Puente Colgante

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Michael K.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
hier möchte ich eine Brücke der besonderen Art zeigen.
Sie steht in Portugalete an der baskischen Atlantikküste und ist eine Schwebebrücke.

alles klar zum Einsteigen
10648a5def535a34.jpg



und los gehts. Die Breite ist 140m, Höhe ca. 60m. Die Gondel trägt 6 PKWs und Fussgänger, max 22t.
10648a5def4b68b3.jpg




oben können Fussgänger drüber laufen, allerdings recht luftig
10648a5def50f8d1.jpg




die Drähte sind Fahrdrähte, der Strom für die direkt angetriebenen Motoren der Laufkatze wird mit Stromabnehmern abgegriffen
10648a5def4dd9b4.jpg




so sieht das ganze Teil aus
10648a5def55cb41.jpg



gebaut 1893, der Erbauer war nicht zufällig ein Schüler von Gustave Eiffel

seit 2006 Unesco Weltkulturerbe
 

newtonring

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ein höchst interessante Konstruktion. Aber wie kommt man auf die Brücke rauf, durch eine Wendeltreppe? Schöne Doku, danke fürs zeigen.
LG Rudi
 
Kommentar

Jochen2

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Spannend und neu - vielen Dank für die schönen Bilder und Infos!

Jochen
 
Kommentar

chrisw

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Interessantes Teil! Wirklich hoch für Fußgänger da oben - sag mal, wie kommt man denn da rauf, mit einer Leiter, oder so?

Grüße,
Chris.

Nachtrag: Ah, hat sich schon erledigt die Frage ... da war wer schneller ...
 
Kommentar

Michael K.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
für technisch Interessierte: hier sieht man schön die Stromabnehmer und ein
Achsteil mit Motor der Laufkatze

10648a5e90bcd348.jpg
 
Kommentar

<ChristiaN/>

Auszeit
Registriert
Also die Aufnahmen sind toll und die Details der Brücke faszinierend. Aber mal ehrlich: Hübsch geht anders, oder? Ich meine die Brücke ist doch ein architektonischer Fremdkörper in dieser Stadt...
 
Kommentar
K

kant

Guest
... Ich meine die Brücke ist doch ein architektonischer Fremdkörper in dieser Stadt...

Mehr oder weniger im gleichen Masze wie der Eiffelturm für Paris. :winkgrin:

Dabei ist dieses Bauwerk auszerordentlich nützlich und für Portugalete unverzichtbar.
Die Überfahrt kostete im Jahr 2004 ganze 0,25 €, die Zu-Fusz-Passage in luftiger Höhe auch nur 3,00 €.

Wünsche noch ein geruhsames Wochenende!

Philipp
.
 
Kommentar

Michael K.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Aber mal ehrlich: Hübsch geht anders, oder? Ich meine die Brücke ist doch ein architektonischer Fremdkörper in dieser Stadt...

zur Bauzeit sah man das sicher anders. Alles technologische und konstruktive hatte Vorfahrt.
Heutzutage wäre solch ein Bauwerk auch wegen der geringen Kapazität undenkbar.
Weltweit gibt es noch 9 Brücken in dieser Bauart, diese hier war die erste und Vorbild für die anderen.

Seit ihrer Erbauung hat sie 650 Millionen Menschen transportiert.
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Michael, kannst Du nicht nochmal über diese Brücke, wenn das Licht nicht so hart ist? Ich bin mir sicher, dann kann man ein paar sehr schöne Stadtschaftsbilder machen. :fahne:

Ganz im Ernst: Ausgefallene Konstruktion, gute Bilder.

Gruß Erik
 
Kommentar

Herbert M.

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Schöne Bilder von der Biskaya, Michael!

Ganz so weit hättest Du es nicht haben müssen, um eine Schwebefähre
vor die Linse zu bekommen.
Im Plattland an der Unterelbe, auf dem Weg von Hamburg nach Cuxhaven, kann man
sich gerne bei Hemmoor einen kulturhistorischen Schlenker nach 'Osten' erlauben,
Hier befindet sich ein excellentes Schwebefährenexemplar, das demnächst
den hundertsten feiert:
http://www.schwebefaehre-osten.de/index.shtml?inc/faehre

Das wär doch mal wat für unsere Fischköppe aus HH und Umgebung; die könnten
doch mal das Mopped polieren und bei Prachtwetter in der Marsch einfallen, um im
'Fährkrug' gleich neben dem renovierten Alteisen ein Forentreffen abzuhalten.

Da ist es: http://maps.google.de/maps?f=q&output=html&hl=de&q=osten&zoom=6&zp=RRRLLLII

Viele Grüße
Herbert
 
Kommentar
Oben Unten