Lösung Reparatur Coolpix S9600 Lamellenverschluss

Rudikar

Unterstützendes Mitglied
Hallo Forum,

ich gebe hier mal folgenden Tipp weiter. Mir war eine Coolpix S9600 zugelaufen, deren Lamellenverschluss sich beim Herausfahren des Objektives nicht mehr ganz öffnete. In meinem Fall klemmte die obere Lamelle, damit zog sich auch die untere nicht mehr komplett auf. Ansonsten war die Kamera vollkommen in Ordnung, zu schade zum Entsorgen. Folgendes Vorgehen bisher:
  1. Kamera einschalten, Objektiv heraus fahren lassen.
  2. Akku entnehmen (damit das Objektiv im Folgenden nicht mehr einfahren kann).
  3. Nun kommt der wichtigste erste Punkt: mit einem sehr dünnen Messer, ich habe eine Teppichmesserspitze genommen, von vorne unter den dünnen Metall-Aluring fahren und diesen langsam nach vorne vom Objektiv bzw. in diesem Fall vom eigentlichen Lamellenverschluss lösen, der darunter sitzt. Dieser Ring ist nur aufgeklebt, der Kleber sitzt eigentlich nicht zu fest. Vorsichtig einmal herum fahren, dabei den Ring langsam lösen. Ring abziehen.
  4. Nun sitzt der Verschluss frei. Einmal durchatmen und sich freuen. Dann sieht man den Verschluss - aber eben keine weiteren Schrauben, die ihn am Objektiv befestigen. Das Geheimnis zum Lösen heißt "links drehen". Der Lamellenverschluss ist nur ein ca. 1,5 mm dickes Bauteil, welches auf dem Objektiv dreh-arretiert ist. Vorsichtig an der Spitze anfassen - und nach links ca. 5-10 Grad drehen, dann löst sich der eigentliche Verschluss vom Objektiv. Und schon - ist er ab - und man könnte bereits wieder Bilder machen, denn man benötigt den Verschluss ja eben dazu nicht. Wer es ganz grob braucht, klebt also nur den Aluring wieder drauf und lässt der Verschluss einfach weg. Allerdings liegen dann Teile des Objektives frei - deshalb werde ich jetzt sehen, ob ich entweder den Verschluss selbst retten kann, ihn irgendwo nach bekomme (ist ein kleines mechanische Plastikteil, das dürfte eigentlich gerade mal wenige Euro kosten) - oder ich löse wenigstens die defekten Lamellen heraus, dann ist die Abdeckung vor dem Objektiv wieder vollständiger.
Das war es erst einmal, Fortsetzung folgt vielleicht noch - wenn ich mehr weiß.

Grüße - Rüdiger
 

Anhänge

Bild

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Ein wenig Trockenschmierung an den richtigen Stellen könnte helfen.

Grüße, Christian :sdb50003:
 

Rudikar

Unterstützendes Mitglied
Danke - Christian!

Also, ich sage es mal so: wie (anhängend) sieht es aus, wenn man faul ist und nur die vier Lamellenblätter samt den vier Federn (zwei lange, zwei kurze) entfernt und die beiden Plastikteile samt Alu-Frontring wieder zusammensteckt.

Und da mir die Kleinteile nun schon zwei mal vom Tisch geflogen sind, ich drei der Minifedern auf allen Vieren gesucht (und leider wiedergefunden) habe, lasse ich es für heute so - und versuche mich mal an einem anderen Tag weiter daran. So ganz schwierig kann das Zusammenfummeln eigentlich nicht sein, da ist nun etwas meine Bastlerehre angekratzt.

Bis später, ich berichte, wenn es ein neues Resultat gibt. Die Kamera funktioniert so natürlich erst einmal wieder.

Grüße - Rüdiger

20200106_132509 klein.jpg
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben