Preisverfall der D3x


Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Kurt Raabe

NF Team

Pablito

Well-known member
Ob zur Photokina ne D4X auftaucht?:nixweiss:
Davon würde ich jetzt mal ausgehen, wenn die Info der Gerüchteseite korrekt ist.
Immer mehr, immer schneller, und dann müssen natürlich neue höchstauflösende Scherben her.... :eek: Die Technik-Junkies werden schön am Nasenring herumgeführt! :D
Ich konzentriere mich jetzt erstmal mehr aufs Fotografieren, auf Aussage, Komposition und Licht. Das war und ist m.E. immer noch das Wichtigste....;)
 

Fotograf58

Well-known member
Je teurer die Kamera, desto größer ist auch der Wertverfall in absoluten Zahlen. Prozentual mag das anders sein, aber in der Geldbörse zählen absolute Euros.
 

orpheuss

Erfahrenes Mitglied
Die D3x ist innerhalb von 2-3 Monaten um gefühlt 1/3 gefallen und gut erhaltene Exemplare wechseln jetzt auch schon für unter 3 T€. Das war abzusehen, denn bei der D2xs war es das gleiche. Der Preis der D3x wird wohl bis zum Jahresende an der 2 T€ Marke heftigst kratzen.

Auch wenn viele, wie auch ich, immer auf eine D3x geschielt haben überwiegt jetzt vielleicht doch das Gefühl, wenn schon mehr Pixel - dann richtig mehr - und die bitte neu und mit aktueller Technik. Ich bin für mich noch zu keinem Entschluss gekommen. Brauch ich das überhaupt oder ist das echte Mittelformat, für Aufgaben wie sie bei mir mit einer D3x bzw. D800 anfallen würden, nicht doch mein größerer Freund?
 

Kurt Raabe

NF Team
Die D3x ist innerhalb von 2-3 Monaten um gefühlt 1/3 gefallen und gut erhaltene Exemplare wechseln jetzt auch schon für unter 3 T€. Das war abzusehen, denn bei der D2xs war es das gleiche. Der Preis der D3x wird wohl bis zum Jahresende an der 2 T€ Marke heftigst kratzen.

Auch wenn viele, wie auch ich, immer auf eine D3x geschielt haben überwiegt jetzt vielleicht doch das Gefühl, wenn schon mehr Pixel - dann richtig mehr - und die bitte neu und mit aktueller Technik. Ich bin für mich noch zu keinem Entschluss gekommen. Brauch ich das überhaupt oder ist das echte Mittelformat, für Aufgaben wie sie bei mir mit einer D3x bzw. D800 anfallen würden, nicht doch mein größerer Freund?
natürlich sind diese Überlgungen nicht von der Hand zuweisen..
und doch, auch wenn ich das Geld nicht habe, schiele ich nach einer D3x:heul:
Sollte mir die gute Fee 3000Euros in den Briefkasten werfen, würde ich dann eine gebrauchte D3x oder D3s und vielleicht noch ein Objektiv dazu kaufen.
Denn nur durch das erscheinen einer D800 wird die D3x plötzlich nicht zu einer Kamera der zweiten Wahl:)
 

Pablito

Well-known member
....wenn schon mehr Pixel - dann richtig mehr - und die bitte neu und mit aktueller Technik.
Was ist denn an der D3x nicht aktuell? Die Verarbeitungsqualität ist zumindest deutlich besser als die der "aktuellen" D800.

Wie groß wollt Ihr denn alle ausdrucken? :confused:

Solange ich nicht mehr Pixel für sehr große Ausdrucke benötige, sehe ich keinen Grund zu wechseln. Zumal mir noch niemand gesagt hat, wie das Bearbeitungspotential der D800-Dateien ist. Meiner Erfahrung nach dürfte da eher nicht so viel möglich sein wie bei den größeren Pixeln der D3x.
Wenn doch mal ein Wechsel anstehen sollte, dann zu einer D4x. Und zwar dann, wenn die D5x raus ist....;)

Solange kaufe ich für das Geld lieber noch ein Shift-Objektiv, oder ein 2,0/200mm. :)
 

svantevit

NF-F Premium Mitglied
Ich muß immerwieder schmunzeln über die Preisverfalldiskussionen und deren Auffassungen.
Manchmal denke ich, ein Body wird sich als Wertanlage angeschafft...zum streicheln und Mittels Endorphineauffrischung.
Ich schätze, die meisten haben irgendein Superspielzeughandy welches sie aller 1-2 Jahre erneuern. Neue Autos werden immernoch gekauft.
Wo ist da der Unterschied?
Im heutigen schnelllebigen Produktzyklus sollte man den Focus auf den Nutzen und deren persönlichen Notwendigkeit setzen und nicht die Priorität auf den eh schon vorhersehbaren Preisverfall legen.

Kleiner Tip, falls es einige immer noch nicht begriffen haben,
eine Investition in ein top Objektiv begegnet so manchem Unerfahrenem und deren Frust mit seinem Body :) Die Freude hält viel länger an.

Die D3x diente mir nun 3 Jahre und wird bis zur D4x oder länger mich zufriedenstellen. Und aus.
Was zählt ist, was ich momentan an Anforderungen habe und welche Ergebnisse ich erzielen kann.
 

svantevit

NF-F Premium Mitglied
Wenn ich mir den Hype hier so betrachte,
dann möchte ich noch einen ganz wichtigen und für viele zutreffenden Zusatz bemerken...

Was zählt ist, was ich momentan an Anforderungen habe und welche Ergebnisse ich erzielen kann,
und nicht was Hinz und Kunz nebenan kaufen und mir diesbezüglich suggerieren,
was meine Kamera Wert ist und welche Mängel sich plötzlich in meinen Arbeiten hervortun.

Zugegeben, einen kleinen Knacks habe ich ebenfalls,
und wenn mal eine D4 und D800 vereint daherkommen sollte,
wo ich mich dann auf einen Body beschränken kann,
dann werde ich wieder schwach.
Aber eine Halbherzigkeit mit Kompromissen wie die D800 lockt mich nicht hervor.
 

gpox

Well-known member
Moin

oben wurde auch die D3s genannt....
schaut aber mal zur D3...auch dort werden MASSEN angeboten wie schon lange nicht mehr :D

und damit sind wir wieder mal bei Ken Rockwells Kommentaren der genau das voraus geahnt hat....
er machte das aber an der D800 fest...nicht so sehr der D4,

und ja Nikon hat den Geist aus der Flasche gelassen und...
damit auch seinen eigenen Markt neu aufgemischt,
das wird nicht ohne Folgen bleiben :cool:

eigentlich müsten nun die Wohnungen alle in 200m² Lofts umgerüstet werden,
damit man die schönen großen Bilder präsentieren kann :hehe:
Mfg gpo
 

Kurt Raabe

NF Team
Moin

oben wurde auch die D3s genannt....
schaut aber mal zur D3...auch dort werden MASSEN angeboten wie schon lange nicht mehr :D

und damit sind wir wieder mal bei Ken Rockwells Kommentaren der genau das voraus geahnt hat....
er machte das aber an der D800 fest...nicht so sehr der D4,

und ja Nikon hat den Geist aus der Flasche gelassen und...
damit auch seinen eigenen Markt neu aufgemischt,
das wird nicht ohne Folgen bleiben :cool:

eigentlich müsten nun die Wohnungen alle in 200m² Lofts umgerüstet werden,
damit man die schönen großen Bilder präsentieren kann :hehe:
Mfg gpo
naja ,denke das jeder Insider des DSLR-Marktes ungefähr vorhersagen konnte was passieren wird wenn Nikon mit der D800 rauskommt.

Aber wer ist Ken Rockwell ??

Soeben im Netzt gefunden
Quelle www.dieolsenban.de
"
Ein Fotograf, von dem man eine Menge lernen kann wenn man bereit ist, den Megapixel-Wahn, die Suche nach der absoluten Schärfe und das Equipment-Schwanzmessen über Bord zu werfen.
Ken Rockwells Kamera hat ähnliche Programme wie unsere. Es sind: P[erfect], Av[Awesome Priority, Tv[Totally Awesome Priority], M[ajestic].
Ken Rockwell stellt die Tiefenschärfe nicht an der Kamera ein. Er beeinflusst Zeit und Raum.
Ken Rockwell wartet nicht auf das richtige Licht für eine Landschaftsaufnahme. Das Licht wartet auf ihn.
Ken Rockwell dreht seine Kamera nicht für Hochformatbilder. Er dreht die Erde.
Ken Rockwell hat mal ein “L”-Objektiv bei Nikon bestellt – und bekommen.
Ken Rockwell hat als einziger Mensch Jesus fotografiert. Allerdings hatte er keinen Film dabei und musste darum ein Tuch benutzen.
Wenn Ken Rockwell eine Belichtungsreihe macht gewinnen die 3 Bilder den ersten Preis in 3 unterschiedlichen Kategorien.
Bevor Nikon oder Canon neue Kameras herausbringt geben sie sie Ken zum testen. Die besten bekommen einen Nikon-Logo, die nicht ganz so guten ein Canon-Logo.
Einmal testete Ken eine Kamera, die sogar zu schlecht für ein Canon-Logo war. Das war die Geburtsstunde von Pentax.
Nur Ken Rockwell kann ein Foto von sich machen. Alle anderen bekämen nur eine extreme Überbelichtung durch Kens strahlende Genialität.
Ken Rockwell ist der einzige, der Selbstporträts von Dir aufnehmen kann.
Ken Rockwell hat einmal ein Teleobjektiv entwickelt. Ihr kennt es als das Hubble-Weltraumteleskop.
Wenn Ken eine neue CF-Karte aus der Verpackung nimmt ist schon ein Meisterwerk drauf.
Porträts von Ken sind so lebensecht, dass sie Steuern zahlen müssen.
Das Papierkorb-Icon auf Kens Desktop ist in Wirklichkeit ein Link zum National Geographic Magazine
Von zehn Aufnahmen, die Ken Rockwell macht behält er elf.
Ken Rockwells Digitalfotos bestehen aus Nullen, Einsen UND Zweien.
Ken Rockwell fokussiert nicht. Alles bewegt sich in seinen Schärfebereich.
Ken Rockwells Fotos sind so perfekt, dass er eine eigene Photoshopversion besitzt. Sie besteht lediglich aus einem “Schließen-Button”.
Ken Rockwell ist nicht der Chuck Norris der Fotografie – Chuck Norris ist der Ken Rockwell der Martial Arts.":fahne::fahne:
Verzeiht mir das Einfügen dieses frefelhaften Textes über "Halbgott-Ken"
fand ihn lustig...
weil ich ein großer Peter Braczko Fan bin
 

Kurt Raabe

NF Team
Kurt,
danke für den Beitrag, aber eigentlich hatte ich erwartet Du wolltest in diesem Thread jetzt deinen Upgrade zum D2 Kurt ankündigen :)
Ich hätt da nen schickes exemplar nicht herzugeben und die D1 schon garnich :D

Cheers
Jochen
hallo Jochen
ja ich würde gerne den Upgrade zu D2 Kurt :heul:,dann zu D3...D4.. machen
suche nur einen Sponsor für eine D2x:hallo: können aber auch ca 800 mitfühlsame Fotofreunde sein die mir alle einen Euro geben:)
Und die D1 und D1x bleiben auf jeden Fall bei mir...
 

KyprisAthina

New member
3000 oder 3500 Euro sind natürlich ein Superpreis für eine D3x! Dafür würde ich sie, wenn ich sie nicht schon hätte, sofort kaufen! Eine wunderbare, solide Kamera. Ich habe sie, als sie herauskam, sofort gekauft und meine D3 abgegeben. Auch das war finanziell ein Verlust, aber seitdem habe ich sehr viele gute Aufnahmen gemacht, die ich in der von mir gewünschten Größe ausdrucken kann. [...] Aber das "Handling" des Pro-Gehäuses würde ich nicht gegen das einer Amateurkamera tauschen wollen, egal wie viele Pixelchen sie bietet. Die D3x ist sicher auch sehr viel robuster und zuverlässiger gebaut....:up:
Genau! Also ich würde meine nicht hergeben wollen, selbst wenn mir jemand 5000 Euro dafür bieten würde. Schon allein deshalb:

RIP...!

Die D3x ist einfach eine Klasse für sich. Ich hatte mir ja letztes Jahr die ganze Zeit die Frage gestellt, D3x kaufen oder auf die D4 warten... mir war ja klar, dass die D3x sicher bald ausläuft und dann der Preis verfällt. Aber nachdem die D4 dann als nicht kam und nicht kam, habe ich die D3x im Laden ausprobiert und dachte - ok, wie viel besser soll's denn überhaupt noch werden? Und ich habe es nicht bereut! Zumal die D4 dann ja doch wesentlich weniger Pixel hat... Pixel sind nicht alles, klar, aber ich fotografiere ja auch nicht im Dunkeln :D Und da ich mir auch noch die entsprechend lichtstarken Objektive zugelegt habe, sind die hohen ISO-Werte ohnehin kein Thema für mich. (Wenn Nikon die Produktion der D3x nicht eingestellt hätte, könnte man gerade meinen, die hätten die D800 nur auf den Markt gebracht, damit die Leute endlich aufhören, über die 24 MP der D3x zu motzen :p)


Für mich zählt was die D3x bietet, was ich benötige, ohne mich zwanghaft am Horizont schon wieder zu orientieren und verrückt zu machen.
Sie wird mich weitere Jahre begleiten und vollstens zufriedenstellen.
Und vom Handling bevorzuge ich lieber eine D3x als dieses D800 Spielzeug.
:up: Die Qualität und Detailschärfe der Fotos treibt mir immer noch nach jedem Shooting Tränen in die Augen! :winkgrin:

Ich denke, dir D3x ist immer noch die professionellste Kamera (zumindest abseits der Eventfotografie, wobei ich mich auch da nicht beklagen kann! Mein Konzertfototest war top, und das mit "Dunkelobjektiv"!), die Nikon auf dem Markt hat. Na ja, jetzt wohl nicht mehr, nachdem sie die Produktion eingestellt haben... :confused:
 

ThomasNRW

New member
Hier gab es doch einen Vergleich in dem D800 Bilder auf das Fomat der D3x Bilder verkleinert wurden ...
Die D3x sah dann im direkten Vergleich nicht mehr soooo gut aus.
 
Oben