Rätselfoto: jetzt aber wirklich die Lösung.

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
W

Wolle

Guest
Moin allerseits,

Vor kurzem schrieb ich folgendes:

>>ich habe (mal wieder) ein kleines Ratefoto in die Galerie gestellt.

[
332486cb11aee22c.jpg


Rubrik: Menschen
Titel: Griechisch-orthodoxe Trauung

Dieses Foto entstand während der Trauung von Freunden von uns (ja, sie reden trotz der Bilder noch mit uns:)) in der Griechisch-Orthodoxen Kirche in Hamburg. Es war ein sehr heißer Julitag, die Sonne knallte voll durch die riesigen Fenster der Kirche.
Wie habe ich diese Gegenlichtsituation gemeistert? Habe ich Hilfsmittel (z.B. Blitz, Reflektoren, Lampen) benutzt, wenn ja, welche? Welche Einstellungen habe ich an der Kamera gemacht?
Lasst Eurer Phantasie mal freien Lauf, bin gespannt, was dabei heraus kommt. Wenn genug Vorschläge da sind, verrate ich, was ich wirklich gemacht habe.
Ach ja, Kamera: F5, Objektiv: 28 - 105er Nikkor, Film: Kodak Farbwelt 400, Scan vom 9 X 13 cm Abzug (daher die nicht so tolle Qualität).

Kleine Anekdote am Rande: vor der Trauung stellte ich mich dem Priester als der Fotograf vor und fragte, wo ich mich während der Zeremonie überall aufhalten dürfe. Er sagte: überall bis auf den Altarraum und ich versprach, mich möglichst unauffällig zu verhalten. Darauf entgegnete er nur, dass unauffällige Fotografen keine guten Bilder zustande bringen würden. Erst fiel mir die Kinnlade herunter, so ein Spruch war so ziemlich der letzte, den ich von einem Priester erwartet hätte, aber es war auch eine Art Freibrief.<<

Ein paar Mitglieder habe sich auch ein paar z.T. recht gute Gedanken dazu gemacht, aber auf den Punkt geraten hat keiner.

Wie habe ich es denn nun gemacht?
Klaus und Marv waren ganz dicht dran.
Auf der F5 saß der SB-26 mit aufgesetztem Lumiquest Pocket Bouncer. Mehr nicht.
Einstellungen: Zeitautomatik, TTL-Matrixmessung.
Da das Blitzgerät für den Pocket Bouncer nicht eingeklappt ist, keine D-Messung, sondern nur TTL-Multisensor-Aufhellblitzen.
Keine Plus- oder Minuskorrektur, weder am Blitz noch an der Kamera.
Blitzsynchronisation auf normal, also weder slow noch rear.

Ich habe dieses Bild ins Forum gesetzt um zu zeigen, wie zuverlässig die vielgeschmähte Matrixmessung wirklich ist, gerade beim blitzen.
 
Anzeigen
Oben Unten