Reise in die Arktis

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

bremen

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Anfang August werde ich für 3 Wochen nach Spitzbergen und Grönland reisen ( Schiffstour).
Meine Ausrüstung:
D200; Tamron 2.8 17-55; Nikon 70 -200 2.8; Nikon Konverter 1.7
Grauverlaufsfilter

Nun meine Fragen:
Was würdet ihr mir noch empfehlen? Ist ein Stativ sinnvoll, Einbein oder 3-Bein?
Akkus sind vorhanden, die Bilder sollen auf meinem Notebook gesichert werden.

Habt ihr vielleicht noch spezielle Tips für diese Region?

Danke für euche Unterstützung

bremen
 
Anzeigen
S

Schakaya

Guest
Ich denke mit einem Einbein hast du es auf dem Schiff einfacher. Evtl. würde ich noch ein SWW mitnehmen und ein kleines, gutes (!!) Tischstativ.
 
Kommentar

TK

NF-F Mitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Habt ihr vielleicht noch spezielle Tips für diese Region?

Na klar - Mütze , Handschuhe und lange Unterhosen nicht vergessen :D.
Ein Stativ mitzunehmen finde ich immer sinnvoll. Ausserdem würde ich noch einen Polfilter einpacken.
Ansonsten wünsche ich Dir ganz viel Spass auf Deiner Reise!
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

ein Stativ ist wegen der Vibriationen an Bord eines Schiffes völlig unbrauchbar, aber für Landgänge unerlässlich.
Einen Blitz brauchst Du nur, wenn Du in Innenräumen fotografieren willst. Dort dürfte um die Zeit noch 24 Stunden am Tage die Sonne scheinen.
 
Kommentar

hinzpem

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich gehe davon aus, daß Ihr eventuell auch Landgänge macht. Hier ist ein Stativ definitiv sinnvoll. Ich weiß zwar nicht, wie tief die Sonne zu dem Zeitpunkt steht, aber sicherlich wären hier auch HDR-Aufnahmen ganz reizvoll (hier ein Beispiel)

Ein Stativ, um vom Schiff aus Landaufnahmen zu machen, kannst Du auch zuhause lassen. Da stimme ich Wolle vollkommen zu - alleine die Bewegung des Schiffs im Wasser macht Teleaufnahmen völlig unbrauchbar.

Willst Du aber auch Aufnahmen vom Schiff machen, kann ein Stativ wiederum durchaus sinnvoll sein.

Fazit: Ich würde auf jeden Fall ein Stativ mitnehmen. Ich hatte 2007 auch eine D200 und habe mir dafür ein leichtes Carbon Stativ von Benro gekauft - ich war echt froh, es auf Reisen zur Verfügung zu haben (Segelschiff-Tour).

Viele Grüße,
Marc
 
Kommentar

Thomas 110

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Fastnachbarin ;-)

ein Bekannter von mir war dieses Jahr zum dritten mal auf Spitzbergen
unterwegs.

laut seiner Aussage ist ein Stativ nicht so geeignet.
Auf dem Schiff unbrauchbar und an Land durch den Gruppenzwang
(Eisbären) nicht einfach im zeitlichen Aufwand, die Gruppe zieht weiter...

frag ihn doch am besten mal selbst, das ist ein ganz netter :up:

Du findest ihn hier:
http://www.manfredbartels.de/

Die Reise 2008 ist noch nicht auf der Seite, erste Bilder aber schon in der FC unter seinem Namen

vg
thomas
http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/9378
 
Kommentar

bmfoto

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Stativ in jedem Fall und zwar ein Dreibein!

LG Benni
 
Kommentar

RolandOeser

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich denke mit einem Einbein hast du es auf dem Schiff einfacher

Was soll er denn da mit einem Eisbein? Dort ist es doch kalt genug! :fahne:

Wenn ich bedenke, was ich hier im Winter fotografisch unternehme,
dann fallen mir in erster Linie die kalten Finger ein. Und hier sind
nicht annähernd die Temperaturen, wie an Deinem Ziel.

Würde mir Gedanken darüber machen, wie man die Kamera isolieren
kann, und auf jeden Fall so was wie Taschenwärmer mitnehmen, damit
die Kamera mit den Fingern noch bedienbar bleibt. Für die Kamera
gibt es ja so Gummianzüge, bei denen dann nur die Bedienungselemente
frei bleiben. Die Taschenwärmer (für die Hände) sind so gefüllte
Polster, die man in warmes Wasser legt, man steckt sie dann in
die Tasche und wärmt die Hände daran.

Roland
 
Kommentar

Stefan M.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Bei Fritz Pölking http://www.poelking.com/index_d.htm gibt es links oben bei den Short Stories unter der Überschrift Spitzbergen eine ganze Schar von Fotomenschen, die auf dem Schiff vor Spitzbergen die Stative aufgebaut haben. Kommt natürlich drauf an, aber vor Anker oder ausser Fahrt kann das schon Sinn haben.
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

Würde mir Gedanken darüber machen, wie man die Kamera isolieren
kann, und auf jeden Fall so was wie Taschenwärmer mitnehmen, damit
die Kamera mit den Fingern noch bedienbar bleibt. Für die Kamera
gibt es ja so Gummianzüge, bei denen dann nur die Bedienungselemente
frei bleiben. Die Taschenwärmer (für die Hände) sind so gefüllte
Polster, die man in warmes Wasser legt, man steckt sie dann in
die Tasche und wärmt die Hände daran.

Nun übertreibe mal nicht. Bei Wikipedia kannst Du über Svalbard folgendes lesen:

Im Sommer, der Anfang Juni sonnig beginnt und im September mit Nebel, Regen und Schnee endet, liegen die Temperaturen zwischen −2 °C und +17 °C.
 
Kommentar

bremen

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Herzlichen Dank an alle für die schnellen Tips.
Das mit dem Stativ ist noch eine zu lösende Frage. Ich habe ja noch ein wenig Zeit.

Nur so nebenbei:
wieso geht ihr eigentlich alle immer davon aus, dass die ForumsteilnehmerInnen männlich sind?
Bremen ist doch eine Freie und Hansestadt ( weiblich) oder?
Und ich auch.

Gruß Ulla
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten