Reise Objektiv Wahl 70-200/2,8 VR+TK oder 80-400/4,5-5,6 VR

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Odin

NF Mitglied
Registriert
Hallo,
Da ich nächtes Jahr für ca 2 Jahre nach Australien gehe um da Rucksackurlaub + Work&Travel mache, Wollte ich meiner D300 neben den Tokina 11-16/2,8 und den Tamron 17-50/2,8 noch etwas gutes im Telebereich tun... und somit das uralt Nikkor 70-210 / 4-5,6 ersetzen.

Erst hatte ich Sigma im Auge, dochs chluss endlich hatte ich mir überlegt doch etwas mehr zu Zahlen udn dafür eine anschaffung fürs LEBEN zu machen.

zu Auswahl stehen das:
70-200/2,8 VR + 1,7TK
oder
80 - 400/4,5-5,6 VR

70-200/2,8 VR + 1,7TK:
Vorteile:
- Lichtstärker im Bereich von 70-200
- AF-S
- schneller AF
- Später auch bei Konzertfotografie brauchbar / bei Eventbildern

Nachteile:
- teuer
- grösser
- schwerer

80 - 400/4,5-5,6 VR
Vorteil:
- Günstiger
- Leichter
- kleiner

Nachteil:
- Abbildung schlechter?
- Stangenantrieb (total überholt?)
- Nur für Reise zu gebrachen


Bin total unentschlossen..... Vll Stand der eine oder andere auchs chon mal unter folgender Wahl. Ich weiss das das 2,8er mit TK fast auf 8 abgeblendet werden muss um Top Bilder zu erreichen .. doch tagsüber wär das in australien kein Problem. Wieweit muss man beim 80-400 Abblenden um scharfe Bilder zu erreichen??? Oder hat vll noch jemand nen anderen tip für nen Objektiv? was aber gleichwertig ist...?

mfg
 

Mischi21158

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habe nur das 80-400 VR.
Im oberen Bereich würde ich mindestens eine Stufe abblenden.
Ich denke aber von der Qualität her spielt das erstgenannte in einer anderen Liga. Nur die Brennweite ist eben selbst mit 1,7 Verlängerung nicht so groß.
Ich wünsche eine gute Entscheidung.
Es werden ja noch einige Hilfestellungen dazu kommen.
Gruß,
Mischi21158
 
Kommentar
A

artphoto

Guest
Hallo,

schon mal auf das 70-300mm VR geschaut? Es ist in der Abbildungsleistung sehr ordentlich, leichter und durch den VR auch flexibler einsetzbar.

Wird sehr gerne als Reiseobjektiv genommen, gerade auch wegen dem Gewicht.

Gruß
Rolf
 
Kommentar

Odin

NF Mitglied
Registriert
Hallo,

schon mal auf das 70-300mm VR geschaut? Es ist in der Abbildungsleistung sehr ordentlich, leichter und durch den VR auch flexibler einsetzbar.

Wird sehr gerne als Reiseobjektiv genommen, gerade auch wegen dem Gewicht.

Gruß
Rolf

ja angeschaut schon, allerdings fehlt es mir da etwas an brennweite... wollte doch lieber in richtung 400 statt 300 gehen...
mit 200 + 1,7 TK komm ich noch auf 340....
 
Kommentar

Megimuck

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Odin

Ich besitze zwar das 80-400/4,5-5,6 VR nicht, rate dir aber trotzdem zum 70-200 mit Konverter. Die Gewichtsdifferenz von gut 400 Gramm wirst du im Fotorucksack nicht bemerken, höchstens in der Hand beim Fotografieren. Doch höheres Gewicht bedeutet auch höhere Stabilität. Und über die paar Zentimeter Längenunterschied wirst du dich in den zwei Jahren sicher nie ärgern. 2.8 rocks!
Wenn du schreibst, dass du eine Anschaffung fürs Leben machen möchtest, gleichzeitig aber schreibst, dass das 80-400 für dich nur zum Reisen zu gebrauchen ist, hast du dir die Antwort ja eigentlich schon selbst gegeben. Was sind die paar Euro Unterschied auf ein ganzes Leben?
Falsch oder billig gekauft ist zweimal gekauft und wenn es an Brennweite mangelt, geh näher ans Motiv heran.

Ich wünsche dir, das du dich für deinen Anspruch richtig entscheidest und alles gute auf deiner Australien-Safari ;-)

Gruss
Bruno
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
..näher ran gehen, da reicht der 70-200 + Konverter.

Sind nur Kähngs und Krokos! :hehe:

Berge, Blumen laufen Dir nicht weg.

Gruß

Peter
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,
Die Antwort fällt mir fürs Nikon System sehr schwer.
In Australien gibt es extrem Staubige Gegenden, d.h. die D300 ist OK alle deine Objektive nicht.
Einigermaßen Staubdicht dürften nur die teuren und schweren Nikkore wie 17-55/2,8 oder 24-70/2,8 sein, eine preiswerte, gedichtete und leichte Blende 4,0 Optikserie gibt es bei Nikon leider momentan nicht.
Bedenke auch das Gewicht, mit dem ganzen Zubehör was notwendig ist, bleibt ja kaum noch was für die Lebensnotwendigen Dinge.
Am besten mal alles zusammenstellen, nicht nur das Fotozeugs, in den Rucksack packen und hier einige Tage durch die Gegend tragen.
Das zeigt dann wo die Grenzen sind und was wirklich wichtig ist :)
 
Kommentar

Odin

NF Mitglied
Registriert
Hallo,
Die Antwort fällt mir fürs Nikon System sehr schwer.
In Australien gibt es extrem Staubige Gegenden, d.h. die D300 ist OK alle deine Objektive nicht.
Einigermaßen Staubdicht dürften nur die teuren und schweren Nikkore wie 17-55/2,8 oder 24-70/2,8 sein, eine preiswerte, gedichtete und leichte Blende 4,0 Optikserie gibt es bei Nikon leider momentan nicht.
Bedenke auch das Gewicht, mit dem ganzen Zubehör was notwendig ist, bleibt ja kaum noch was für die Lebensnotwendigen Dinge.
Am besten mal alles zusammenstellen, nicht nur das Fotozeugs, in den Rucksack packen und hier einige Tage durch die Gegend tragen.
Das zeigt dann wo die Grenzen sind und was wirklich wichtig ist :)

gibt es eventuell "abgedichtete" Objektive von Drittherstellern?
 
Kommentar

digital_eye

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Bei einer Rucksackreise würde ich das Gewicht nicht ganz aus den Augen verlieren. Sowohl das 70-200VR als auch das 80-400VR bringen etwa 1,5kg auf die Waage.

Aus diesem Grund würde ich das kleine 70-210mm auf jeden Fall nicht verkaufen. Auf langen Wandertouren wirst Du so ein Objektiv schätzen.

Geht es Dir um reine Telebrennweite sind vielleicht die neuen Sigmas bis 400mm bzw. 500mm eine Überlegung wert.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
Premium
objektive sind konstruktionsbedingt nie dicht. ich hätte keine bedenken, mit den eingangs erwähnten objektiven eine australienreise zu unternehmen. vorausgesetzt natürlich eine pflegliche behandlung und kein einsatz im sandsturm.

als tele würde ich wegen gewicht und packmaß auch das 70-300vr empfehlen (und statt konverter einen crop!)
 
Kommentar
J

Just me

Guest
Mit einem Vergleich kann auch ich nicht dienen.

Aber einen Link der tatsächlich beide Objektive vergleicht posten:
http://www.flickr.com/groups/nikkor/discuss/72157602280867667/

Ich besitze das 80-400 und bin sehr zufrieden.
Zwei Schwachpunkte kann ich mitteilen:
1. Mangelhafte Feuchtigkeitsabdichtung.
Abhilfe könnte ein Gummiring bieten.
2. Schwergängig.
Wenn ich nach zwei Stunden aus dem Zoo komme und 400 Aufnahmen geschossen habe merke ich die geleistete Arbeit nachhaltig ("Tennisarm").

In meinem Rucksack befinden sich entsprechend:
14-24
24-70
80-400
50 1.4 (AF)
SIGMA 150 macro
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
objektive sind konstruktionsbedingt nie dicht. ich hätte keine bedenken, mit den eingangs erwähnten objektiven eine australienreise zu unternehmen. vorausgesetzt natürlich eine pflegliche behandlung und kein einsatz im sandsturm.

als tele würde ich wegen gewicht und packmaß auch das 70-300vr empfehlen (und statt konverter einen crop!)

Hallo,
Wann warst du denn das letzte mal im outback?
 
Kommentar

Dirk P.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Einen interessanten Vergleich 80-400 gegen 70-200 mit Konverter gab es mal hier http://www.imagepower.de/IMAGES/imgEQUIPMENT/D_AFS70200.htm# einfach den Text mal lesen und auf den Testchart klicken. Ich habe beide Objektive gehabt bzw. das 70-200 habe ich auch noch - optisch war mein 80-400 Exemplar auch am langen Ende sehr gut - insgesamt ist es auch ein sehr kompaktes Objektiv zumindest bei 80mm bei 400mm fährt es dann schon ordentlich aus.Ach ja, Grund für meinen Umstieg war die schlechtere Anfangsöffnung des 80-400 .......... und das 70-200 verändert seine Größe nicht - ist halt Innen fokussiert.
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Einen interessanten Vergleich 80-400 gegen 70-200 mit Konverter gab es mal hier http://www.imagepower.de/IMAGES/imgEQUIPMENT/D_AFS70200.htm# einfach den Text mal lesen und auf den Testchart klicken. Ich habe beide Objektive gehabt bzw. das 70-200 habe ich auch noch - optisch war mein 80-400 Exemplar auch am langen Ende sehr gut - insgesamt ist es auch ein sehr kompaktes Objektiv zumindest bei 80mm bei 400mm fährt es dann schon ordentlich aus.Ach ja, Grund für meinen Umstieg war die schlechtere Anfangsöffnung des 80-400 .......... und das 70-200 verändert seine Größe nicht - ist halt Innen fokussiert.

Kann ich nur bestätigen!
Das 70-200/2,8 ist durch die Innenfokussierung nicht so ein Staubsauger wie da 80-400.
Eine Alternative ist das 300/4 AF-s, auch mit TK gut zu gebrauchen, aber ebenfalls nichts für Rucksackreisende, höchstens mit Sherpa :)
 
Kommentar

powerbauer

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

da würde ich jetzt das Sigma 100-300/4 empfehlen.
Es fährt beim zoomen nicht aus und pumpt daher schon mal keine Luft.
Optisch ist es besser wie das AF-S 80-200 und bei 300mm kann es auch mit dem AF-S 300/4 mithalten.
Auch mit dem 1.4 Konverter ist es sehr gut.

Gruß
Thomas
 
Kommentar

Odin

NF Mitglied
Registriert
Hallo,

da würde ich jetzt das Sigma 100-300/4 empfehlen.
Es fährt beim zoomen nicht aus und pumpt daher schon mal keine Luft.
Optisch ist es besser wie das AF-S 80-200 und bei 300mm kann es auch mit dem AF-S 300/4 mithalten.
Auch mit dem 1.4 Konverter ist es sehr gut.

Gruß
Thomas

Da fehlt mir etwas der optische Bild Stabilisator... gerade für 100 - 200mm mit einbein Stativ ist der doch sehr nützlich.
 
Kommentar

avdmu

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,
Die Antwort fällt mir fürs Nikon System sehr schwer.
In Australien gibt es extrem Staubige Gegenden, d.h. die D300 ist OK alle deine Objektive nicht.
Einigermaßen Staubdicht dürften nur die teuren und schweren Nikkore wie 17-55/2,8 oder 24-70/2,8 sein, eine preiswerte, gedichtete und leichte Blende 4,0 Optikserie gibt es bei Nikon leider momentan nicht.
Bedenke auch das Gewicht, mit dem ganzen Zubehör was notwendig ist, bleibt ja kaum noch was für die Lebensnotwendigen Dinge.
Am besten mal alles zusammenstellen, nicht nur das Fotozeugs, in den Rucksack packen und hier einige Tage durch die Gegend tragen.
Das zeigt dann wo die Grenzen sind und was wirklich wichtig ist :)

das
AF-S Zoom 70-200 mm VR 1:2.8 G ED müsste auch gut Staubdicht sein.Brennweiteverstellung und Focus passiert nur innen....

Gruss, Albert
 
Kommentar

thkistler

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Moin moin,

Hallo,
Da ich nächtes Jahr für ca 2 Jahre nach Australien gehe um da Rucksackurlaub + Work&Travel mache, Wollte ich meiner D300 neben den Tokina 11-16/2,8 und den Tamron 17-50/2,8 noch etwas gutes im Telebereich tun... und somit das uralt Nikkor 70-210 / 4-5,6 ersetzen.

Erst hatte ich Sigma im Auge, dochs chluss endlich hatte ich mir überlegt doch etwas mehr zu Zahlen udn dafür eine anschaffung fürs LEBEN zu machen.

zu Auswahl stehen das:
70-200/2,8 VR + 1,7TK
oder
80 - 400/4,5-5,6 VR

Hast Du Dir schon einmal Gedanken gemacht, was Du primär damit ablichten möchtest? Hatte früher das 80-400 an einer F100, D100 als auch an der D200. Es hat mir treue Dienste geleistet und etliche Bilder wären ohne den VR auch nicht möglich gewesen. Es ist aber vom AF wirklich langsam, um nicht zu sagen sehr gemütlich... Wenn Du also sich schnell bewegende Tiere ablichten willst und im manuell fokussieren nicht der Champ bist oder werden willst, dann würde ich Dir empfehlen die AF Geschwindigkeit an der D300 im Laden auszuprobieren. Da ich den 1.7 TK nicht habe, kann ich keinen Vergleich anstellen, inwieweit die AF Geschwindigkeit beim 70-200/2.8 dann nachlässt.

Mittlerweile habe ich mein 80-400 verkauft und durch das 70-200/2.8 VR und das 200-400/4 VR nebst 1.4 TK ersetzt. Ist natürlich vom Preis, Gewicht und Größe nicht mehr wirklich lustig, aber wie Du schon geschrieben hast - eine Anschaffung fürs Leben. Nunja, zumindest für die nächste Zeit.;)

Wenn es also eher um schnelle Objekte geht und Du relativ nahe rankommst, dann würde ich sicherlich zum 70-200/2.8 VR tendieren, denn ohne TK kommt das 80-400 da von der AF Geschwindigkeit nun wirklich nicht mit.

Ok, um die Sache für Dich noch schwieriger zu machen: Wie sieht es denn mit dem Makrobereich aus? :fahne: Michael Weber hat auf seiner Webseite ein ganz guten Bericht über die Canon 500D Nahlinse im Zusammenhang mit dem 80-400 http://www.imagepower.de/IMAGES/imgEQUIPMENT/D_500D.htm. Die Kombination hatte ich dann auch einmal probiert, konnte mich persönlich aber nicht so damit anfreunden.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung,
Thorsten
 
Kommentar

Odin

NF Mitglied
Registriert
Vielen Dank für die ausführliche antwort...

denke auch das ich eher zum 70 - 200 tendiere....
da ich es später auch im normalen leben (eventfotografie) besser nutzen kann als das 80 - 400
 
Kommentar
Oben Unten