RAW-Konvertierung mit Kamerasoftware Nikon Picture Project?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Jetfreak

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen

Momentan warte ich noch immer auf meine neue D2X, welche lieferverzögert ist. Ich habe im Internet gelesen, dass zur Lieferung nur die Kamerasoftware Nikon Picture Project vorhanden ist. Kann man mit dieser Software auch die RAW-Bilder konvertieren oder ist das damit nicht möglich?

Danke im Voraus für eure Antworten. Gruss, Andi
 
Anzeigen

Jo_Wal

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: RAW-Konvertierung mit Kamerasoftware Nikon Picture Proje

Im Grundsatz ja, die SW bietet diese Option.

Allerdings verwendet die Software dann die JPEG-Einstellungen der Kamera, die ja im EXIF gespeichert sind. Der Vorteil der RAW-Verarbeitung am PC, die besseren Eingriffsmöglichkeiten in genau diese Parameter der Verarbeitung, hast du somit allerdings nicht.

Somit ist das Ergebnis gleich dem, das du mit der Einstellung JPEG an der Kamera gemacht hättest.
 
Kommentar

mannes

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: RAW-Konvertierung mit Kamerasoftware Nikon Picture Proje

Hallo,
ich fotografiere mit meiner D70 auch in RAW. Zur Umwandlung in TIF verwende ich die mitgelieferte Kamera-Software. Werden auch hier die Einstellungen der Kamera übernommen? Meines Wissens fährt RAW ( NEF ) doch alle Einstellungen auf Null, oder?
vg Manfred
 
Kommentar

Jetfreak

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: RAW-Konvertierung mit Kamerasoftware Nikon Picture Proje

Habe ich bei Picture Project die Möglichkeit, alle RAW's in einem Zug, d.h. in einer Art Stapelverarbeitung, in JPEG's zu konvertieren, z.Bsp. wenn mal alles RAW's anzeichnet?
 
Kommentar

Jo_Wal

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: RAW-Konvertierung mit Kamerasoftware Nikon Picture Proje

Die Einstellungen werden nicht auf Null gefahren. Dies geht nur mit Capture oder anderen echten Bildverarbeitungsprogramm. Die Umwandlung in NikonView und PictureProject orientiert sich an den EXIF-Einstellungen bzw. den in der Kamera eingestellten Parametern. Ist dort z.B. die Schärfung auf stark eingestellt, so wendet PictureProject/NikonView diese Schärfung auch an.

Eine Batch-Konvertierung in PP ist durch Markierung mehrer Bilder durchaus möglich.

Aber nochmal: Ohne echte Bildverarbeitungssoftware (Capture Photoshop CS, Elements 3.0, RAWShooter Essential etc.) bringt RAW kaum Vorteile!
 
Kommentar

Jetfreak

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: RAW-Konvertierung mit Kamerasoftware Nikon Picture Proje

Danke für deine Antwort. Auf Grund der grossen Menge an Bilder bin ich darauf angewiesen, diese innerhalb von kurzer Zeit nach Schärfe sowie auf Bildkomposition zu beurteilen. Meine Kameraeinstellungen betr. Schärfe, etc. sind ohnehin bei 0. Die RAW's brauche ich bei der späteren Verwendung. Bei der Aussortierung möchte ich diese in JPEG's haben, um mehrere gleichzeitig nebeneinander im Photoshop beurteilen zu können. Die besten Bilder behalte ich, in dem ich die RAW-Files umbenenne. Nur so ist es mir möglich, innerhalb von kurzer Zeit die Bilder beurteilen zu können.

Ferner ist mein Hauptrechner für die Bildbearbeitung aus Sicherheitsgründen nicht mit dem Internet verbunden, so dass ich keine Software herunterladen kann. Ich könnte diese zwar an einem anderen PC auf CD-Rom brennen, habe dabei aber betr. Viren, etc. ein etwas ungutes Gefühl.

Gruss, Andi
 
Kommentar

Jo_Wal

Unterstützendes Mitglied
Registriert
RE: RAW-Konvertierung mit Kamerasoftware Nikon Picture Proje

Hallo Andi,

wenn du die interne Schärfung und die Kontraststeuerung der kamera uf Null gestellt hast, dann wirst du mit der schnellen Umwandlung in PictureProject/Nikon View keine vergleichbaren JPEG Bilder erstellen können. Die Einstellung ist absolut richtig, um gute RAWs für die Nachbearbeitung zu erstrellen, aber sie benötigt dann auf jeden Fall die Schärfung durch eine Bildverarbeitungssoftware, um alleine schon die unvermeidbare Unschärfe duch den Anti-Liasing-Filter aus zu gleichen.

Ich habe meinen Bildverarbeitungscomputer auch ohne Internetanschluß.
Neue SW aus dem Internet prüfe ich mit einem aktuellen Scanner und erst dann darf sie auf den BV-PC. Meistens allerdings über Umweg Memory-Stick/Image-Tank.

Ich würde dir den RaAW-Shooter Essential empfehlen. Mit dieser kostenlosen SW kannst du die Schärfung und den Kontrast am ersten Bild einstellen und dann auf eine ganze Serie anwenden. Mehr über die SW und den Download findest du beim Suchen hier im Forum. Damit macht die Verwendung von RAW wirklich Sinn. Capture kann es qualitativ ein wenig besser, kostet aber Geld.
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
RE: RAW-Konvertierung mit Kamerasoftware Nikon Picture Proje

@Jetfreak

Die D2X kann doch sicher auch, genau wie die D70, in RAW+JPG speichern. Zwar hast du dann nicht das hochauflösende JPG, sondern nur das Basic-JPG, aber zum schnellen beurteilen der Schärfe und Bildaufbau dürfte es sicher reichen. Der Vorteil ist, dass du die Nef´s nicht umwandeln brauchst und dennoch das RAW-Format vorliegen hast. Das spart Zeit, Nerven und Ärger... :roll:

Wenn dir das Internet zu unsicher ist, was Viren und Co. betrifft, denke mal über eine abschaltbare externe Festplatte nach.
 
Kommentar
Oben Unten