RawMagickLite


Adda

Unterstützendes Mitglied
Schon längere Zeit mach ich jetzt beim Beta-Test von RawMagickLite (RML) mit und konnte so die Entwicklung dieses RAW-Converters verfolgen.

Meine Erfahrung: Das Programm mausert sich immer mehr zu einem praktischen und unverzichtbaren Werkzeug.

Hier ein paar Highlights, die das Programm m.E. deutlich herausheben über den Rest (incl. Capture):

1) Das Demosaicing arbeitet äußerst genau. Kleinste Ästchen an Bäumen werden exakt wiedergegeben. Colorartifakte lassen sich hervorragend vermeiden.

2) Wenn man in einem Netzwerk arbeitet, in dem schnellere Computer als der eigene sind, kann man über das so genannte Network-Batch-Processoring die Rechenpower anderer Rechner ausnützen.

Ich arbeite z.B. an einem 1 GH-Rechner, während meine Frau über einen 3,4 GH-Rechner verfügt.
Das Umwandeln 1 Raw-Datei im höchsten Qualitätsmodus dauert auf meinem PC ca. Min, auf dem PC meiner Frau aber nur 2 Min.
Auf dem Rechner meiner Frau habe ich ebenfalls RML installiert. Ich kann nun die Bilder auf meinem PC auswählen, die Einstellungen für das Umwandeln individuell setzen und dann zu RML auf dem PC meiner Frau schicken. Dort werden die RAW's konvertiert. Danach werden die umgewandelten Dateien zu meinem PC geschickt und zwar in das Verzeichnis, das ich vorher gewählt hatte.
Das klappt fantastisch. Da man dazu hin einstellen kann, welche Priorität der Konvertierungsprozess haben soll, kann meine Frau auf ihrem PC arbeiten, ohne dass sie eine "Verlangsamung" merkt.

3) Seit neuestem gibt es die Funktion einer so genannten Light-Box-Factory.
Das bedeutet, man kann unterschiedliche Voreinstellungen für die Konvertierung definieren (Kurven, Sättigung, Ton, Demosaicing Einstellungen, Schärfe etc).
Die Thumbnails der Bilder kann man dann in die Verschiedenen Bereiche ziehen und die Bilder dann zum Umwandeln schicken - entweder auf dem eigenen PC oder auf einen PC im Netzwerk).
So kann man ganz schnell eine Auswahl von Bildern mit unterschiedlichen Einstellungen konvertieren.

Nachteile:

1) Das Programm verlangt der Rechenpower schon was ab. Mein 1 GH Rechner loost da ganz schön ab bei der höchsten Qualitätsstufe.
Allerdings kann man auch in niedrigeren Qualitätsstufen schon ganz ordentliche Ergebnisse erziehen. Aber da bin ich halt ein Fetischist für Feinheiten.
Bevor meine Frau den schnelleren Rechner "bekam", habe ich die Bilder einfach über Nacht im Batchwork-Processing umwandeln lassen.

2) Das Programm arbeitet nicht mit heller/dunkler, mehr Kontrast/weniger Kontrast Einstellungen sondern mit Kurven. Das ist am Anfang schon eine ziemliche Umgewöhnung. Ich tat mich schwer damit, aber langsam komm ich rein.

Bislang befindet sich das Programm noch im Beta-Stadium. Immer wieder kommen neue und nützliche Funktionen und Verbesserungen dazu.
Ich finde, das Programm bietet ein riesiges Potential.

Übrigens bin ich weder verwandt noch verschwägert noch befreundet mit den Autoren von RML und ich bekomme auch keine Prozente.

Seid gegrüßt
Andreas
 

Micha 007

Unterstützendes Mitglied
Und wo kann man sich das ansehen?

Gruß Michael
 
Kommentar

Adda

Unterstützendes Mitglied
Sorry

 
Kommentar

Patrick

NF Mitglied
Falsches Betriebssystem. Und tschüss …
 
Kommentar

Micha 007

Unterstützendes Mitglied
Leider nicht öffentlich zugänglich :-(
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software