Problem mit Sunpak PZ42x auf Funkauslöser

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

stitch666

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin zusammen,

vielleicht kann mir einer von euch helfen.

Ich habe hier unter anderem einen PZ42X von Sunpak liegen, den ich per Pixel Pawn auslösen möchte. Das funktioniert soweit auch ganz super, allerdings legt sich der Blitz nach 15min unweigerlich schlafen, und zwar unabhängig davon, ob ich den Blitz zwischenzeitlich auslöse oder nicht. Aufwecken lässt er sich per Trigger nicht, obwohl der Pawn dies bei anderen Blitzen (bei mir 58AF-2) schafft.
Wenn der Blitz auf der Kamera ist, funktioniert das Aufwecken problemlos.
Für mich heißt das, dass der Sunpak sein Aufwecksignal irgendwie anders bekommt als sonstige Blitze, oder liege ich da falsch?
Im Netz wird das alles auch mehr oder weniger bestätigt.
Allerdings fielen mir Beiträge eines Typen auf, der das gleiche Problem hatte und dies angeblich gelöst hat, imdem er den Blitz nicht mit Mittenkontakt an Erdung auslöst, sondern mit Mittenkontakt an einen der anderen Pins, wobei er darüber schweigt, welchen Pin er meint. (Link)
Hat dazu einer von euch Erfahrungen?
Kann mir einer helfen?
 
Anzeigen

gromit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die ganzen Funkauslöser wecken Blitze durch simples Anlegen eines einfachen Signals (Spannung) an einem der Zusatzpins auf. Das funktioniert vor allem bei Blitzen, die noch zu analogen SLRs kompatibel sind, am Besten, daher gehts auch beim Metz. Der Sunpak dagegen ist in der aktuellen Version meines Wissens nach rein digital, also nur iTTL. Die Pixel-Trigger können schon mehr Blitze aufwecken als die RF-602, das hatte ich bereits im Test des Pixel Pawn erfreut festgestellt.

Wenn ein Blitz allerdings nur durch Protokollsignale, wie sie die Kamera sendet, aufgeweckt werden kann, ist man bei den Funkauslösern aufgeschmissen.

Hab mir das von dem Link mal angesehen und finde es seltsam, daß das gehen soll. er verbindet 2 Pins miteinander, ok, aber offenbar weiß er auch nicht so wirklich, was er da tut, das kann auch böse schiefgehen, zumal er den Empfänger modifizieren will. Das wird dann aber auch nur beim Sunpak gehen und nicht mit einem anderen Blitz, wenn er Pech hat, befördert er einen Anderen damit in die ewigen Jagdgründe, da gerade bei den günstigen Blitzen die Eingänge direkt ohne Schutzschaltung am Mikroprozessor hängen. Nicht zur Nachahmung empfohlen.

Mir dämmert aber, daß wenn der den Mittenkontakt mit einem anderen Pin verbindet, er die dort anliegende Triggerspannung dazu benutzt, den Blitz wachzuhalten, somit kann es nur der Pin oben rechts (draufsicht auf den Blitzschuh) sein, denn der wird als Einziges für den Wakeup genutzt.
Der links unten ist Sync und kommt nicht in Frage, da Ausgang zur Kamera hin. Unten rechts ist der sogenannte TTL-Pin, wurde zumindest bei analog zum Stoppen des Blitzes genutzt, ist also ein Eingang.

Die Funkauslöser sind 3V-Designs und können nicht mehr als das an einen Pin anlegen. Hat der Sunpak eine Triggerspannung in Höhe seiner Batteriespannung (6V), was oft der Fall ist, kann ihm die Spannung zu gering sein, wobei normalerweise serielle Signale anliegen und keine Gleichspannung. Die seriellen Signale haben aber TTL-Pegel (hat nichts mit TTL-Meßmethode zu tun, sondern heißt Transistor-Transisror-Logik und ist ein Begriff aus der Halbleiterelektronik), also 5V, insofern wäre der Eingang dann schon mit 1V Überspannung betrieben. Tolerieren nicht alle Geräte.

Wenn Du mutig bist, kannst Du das ja mal probieren, also Mittenkontakt mit dem Pin oben rechts des Sunpak verbinden (mit Büroklammer, beim rumdrehen entsprechend umdenken, der Pin ist einfach zu lokalisieren, da die anderen Beiden auf der anderen Seite sitzen und in einer Linie nebeneinander liegen). Wenn der Blitz dann aufwacht, hast Du die Lösung.
Solltest Du ein Meßgerät haben, checke vorher aber lieber mal die Triggerspannung, also Mittenkontakt gegen Masse (Seitenkontakt im Blitzfuß), die sollte eigentlich 6V maximal betragen.
 
Kommentar

stitch666

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin Dietmar,

danke für deine Antwort.
Ich habe es tatsächlich mit dem von dir vermuteten Pin probiert. Der Blitz löst dann auch aus, ändert aber auch nichts daran, das er einpennt. Komische Sache das :kopfkratz:.
Ich werde jetzt aber nicht anfangen, an dem Blitz rumzubasteln.
Ich habe die Möglichkeit mir einen Blitz zu leihen und der Sunpak wandert demnächst in die Börse. Er ist nämlich ansich ein klasse Blitz, klein, leicht, stark und immer zuverlässig, leider ohne AWL-Fähigkeiten.
 
Kommentar

stitch666

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das hört sich doch gut an. Kannst dann ja mal Bescheid geben.
Allerdings bin ich mir unsicher, ob ich nicht erstmal in einen gebrauchten 48 AF-1 investiere, allein um mir zumindest Indoor die Möglichkeit zu bewahren, einen schnellen und einfachen Aufbau per AWL zu ermöglichen. Ich kann ja auch dort die Blitze manuell steuern. Den 48er kann ich ja nichts desto trotz auch per Funk auslösen.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten