quark xpress 5.01 um 5,-- euro

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

lordpeng

Sehr aktives Mitglied
Registriert
hallo leute,

falls es jemanden interessiert, in der aktuellen ausgabe vom pc magazin gibt es ein upgrade-berechtigtes xpress 5.01 um ca. 5,-- euro

ich weiss zwar, dass in der druckvorstufe heutzutage eher indesign bevorzugt wird, aber vielleicht interessierts ja doch jemanden ...
 
Anzeigen

alexspodzal69

Aktives NF Mitglied
Registriert
bei pearl.de gibts 20.000 exemplare davon für lau
 
Kommentar

pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Gibts einfacher im aktuellem PC Magazin für 4,99. Allerdings funktioniert mein Exemplar nicht. Man muß sich online registrieren um eine Validierungs-Nr. zu bekommen. Diese ist dan die Seriennummer für die Installation. Leider funktioniert der ganze Kram im moment nicht. Muß morgen früh beim Support anrufen und hören was da los ist. Grundsätzlich ist Quark 5.01 noch ein anständiges Werkzeug. Klar ist InDesign eine große Konkurrenz. Keine einige Quark-Erfahrene die damit sehr zufrieden sind!
 
Kommentar

lordpeng

Sehr aktives Mitglied
Registriert
>Grundsätzlich ist Quark 5.01 noch ein anständiges Werkzeug.
ich kenne ein paar agenturen die heute noch damit arbeiten ...
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
lordpeng schrieb:
>Grundsätzlich ist Quark 5.01 noch ein anständiges Werkzeug.
ich kenne ein paar agenturen die heute noch damit arbeiten ...

Auf meinem Office-PC ist sogar noch die gedongelte 4er Version Stand der Dinge. Sicherlich nicht sonderlich modern, aber sauschnell und das selbst mit fotoüberladenen Katalogen in zentimeterstärke.

Nach der etwas ungewöhnlichen Registrierungsprozedur läuft inzwischen die 5.01 testweise parallel daneben. :up:
 
Kommentar
H

Hank

Guest
lordpeng schrieb:
ich weiss zwar, dass in der druckvorstufe heutzutage eher indesign bevorzugt wird


..."Bevorzugt" vielleicht, aber realistisch erlebt ist Indesign im Vergleich zu XPress eher noch nervig langsam, wenn es um Effizienz und schnelle Jobs geht. Und falls man mit offenen Indesign-Daten (anstatt pdf-Dateien) bei Druckereien anklopft, kann man sich die Karten legen – überwiegend.

Was soll das Upgrade auf die aktuelle Version 7.0 bzw. auf eine aktuelle verwendbare Version von dieser Version 5.01. (Mac od. Windows?) kosten?

Wäre ja ein Novum, wenn Quark plötzlich etwas zu verschenken hätte...
 
Kommentar

pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Erstmal ein wichtiger Hinweis an alle PC-Magazin-Leser: Die CD-Keys auf der DVD sind um zwei Ziffern zu lang. Einfach weglassen und schon funktioniert es mit der Registierung lt. Anleitung. Dies hat heute morgen ein Anruf bei Quark ergeben. Dazu muß ich mal positiv äußern das die auf Anhieb gut erreichbar waren und sich trotz der Gratis-Version super bemüht haben. Die freundliche Dame und ich sind die ganze Prozedur zusammen durchgegangen und schon lief es. Mit meiner zweiten Lizenz habe ich das dann mal selbst probiert, und mit dem Trick lief auch das auf Anhieb. Das Upgrade auf 7.2 kostet 359 Euro netto zzgl. Porto & MwSt. Ich werde das wohl für einen Rechner hier anschaffen.
Quark hatte nie was zu verschenken, aber immerhin kostete die 5er Version seinerzeit 2,5 Kilo-Euros. Da ist man schon bei der 6er von abgewichen. Immerhin waren die Adobe Publisher Packs bzw. Creative Suiten eine heftige Hausnummer. Zumal InDesign nicht zuletzt durch seine hervorragende Verzahnung mit PS in meinem Bekanntenkreis nur dickes Lob kassiert hat. Allerdings gab es auch Stimmen die den Leistungsbedarf tadeln. Da ich es noch nicht getestet habe kann ich mich nicht dazu äußern...
 
Kommentar
H

Hank

Guest
pixelschubser2006 schrieb:
Zumal InDesign nicht zuletzt durch seine hervorragende Verzahnung mit PS in meinem Bekanntenkreis nur dickes Lob kassiert hat.

Kein Wunder :rolleyes:

Anmerkung zu XPress:

Nett, dass die Dame nett war. Nur nicht nett, falls Dir der Rechner u.a. am Wochenende abstürzt, Du XPress nicht mehr installieren kannst, weil die 3 Validierungscodes per www. verbraucht sind und Du die nette Dame betr. eines neuen V.-Codes telefonisch nicht erreichst, weil man am Sonntag in der Schweiz den Käse kocht oder Heidi besucht.

Je mehr DTP-Anwender mit Indesign arbeiten, umso besser (schneller!!!) wird es evtl. Quark ist trotz netter Damen eines der serviceunfreundlichsten DTP-Unternehmen.
 
Kommentar

Nirwana

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also ich schlage mir seit ein paar Jahren beide Programme um die Ohren und nehme aber immer noch, auch wenn Indesign sicherlich einen größeren Leistungsumfang und bessere Interaktivität mit PS hat, QuarkXpress, vor allem wenn's schnell gehen muss.
Indesign ist grottenlangsam und ein Resourcenfresser hoch 10.
Den Service habe ich Gott sei Dank noch nicht so oft gebraucht, aber wenn, dann war er eigentlich immer sehr freundlich und kompetent.
Aber ich denke, das ist wie mit jeder Hotline. Mal erwischt man halt jemanden, der gerade nicht so doll drauf ist.
 
Kommentar

pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich kann natürlich nur den einzigen Fall beurteilen. Immerhin sind Montags morgens in der Regel Hotlines ziemlich belastet und da ist es schon Glück wenn man überhaupt durchkommt. Wer nun für das Seriennummern-Desaster verantwortlich ist kann ich ja garnicht sagen. In dubio pro reo. Stabil läuft es ja, da gibts nix... Ist InDesign in punkto Leistung wirklich so schlimm? Ich glaub nach Capture NX kann mich eigentlich nix schocken. Immerhin hantieren wir heutzutage mit so großen Nutzdaten das ein paar MB und GHz für das Programm selbst auch noch drin sein sollten. Zumal Quark ja auch ziemlich steinzeitlich ausschaut. Kein Wunder das es dann wenigstens flott läuft...
 
Kommentar

ChristianS

Sehr aktives Mitglied
Registriert
pixelschubser2006 schrieb:
Erstmal ein wichtiger Hinweis an alle PC-Magazin-Leser: Die CD-Keys auf der DVD sind um zwei Ziffern zu lang. Einfach weglassen und schon funktioniert es mit der Registierung lt. Anleitung. Dies hat heute morgen ein Anruf bei Quark ergeben.
Das kann ich so nicht bestätigen. Habe es heute probiert und es hat nur mit dem kompletten CD-Key funktioniert. Insgesamt zwar eine umständliche Prozedur, aber trotzdem problemlos.

Gruß Christian
 
Kommentar

pixelschubser2006

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Mhmm... da einige es auf Anhieb geschaft haben regt sich der Verdacht, das nur ein Teil der ausgelieferten CDs davon betroffen sind. Wo hast Du denn Deine her? Auch mit dem aktuellen PC MAGAZIN? Normale Ausgabe oder Sonderheft?
 
Kommentar

ChristianS

Sehr aktives Mitglied
Registriert
pixelschubser2006 schrieb:
Mhmm... da einige es auf Anhieb geschaft haben regt sich der Verdacht, das nur ein Teil der ausgelieferten CDs davon betroffen sind. Wo hast Du denn Deine her? Auch mit dem aktuellen PC MAGAZIN? Normale Ausgabe oder Sonderheft?
Ganz normales PC Magazin vom Kiosk, allerdings mit DVD statt CD. Gekauft am letzten Montag.

Gruß Christian
 
Kommentar

lordpeng

Sehr aktives Mitglied
Registriert
bei mir hats ebenfalls sofort und einwandfrei funktioniert, ich hab die cd-version des pc-magazin gekauft und nicht die dvd-version
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten