß, Martin
 
K

klaus harms

Guest
McHale";p="10568 schrieb:
Hallo!
Kann ich mit diesem Polfilter was falsch machen?


Der ist für mein Objektiv AF Zoom-Nikkor 28-80mm f/3,3-5,6 G.

Auf dem Foto sieht's so aus, als hätte der Filter ein Innengewinde. An meinem Objektiv ist aber kein Außengewinde (nur der Bajonettverschluss für die Sonnenblende), dafür aber ein Innengewinde, wo sie auch der Deckel reinhakt. Passt das denn zusammen? oder hab ich mich verguckt?

Gruß, Martin
Martin, ich kenne keinen Polfilter mit "Innengewinde". Insoweit sollte er zumindest technisch passen, sofern er die entsprechende Filtergewindegrösse - geiles Wort - besitzt.

Du solltest aber vielleicht über die Qualität dieser "noname" Filter nachdenken!

Mit Nikon oder B&W bist Du da auf der sicheren Seite, auch wenn´s ein paar Euro mehr sind.
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Auf dem Foto sieht's so aus, als hätte der Filter ein Innengewinde. An meinem Objektiv ist aber kein Außengewinde (nur der Bajonettverschluss für die Sonnenblende), dafür aber ein Innengewinde, wo sie auch der Deckel reinhakt. Passt das denn zusammen? oder hab ich mich verguckt?
Also "normalererweise" haben Schraubfilter sowohl ein Innengewinde ( "Vorne" ) als auch ein Außengewinde ( "Hinten" ). Damit kann man mehrere Filter übereinanderschrauben oder eine Sonnenblende mit Gewinde draufschrauben.
Denke nicht daß dieses Filter da im Ipei irgendwie anders gebaut ist. Kenne eigentlich nur ganz wenige Filtertypen so extradünne "Slimline" z.B. die nicht beide Gewinde vorgesehen haben und wenn dann fehlt das "Vorne-Innengewinde". Ganz ganz früher gab es einmal Filter die mit einer Art Federzange an den Objektiven befestigt wurden.
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
WilfriedF";p="10571 schrieb:
Auf dem Foto sieht's so aus, als hätte der Filter ein Innengewinde. An meinem Objektiv ist aber kein Außengewinde (nur der Bajonettverschluss für die Sonnenblende), dafür aber ein Innengewinde, wo sie auch der Deckel reinhakt. Passt das denn zusammen? oder hab ich mich verguckt?
Also "normalererweise" haben Schraubfilter sowohl ein Innengewinde ( "Vorne" ) als auch ein Außengewinde ( "Hinten" ). Damit kann man mehrere Filter übereinanderschrauben oder eine Sonnenblende mit Gewinde draufschrauben.
Denke nicht daß dieses Filter da im Ipei irgendwie anders gebaut ist. Kenne eigentlich nur ganz wenige Filtertypen so extradünne "Slimline" z.B. die nicht beide Gewinde vorgesehen haben und wenn dann fehlt das "Vorne-Innengewinde". Ganz ganz früher gab es einmal Filter die mit einer Art Federzange an den Objektiven befestigt wurden.
Huch, ja, o.k., ich meinte jetzt das Gewinde zum Aufschrauben des Filters auf das Objektiv. An das Aussengewinde habe ich gar nicht gedacht. Aber sei es!:)
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Moin Martin,

spar nicht bei Filtern! Es hat keinen Sinn. Nur B+W (am besten den vom Typ Käsemann) oder Nikon oder Canon nehmen, das lohnt sich. Wenn der Filter nicht die richtige Planlage oder keine ordentliche Vergütung hat, machst Du damit die Bilder nicht besser, sondern schlechter. Und dafür ist ein Filter ja nicht da.
 
Kommentar

McHale

Unterstützendes Mitglied
danke für die hinweise und die klaren worte.
dann werde ich von dem angebot lieber abstand nehmen.

gruß, martin

p.s. wie oft braucht ihr einen polfilter? nutzt ihr ihn wegen der reflexbeseitigung oder dem höheren kontrast?
 
Kommentar
R

Robert Hill

Guest
wie oft braucht ihr einen polfilter?
So lange er noch neu ist, oft. Dann immer seltener. Ich habe die meinigen seit Jahren unbenutzt im Schrank liegen...

nutzt ihr ihn wegen der reflexbeseitigung oder dem höheren kontrast?
Damals wegen dem Kontrast. Das macht heute Photoshop besser...

Robert
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
wie oft braucht ihr einen polfilter? nutzt ihr ihn wegen der reflexbeseitigung oder dem höheren kontrast?
Würde sagen die "große" Polfilterzeit is' vorüber. Mit Bedacht eingesetzt kann man schon bei gewissen Landschaftsaufnahmen gute Effekte besonders beim bewölkten Himmel oder dunstigen Fernaufnahmen erzielen. Man muß halt nur aufpassen daß man es nicht übertreibt. Laub und Wasseroberflächen werden bei heftigem Polfiltereinsatz allzuleicht etwas leblos unnatürlich matt dargestellt. Zumal ja sowohl Analog als auch Digtal ausreichende Farbsättigung eigentlich heutzutage kein Thema mehr ist. Das Ausblenden von Spiegelungen ist eine andre Sache, die man nur im Einzelfall beurteilen kann. So generell gibts' da keine Regelung dafür.

Aufpassen muß man bei Polfiltereinsatz wenn Zooms eingesetzt werden beim "Polen" des blauen Himmels. Wenn das Zoom da schon vignettiert und der Himmel dann wegen der Lage der Polarisationswinkel des blauen Himmelslichtes in den Ecken allzu dunkel wird. Das sieht dann grausig aus, war aber in der seeligen "Foto Creativ" recht beliebt. :twisted:
 
Kommentar
R

Robert Hill

Guest
Juhuuu!
Das ist das 10.000 Posting in Deinem Forum.

Gratulation, Klaus
 
Kommentar

piet

Unterstützendes Mitglied
Ich habe solch einen Filter für das Nikon ED 80-200 2,8D für meine
D70. Da kannste froh sein es nicht genommen zu haben.
Ich habe für das Teil mot Porto so um die 30 Taler bezahlt, und Fakt ist
das man diesen Filter in die Tonne treten kann.
Sobald der Filter auf dem Objektiv drauf ist bekam ich mit AF keine scharfen Pics
mehr hin. Also vergiss das Teil.

Gruß
Peter
 
Kommentar

piet

Unterstützendes Mitglied
Es ist ein Zirkular-Polfilter.

Genau das was da bei Ebay angeboten wird/wurde, gleicher Anbieter
ich habs als Lebenserfahrung abgetan.

Man wird alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu.

Gruß
Peter
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
Ich habe mir früher jede Menge Filter gekauft, ich will es immer genau wissen, und den Polfilter natürlich auch (obwohl er noch sehr teuer war). Insbesondere wollte ich ihn haben, weil man damit die Reflexe aus Schaufensterscheiben raus bekommt. Mich hatte dann letztlich geärgert, dass ich dann immer mindestens eine Blende mehr Licht brauchte (damals kam noch eine Tele zum Einsatz und die sind ja nicht so lichtstark - mal abgesehen von den ganz tollen und teuren). Ich bin dann ganz schnell wieder von den Filtern abgekommen.

Und, wie schon erwähnt, kann man mit PS diesbezüglich ganz gut spielen.
 
Kommentar
R

Robby

Guest
Hallo Zusammen,

Moose Peterson sagt zu dem Thema Polfilter - Photoshop das man Photoshop nur dann nimmt, wenn man beim Fotografieren vergessen hat, den Polfilter aufzuschrauben.

Viele Grüße

Robby
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Hallo zusammen,

ich kann mir Landschaftsfotografie an sonnigen Tagen ohne Polfilter eigentlich nicht mehr vorstellen. Der Polfilter hilft dazu, daß der Film die Landschaft so sieht, wie das Auge (nämlich ohnen den ultravioletten Dunst), außerdem vermindert er ein wenig die Kontraste zwischen Himmel und Erde, allerdings nur etwas. Man braucht regelmäßig auch noch einen Neutralgrau-Verlauf-Filter.

Wenn man zu faul ist, die Filter zu wechseln, ärgert man sich hinterher meist über die Ergebnisse.

Das gilt auch trotz Photoshop. Mit Photoshop kann man zwar ne ganze Menge machen, aber auch nicht alles, und das auch noch mit riesigem Aufwand. Und bei Dias ist das dann sowieso nicht möglich.

Früher (1985 - 1990) habe ich auf viel mit Effektfiltern gewerkelt. Das habe ich mir jetzt abgewöhnt. Es gibt bei mir jetzt neben dem immer zum Einsatz gelangenden Skylight-Filter noch die Nahlinsen T5 und T6, Zirkular-Käsemann-Polfilter von B+W bzw. von Nikon und Neutral-Verlauf-Graufilter von B+W mit 1 und 2 Blenden Abdunklung. Außerdem habe ich noch einen Redhancer, den einzusetzen ich schon vielfach vorgehabt habe, ohne daß dann zu tun.
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
im digizeitalter sind optische und softwaretechnische filter jeglicher art mit vorsicht zu geniessen. sorgen polfilter einerseits fuer kraeftiges himmelsblau, ueberfordern jedoch recht haeufig nutzbaren dynamikrange verwendeter digi. aehnlich schaut es beim softwareseitigen polfilter aus. ausgefressene lichter und zugelaufene schatten sind gaengige randerscheinungen; zudem rauschen digitale daten im gesaettigten blau- bzw. rotkanal deutlich heftiger. colorhancer jeglicher art hingegen fuehren die autowb leicht in die irre und lassen sich obendrein digital recht einfach nachbilden. neutralverlauf- bzw. nd-filter sind recht nuetzlich und achromatische nahlinsen sprichwoertliche selbstgaenger
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Angesichts des Beitrages von nobody möchte ich darauf hinweisen, daß sich meine Anmerkungen zur Filterbenutzung auf die Landschaftsfotografie mit einer analogen SLR unter Verwendung von Farbdiafilm bezogen.

Die digitale nutze ich für die Tier- und die Gelegenheitsfotografie. Landschaften nach wie vor analog. Und dafür ist ein Polfilter Gold wert.
 
Kommentar

ARO

Unterstützendes Mitglied
ACHTUNG !!! Leihenfrage

Ich möchte das Thema Polfilter noch ein mal aufgreifen, da ich auf Messen gerne in Glasvitrinen reinfotografiere ist mir der Polfilter empfohlen worden und da ich jetzt eine D 70 mein Eigen nenne soll es ein Circular Polfilter sein. Was ich zum Thema gefunden habe ist das neben den Filtern von Nikon auch die von B&W zu empfehlen sind. Jetzt habe ich mal im Internet gesucht und gleich zwei bei gefunden

B&W ZIRKULARPOL 58E MRC Polfilter Circular

B&W MRC SLIM 58 mm Polfilter Circular slim

Was ist den der Unterschied zwischen den beiden (außer 1.-€) und sind die auch die richtigen für mich

Im Voraus besten Dank für eure Hilfe
 
Kommentar

BerndP

Aktives NF Mitglied
Hallo ARO,

der "normale" hat eine breitere Fassung und ein Frontgewinge;
der "slim" ist deutlich schmäler (WW !) und hat kein Frontgewinde !!

Ansonsten sind die gleich.

In diesem Zusammenhang:

Kennt jemand die "Praktica/Pentacon" Polfilter, die angeblich von Schneider-Kreuznach stammen??

Beste Grüße
BerndP
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software